TECO 2030 ASA's richtungsweisende Partnerschaft im Wasserstoff Projekt

Lysaker, Norway (ots) - TECO 2030 ASA (OSE: TECO-ME) gab gestern bekannt, dass es von VERBUND, Österreichs führendem Elektrizitätsunternehmen, als Technologiepartner für das ehrgeizige Projekt für erneuerbare Energien Green Hydrogen@Blue Danube benannt wurde.

Dazu lesen Sie mehr unter:

https://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20201117_OTS0042

In Südosteuropa soll aus erneuerbarem Strom grüner Wasserstoff erzeugt werden. Der Wasserstoff wird dann über Schleppschiffe, die von TECO 2030-Brennstoffzellen angetrieben werden, über die Donau zu Wasserstoffnutzern in Österreich und Deutschland transportiert.

„TECO 2030 freut sich außerordentlich über die Partnerschaft mit VERBUND AG, dem größten ?sterreichischen Energie Unternehmen und von erneuerbaren Energien in Europa, und wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit bei diesem überaus ehrgeizigen Projekt Green Hydrogen @ Blue Danube“ dabei zu sein“, sagte Tore Enger, CEO von TECO 2030.

Über TECO 2030:

TECO 2030 (OSE: TECO-ME) treibt den Übergang der maritimen Industrie zu erneuerbaren Energien voran und zielt darauf ab, eine der größten Umweltherausforderungen unserer Zeit anzugehen: wie man den wachsenden globalen Seeverkehr mit reduzierten Emissionen kombiniert. Wir glauben, dass die Schifffahrtsbranche durch die Implementierung neuer Technologien auf emissionsfreie Produkte umsteigen kann, wobei Brennstoffzellen auf Wasserstoffbasis die ultimative Lösung darstellen.

Pressekontakt:



Bettina Nowak, CEO USA
Tel: +1 (786) 302-0019
bettina.nowak@teco.no
www.teco2030.no



Original-Content von: TECO 2030 ASA, übermittelt durch news aktuell

Artikel teilen



Ihre Firma
eintragen
  • Ihre kostenlose Web-Visitenkarte
  • in fünf Minuten angelegt
  • noch besser gefunden werden
  • einfach neue Kunden gewinnen
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Information
OK