Entgegen dem Trend

BAHN-BKK hält Zusatzbeitrag stabil

Frankfurt am Main (ots) - Am 09. Dezember 2020 hat der Verwaltungsrat der BAHN-BKK den Haushalt für das Jahr 2021 beschlossen. Durch die vorausschauende Finanzpolitik der letzten Jahre kann die BAHN-BKK ihren Zusatzbeitragssatz in Höhe von 1,2 Prozentpunkten trotz enormer Ausgabensteigerungen auch 2021 stabil halten. Damit liegt sie 0,1 Prozentpunkte unter dem durchschnittlichen Zusatzbeitrag der gesetzlichen Krankenversicherung.

"Nicht nur die Corona-Pandemie, sondern auch die bereits verabschiedeten Gesetze von Bundesgesundheitsminister Spahn werden die Ausgaben der Krankenkassen in diesem und in den Folgejahren extrem in die Höhe treiben. Zugleich steigen die Arzneimittelpreise der Pharmaindustrie ungebremst. Deshalb sind wir besonders stolz, dass unser Zusatzbeitrag unverändert bleibt. Das ist in diesen Zeiten ein großer Erfolg für uns und gibt unseren Versicherten und Arbeitgebern wirtschaftliche Sicherheit", so Hans-Jörg Gittler, Vorstandsvorsitzender der BAHN-BKK.

Hanka Knoche, Vorstand der BAHN-BKK ergänzt: "Der Beitragssatz spielt sicherlich für viele eine entscheidende Rolle bei der Krankenkassenwahl. Mindestens genauso wichtig sind aber die Zusatzleistungen und der Service, den eine Kasse bietet. Auch hier nehmen wir im Vergleich insbesondere mit unseren Angeboten für Familien eine Spitzenposition ein. Und unseren herausragenden Service - unter anderem mit einer Servicenummer, die täglich von 8 bis 20 Uhr mit unseren eigenen Kolleginnen und Kollegen besetzt ist - bauen wir mit Verbesserungen in unserer BAHN-BKK-App im ersten Quartal 2021 noch weiter aus."

Dass die BAHN-BKK trotz schwieriger Zeiten das Jahr 2020 gut abgeschlossen hat, zeigt auch die Versichertenentwicklung: 2020 konnte sie einen Zuwachs von knapp 10.000 Versicherten verzeichnen und zählte zum Jahresende rund 680.000 Kundinnen und Kunden. Damit ist sie weiterhin eine der größten betrieblichen Krankenversicherer Deutschlands.

Ein Wechsel zur BAHN-BKK ist übrigens ab sofort noch leichter: Wechselwillige brauchen auf www.bahn-bkk.de (http://www.bahn-bkk.de/) nur einen Mitgliedsantrag auszufüllen und ihren Arbeitgeber formlos informieren. Den Rest erledigt die BAHN-BKK.

Pressekontakt:



BAHN-BKK, Franklinstraße 54, 60486 Frankfurt am Main
Ihr Ansprechpartner: Olaf Rust
Tel.: 069 77 078 430
Fax: 069 77 078 85 430
E-Mail: presse@bahn-bkk.de
www.bahn-bkk.de


Original-Content von: BAHN BKK, übermittelt durch news aktuell

Artikel teilen



Ihre Firma
eintragen
  • Ihre kostenlose Web-Visitenkarte
  • in fünf Minuten angelegt
  • noch besser gefunden werden
  • einfach neue Kunden gewinnen
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Information
OK