Staatlicher Zuschuss für SKODA iV Charger macht heimische Wallbox besonders günstig

Staatlicher Zuschuss für SKODA iV Charger macht heimische Wallbox besonders günstig / Jetzt können Besitzer eines elektrifizierten SKODA iV Modells oder solche, die es werden wollen, besonders günstig eine private Ladestation erwerben. Die Bundesregierung bezuschusst Kauf und Installation eines vernetzten SKODA iV Chargers in Deutschland mit bis zu 900 Euro. /

Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/28249 /

Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Skoda Auto Deutschland GmbH"


Weiterstadt (ots) - - Kauf und Installation eines SKODA iV Chargers werden mit bis zu 900 Euro staatlich gefördert

- Zusammen mit Installationsservice und Ökostrom-Lieferung erhalten SKODA iV Kunden ein Rundum-Sorglos-Paket, das alle Fördervoraussetzungen erfüllt

- Mit dem SKODA iV Charger Connect und iV Charger Connect+ stehen gleich zwei vernetzte Geräte in der Liste der förderfähigen Wallboxen

Jetzt können Besitzer eines elektrifizierten SKODA iV Modells oder solche, die es werden wollen, besonders günstig eine private Ladestation erwerben. Die Bundesregierung bezuschusst Kauf und Installation eines vernetzten SKODA iV Chargers in Deutschland mit bis zu 900 Euro. SKODA bietet seinen Kunden darüber hinaus ein Komplettpaket an, das außer dem iV Charger auch einen Installationsservice und die Lieferung von Ökostrom umfasst. Der Betrieb der Wallbox mit erneuerbarer Energie gehört zu den Fördervoraussetzungen.

Ab dem 24. November können Nutzer von Elektrofahrzeugen den Bundeszuschuss bei der KfW-Bank beantragen. Auf der Liste der förderfähigen Geräte stehen gleich zwei der von SKODA angebotenen Wallboxen: der SKODA iV Charger Connect und SKODA iV Charger Connect+. Beide sind voll vernetzt und lassen sich bequem per Smartphone über die demnächst verfügbare My SKODA Powerpass App steuern. Kunden behalten damit die Ladevorgänge im Blick und profitieren von praktischen Funktionen wie Fernwartung, Zugangskontrolle per Ladekarte und regelmäßigen Software-Updates. Zudem können die intelligent gesteuerten Ladestationen mit anderen Komponenten des Stromnetzes kommunizieren - z. B. um die Ladeleistung auf eine Zeit mit besonders günstigen Stromtarifen zu verschieben. Der iV Charger Connect+ bietet zusätzlich einen integrierten MID-zertifizierten Stromzähler der es ermöglicht, den Ladestromverbrauch zuhause zu messen. Die Verbräuche lassen sich künftig in der App transparent ablesen.

Alle SKODA iV Charger eignen sich sowohl für das Aufladen des rein elektrischen SUV-Modells ENYAQ iV, der Plug-in-Hybride SUPERB iV*, OCTAVIA iV* und OCTAVIA RS iV* sowie des batterieelektrischen CITIGOe iV.

Der Bund koppelt die Förderung an vier Voraussetzungen: Erstens darf die Ladeleistung nicht höher als 11 kW liegen. Genau diesen Wert liefern alle SKODA iV Charger. Zweitens müssen sie intelligent vernetzt sein, was auf die beiden Connect-Versionen zutrifft. Drittens darf die bezuschusste Wallbox nur privat genutzt und nicht öffentlich zugänglich sein. Förderberechtigt sind folglich private Eigentümer, Wohnungseigentümergemeinschaften, Mieter und Vermieter (Privatpersonen, Unternehmen, Wohnungsgenossenschaften). Viertens soll der Ladestrom zu 100 Prozent aus erneuerbaren Energien stammen.

Mit dem cleveren Komplettangebot von Elli - dem Anbieter von Energie- und Ladelösungen innerhalb der Volkswagen Gruppe - schnürt SKODA für seine Kunden ein Rundum-Sorglos-Paket. Es umfasst neben dem iV Charger auch die Prüfung der elektrischen Installation, Einbau und Anschluss der Wallbox sowie einen Vertrag über die Lieferung von Ladestrom aus 100 Prozent regenerativen Quellen. Damit erfüllt das Paket alle Anforderungen der Kunden und der Förderrichtlinien.

Wichtig zu wissen: Der Förderantrag muss gestellt werden, bevor ein Kunde seinen iV Charger bestellt - der gewünschte Wallbox-Typ muss jedoch im Antrag vermerkt sein. Bestätigt die KfW den Antrag, braucht der Kunde nur noch seine Identität nachzuweisen und kann anschließend den SKODA iV Charger bestellen. Nach erfolgter und nachgewiesener Installation überweist die KfW-Bank den Förderbetrag von bis zu 900 Euro. Fallen Kauf und Einbau günstiger aus, werden nur die tatsächlich entstandenen Kosten ersetzt.

Den SKODA iV Charger gibt es in drei Versionen, die alle bis zu 11 kW Ladeleistung bieten. Die beiden förderfähigen Topmodelle iV Charger Connect und iV Charger Connect+ sind für 583,90 Euro bzw. 827,60 Euro inkl. 16 Prozent Mehrwertsteuer erhältlich. Der Förderbetrag übertrifft also in beiden Fällen den Kaufpreis und deckt zudem Teile der Installationskosten ab. Darüber hinaus bietet SKODA das nicht vernetzte Basismodell iV Charger für 388,94 Euro an.

Weitere Informationen zu Voraussetzungen und Antragstellung sowie eine Liste der förderfähigen Ladestationen finden sie auf der Website der KfW-Bank (http://ots.de/IVyQgJ) .

Die drei verfügbaren SKODA iV Wallboxen - Preise und Ausstattungen

iV Charger iV Charger Connect iV Charger Connect+ Preis inkl. 16 % MwSt. 388,94 Euro 583,90 Euro 827,60 Euro
Förderfähig - bis 900 Euro Prämie* bis 900 Euro Prämie*
Ladeleistung bis zu 11 kW ja ja ja
Typ-2-Ladekabel ja ja ja
Fehlerstromerkennung ja ja ja
WLAN-/LAN-Kommunikation - ja ja
Software-Updates over-the-air - ja ja
Remote-Programmierung per App - ja ja
Integrierter Stromzähler - - ja * nur in Deutschland

Die angegebenen Verbrauchs- und Emissionswerte wurden nach den gesetzlich vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt. Seit dem 1. September 2017 werden bestimmte Neuwagen bereits nach dem weltweit harmonisierten Prüfverfahren für Personenwagen und leichte Nutzfahrzeuge (Worldwide Harmonized Light Vehicles Test Procedure, WLTP), einem realistischeren Prüfverfahren zur Messung des Kraftstoffverbrauchs und der CO2-Emissionen, typgenehmigt. Seit dem 1. September 2018 ersetzt der neue WLTP (Worldwide Harmonized Light Vehicles Test Procedure) den bisherigen Fahrzyklus (NEFZ). Wegen der realistischeren Prüfbedingungen sind die nach dem WLTP gemessenen Kraftstoffverbrauchs- und CO2- Emissionswerte in vielen Fällen höher als die nach dem NEFZ gemessenen. Weitere Informationen zu den Unterschieden zwischen WLTP und NEFZ finden Sie unter www.skoda-auto.de/wltp (http://www.skoda-auto.de/wltp).

Aktuell sind noch die NEFZ-Werte verpflichtend zu kommunizieren. Soweit es sich um Neuwagen handelt, die nach WLTP typgenehmigt sind, werden die NEFZ-Werte von den WLTP-Werten abgeleitet. Die zusätzliche Angabe der WLTP-Werte kann bis zu deren verpflichtender Verwendung freiwillig erfolgen. Soweit die NEFZ-Werte als Spannen angegeben werden, beziehen sie sich nicht auf ein einzelnes, individuelles Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebotes. Sie dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Zusatzausstattungen und Zubehör (Anbauteile, Reifenformat, usw.) können relevante Fahrzeugparameter, wie z. B. Gewicht, Rollwiderstand und Aerodynamik verändern und neben Witterungs- und Verkehrsbedingungen sowie dem individuellen Fahrverhalten den Kraftstoffverbrauch, den Stromverbrauch, die CO2-Emissionen und die Fahrleistungswerte eines Fahrzeugs beeinflussen.

* Verbrauch nach Verordnung (EG) Nr. 715/2007; CO2-Emissionen und CO2-Effizienz nach Richtlinie 1999/94/EG. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen, spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem "Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen" entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH, Hellmuth-Hirth-Str. 1, 73760 Ostfildern-Scharnhausen (www.dat.de (http://www.dat.de)), unentgeltlich erhältlich ist.

SUPERB iV (Plug-in-Hybrid): Kraftstoffverbrauch kombiniert 1,5 - 1,4 l/100km, Stromverbrauch kombiniert 14,5 - 13,6 kWh/100km, CO2-Emissionen kombiniert 35 - 32 g/km, CO2-Effizienzklasse A+

SUPERB COMBI iV (Plug-in-Hybrid): Kraftstoffverbrauch kombiniert 1,7 - 1,5 l/100km, Stromverbrauch kombiniert 15,4 - 14,5 kWh/100km, CO2-Emissionen kombiniert 38 - 35 g/km, CO2-Effizienzklasse A+

OCTAVIA iV (Plug-in-Hybrid): Kraftstoffverbrauch kombiniert 1,2 l/100km, Stromverbrauch kombiniert 11,1 kWh/100km, CO2-Emissionen kombiniert 28 g/km, CO2-Effizienzklasse A+

OCTAVIA COMBI iV (Plug-in-Hybrid): Kraftstoffverbrauch kombiniert 1,4 l/100km, Stromverbrauch kombiniert 11,6 kWh/100km, CO2-Emissionen kombiniert 31 g/km, CO2-Effizienzklasse A+

OCTAVIA RS iV (Plug-in-Hybrid): Kraftstoffverbrauch kombiniert 1,5 l/100km, Stromverbrauch kombiniert 11,2 kWh/100km, CO2-Emissionen kombiniert 33 g/km, CO2-Effizienzklasse A+

OCTAVIA COMBI RS iV (Plug-in-Hybrid): Kraftstoffverbrauch kombiniert 1,5 l/100km, Stromverbrauch kombiniert 11,4 kWh/100km, CO2-Emissionen kombiniert 34 g/km, CO2-Effizienzklasse A+

Pressekontakt:



Ulrich Bethscheider-Kieser
Leiter Produkt- und Markenkommunikation
Telefon: +49 6150 133 121
E-Mail: ulrich.bethscheider-kieser@skoda-auto.de

Karel Müller
Media Relations
Telefon: +49 6150 133 115
E-Mail: Karel.Mueller@skoda-auto.de


Original-Content von: Skoda Auto Deutschland GmbH, übermittelt durch news aktuell

Artikel teilen



Ihre Firma
eintragen
  • Ihre kostenlose Web-Visitenkarte
  • in fünf Minuten angelegt
  • noch besser gefunden werden
  • einfach neue Kunden gewinnen
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Information
OK