Auftakt in eine erneut spannende 3. Liga - alle Spiele live bei MagentaSport / Saarbrückens Trainer Kwasniok ist ambitioniert und ehrlich

"Wenn ich sage: Du Osterhase, dann meine ich das nicht so!"

München (ots) - Die 3. Liga verspricht erneut eine sehr spannende Rückrunde - mit mindestens 6 Anwärtern auf den Aufstieg, fast die halbe Liga spielt gegen den Abstieg. "Die Klubs müssen höllisch aufpassen, keiner kann sich in Sicherheit wiegen", findet MagentaSport-Experte Rudi Bommer. Für Türkgücü München steht nach dem angekündigten Abschied des Hauptgesellschafters Kivran die Zukunft im Profi-Fußball auf dem Spiel. "Wir haben ein siebenstelliges Leck", sagte Geschäftsführer Max Kothny im MagentaSport-Interview. Lukas Kwasniok, Trainer des Aufsteigers Saarbrücken, war durch die besondere emotionale Art einer der prägenden Typen der Hinrunde. "Wenn ich sage: Du Osterhase, dann meine ich das nicht so", erklärte Kwasniok, der sich selbst als verrückten Typen bezeichnet. Saarbrücken bleibt ein heißer Tipp im Aufstiegskampf.

MagentaSport zeigt alle Spiele der 3. Liga live. Heute ab 18.30 Uhr den Auftakt mit Mannheim gegen Verl. Morgen steht das Derby TSV 1860 München gegen FC Bayern 2 im Fokus. Alexander Klich und Christian Strassburger haben Lukas Kwasniok sowie Max Kothny zum Start der 3. Liga interviewt. Der Beitrag kann unter diesem Link abgerufen werden: https://thinxpool.files.com/preview/f/2194164d4d5c24df/3L_TopThemen/3L_Top-Themen_E1.mp4

Die Lage der Liga: "Mölders darf nix passieren!"

Rudi Bommer hat sich bei seinen Aufstiegskandidaten schon festgelegt: "Die aktuell ersten 6 Klubs machen das unter sich aus. Dresden, Ingolstadt, Wehen-Wiesbaden und, mit leichten Abstrichen, der TSV 1860 München, sind meine Favoriten." Sechzig trifft am Samstag (ab 13.45 Uhr live) auf den Rivalen FC Bayern 2. "Ich hoffe, dass Sascha nix passiert. Dann können die Löwen lange oben mitmischen. Von Mölders profitieren alle - nicht nur wegen seiner Tore", so Bommer, der dem jungen FCB trotz Platz 16 attestiert: "Das Team ist für mich unberechenbar."

Kaiserslautern brachte sich vor der Saison selbst in den Kreis der Aufstiegsanwärter. Aktuell Platz 15, am Samstag kommt die spielstarke Viktoria Köln (ab 13.45 Uhr live). Lauterns Trainer Saibene brauche einen guten Start in die Rückrunde, sagt Rudi Bommer: "So schlecht ist der Kader nicht. Aber als Team funktioniert Lautern nicht. Da war noch keine Beständigkeit zu erkennen."

Die Rückkehr zur Wechselregel von 3 auf 5 Auswechselspieler sieht Bommer so: "Das hilft natürlich den Teams mit einer guten Kadertiefe. Wie Dresden, Wehen Wiesbaden und Ingolstadt."

Seine Prognose zu Saarbrücken: "Dort hält sich eine große Erwartung, selbst als Aufsteiger. Zuletzt fehlte das Glück, das wird jetzt harte Arbeit für Trainer Kwasniok."

Kwasniok über den 1. FC Saarbrücken: "Extrem unruhig, extrem reizvoll!"

Saarbrücken hat die 3. Liga im Sturm erobert, war zeitweise Erster. Die Partie beim SV Meppen ist am Samstag ein Prüfstein für die gehobenen Ansprüche. Trainer Lukas Kwasniok findet seinen 1. FC Saarbücken "extrem unruhig, extrem reizvoll!" Und: "Ich bin extrem gerne Trainer dieser Mannschaft!" Aktuell stimmt der Mix aus Emotionen, Leidenschaft, Anspruch zwischen Kwasnioks Coaching und dem Team. Er könne gar nicht anders, sagt Lukas Kwasniok bei MagentaSport: "Wer Lust hat auf einen verrückten Typen, bekommt es bei mir. Saarbrücken hatte Lust."

Türkgücü unter Druck: "Wir haben ein siebenstelliges Leck"

Max Kothny, 24jähriger Geschäftsführer bei Türkgücü München, hat harte Wochen hinter sich. Der Klub muss bis zum 21. Januar beim DFB nachweisen, dass die 3. Liga in den nächsten Monaten finanziell realisiert werden kann. Sonst drohen Sanktionen, Punktabzug. Nach dem angekündigten Ausstieg des Hauptgesellschafter Hasan Kivran ist Kothny auf der Suche nach neuen Erlösen. "Wir haben ein siebenstelliges Leck", so Kothny im MagentaSport-Interview. Mit neuen Investoren sei man im Gespräch, aber: "Es ist nicht so, dass wir kurz vor Abschluss stünden!" Der Verein "kämpft um die Nachlizenzierung. Ich gehe davon aus, dass wir mit der einen oder Anpassung die Saison sichern können." Heißt: Türkgücü dünnt seinen Riesenkader aus. Es gibt auch positive Signale: für das Montagsspiel gegen Dresden (ab 18.45 Uhr) wurden "7000 Geistertickets verkauft". Das Interesse an Türkgücü sei groß, so Kothny: "Bundesweit kommen Anfragen rein."

Lust auf die 3. Liga?

https://thinxpool.files.com/f/c90188905dd99891

3. Liga live bei MagentaSport - Der 18. Spieltag

Freitag, 08.01.2021

Ab 18.30 Uhr: Waldhof Mannheim - SC Verl

Samstag, 09.01.2021

Ab 13.45 Uhr live in der Konferenz oder als Einzelspiel: TSV 1860 München - FC Bayern 2, 1. FC Kaiserslautern - Viktoria Köln, Hansa Rostock - SpVgg. Unterhaching, SV Wehen Wiesbaden - Hallescher FC, SV Meppen - 1. FC Saarbrücken, 1. FC Magdeburg - KFC Uerdingen

Sonntag, 10.01.2021

Ab 12.45 Uhr: FC Ingolstadt - MSV Duisburg

Ab 13.45 Uhr: FSV Zwickau - VfB Lübeck

Montag, 11.01.2021

Ab 18.45 Uhr: Türkgücü München - Dynamo Dresden

Pressekontakt:



Jörg Krause
Mail: joerg.krause@thinxpool.de
Mobil: 0170 22 680 24


Original-Content von: MagentaSport, übermittelt durch news aktuell

Artikel teilen



Ihre Firma
eintragen
  • Ihre kostenlose Web-Visitenkarte
  • in fünf Minuten angelegt
  • noch besser gefunden werden
  • einfach neue Kunden gewinnen
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Information
OK