US

deutsches AI-Unternehmen Recogni erhält unter Führung von WRVI Capital 48.9 Mio. USD frisches Kapital in Series B

Recogni entwickelt ein KI- und sensorgestütztes Umfeldwahrnehmungssystem für autonome Fahrzeuge. Das System bietet unvergleichliche Leistungsfähigkeit durch neuartige AI-Verarbeitung, wodurch Fahrzeuge bei geringer Energieaufnahme weiter "sehen" und Entscheidungen weitaus schneller und präziser treffen können als Menschen. /

Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/135496 /

Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke unter Beachtung ggf. genannter Nutzungsbedingungen honorarfrei. Veröffentlichung bitte mit Bildrechte-Hinweis.


San Jose / München (ots) - Mayfield, Continental, Robert Bosch Venture Capital sowie die Bestandsinvestoren finanzieren gemeinsam mit WRVI Capital die Entwicklung höchst leistungsfähiger und energieeffizienter Technologieplattform für autonome Fahrzeuge

Das US/deutsche AI-Unternehmen Recogni, Entwickler eines KI- und sensorgestützten Umfeldwahrnehmungssystems für autonome Fahrzeuge, gab heute den Abschluss einer Serie-B-Finanzierung in Höhe von 48,9 Millionen US-Dollar bekannt. Die Kapitalmaßnahme wird angeführt von WRVI Capital, einem renommierten globalen Technologieinvestor. Recogni nutzt die zusätzlichen Mittel, um seine Plattform marktreif zu machen und seine für Technologieentwicklung und Markteinführung verantwortlichen Teams in den USA und Deutschland weiter auszubauen.

Neben WRVI Capital beteiligen sich als neue Investoren Mayfield Fund, Continental und Robert Bosch Venture Capital an der Finanzierungsrunde. Die bereits involvierten Investoren sind GreatPoint Ventures, Toyota AI Ventures, BMW i Ventures, Fluxunit-OSRAM Ventures und DNS Capital.

Das KI-gestützte Vision Cognition Module (VCM) von Recogni wird entscheidend zur Bewältigung der Herausforderungen im Rahmen der Entwicklung autonomer Fahrzeuge beitragen. Dank der Innovationen auf den Gebieten Künstliche Intelligenz, Application-Specific Integrated Circuits (ASICs) und Systemsoftware liefert das VCM bei äußerst geringer Leistungsaufnahme eine herausragende Rechenleistung und ermöglicht darüber hinaus die Echtzeitverarbeitung hochauflösender Bilder in hoher Frequenz von mehreren Kameras sowie weiterer Sensorik.

"Als Technologieinvestoren aus dem Silicon Valley sind wir uns bewusst, wie sehr sich bahnbrechende Innovationen in der Halbleiterarchitektur, Embedded-Software, KI-Algorithmen und Leistungseffizienz auf die Entwicklung autonomer Fahrzeuge auswirkt", sagte Sriram Viswanathan, Founding Managing Partner bei WRVI Capital. "Wir sind begeistert vom Recogni-Team, von der Bandbreite der technischen Innovation und von dem Potenzial, die Reise zum vollständig autonomen Verkehr nachhaltig zu beschleunigen. Wir sind davon überzeugt, dass Recogni das Leistunsfähigkeit hat, zu einem Marktführer in diesem Segment zu werden."

"Diese Investition ist eine umfassende Bestätigung der Vision von Recogni durch führende Venture Kapital- und Industrieunternehmen. Wir kommen der Bewältigung der Herausforderungen in der Fahrzeugumfelddatenverarbeitung und Leistungseffizienz ein gutes Stück näher, indem wir das weltweit leistungsfähigste KI-basierte Inferenzsystem mit gleichzeitig höchster Energieeffizienz bauen", betonte R K Anand, CEO von Recogni.

"Bei uns steht immer das Team im Mittelpunkt", sagte Navin Chaddha, Managing Director bei Mayfield. "Ich habe R K Anand vor sieben Jahren das erste Mal getroffen. Er hat mich beeindruckt und wir sind in stetigem Kontakt geblieben. Vor dem Hintergrund unseres Glaubens an die Relevanz von Silizium ist es für uns nur offensichtlich, dass der Ansatz von Recogni bei der KI-Inferenz die Entwicklung neuer Generationen von sicheren und leistungseffizienten selbstfahrenden Fahrzeugen vorantreiben wird. Wir freuen uns auf eine Partnerschaft mit ihnen, da sie dazu beitragen, die Relevanz von Prozessortechnologie im Silicon Valley wieder aufleben zu lassen."

Automobilzulieferer wie Continental erweitern seit Jahren kontinuierlich die Möglichkeiten und das Know-how im Bereich des automatisierten und autonomen Fahrens. "Für Continental ist die Technologie für das autonome Fahren ein Kernelement zukünftiger Fahrzeugsysteme. Unsere Investition in Recogni ist Teil unserer Strategie in Bezug auf den Bedarf nach Hochleistungsrechnern für automatisierte und autonome Fahrfunktionen", erklärt Rouven Spinner, Venture Capital Partner bei Continental. "Unser gemeinsames Verständnis der Technologie und das sich ergänzende Fachwissen lässt uns die Möglichkeiten der Vision Cognition Technology von Recogni erkennen. Wir sind sehr gespannt darauf, gemeinsam mit den Experten von Recogni an der nächsten Generation der Objekterkennungstechnologie zu arbeiten."

"RBVC investiert in innovative Start-ups, die die Richtung eines aufstrebenden Marktes mitgestalten können", sagte Luis Llovera, Managing Director bei Robert Bosch Venture Capital. "Die herausragende Leistungsfähigkeit der Lösung von Recogni hat uns überzeugt, zu investieren. Dank ihrer KI- und sensorgestützten Umfeldwahrnehmungsplattform werden Tier-1-Zulieferer und OEMs den schrittweisen Übergang von der reinen Sicherheitsfunktion zum vollständig autonomen Fahren beschleunigen können."

"Als erster Recogni-Investor sind wir begeistert, WRVI, Mayfield, Continental und RBVC in der Recogni-Familie zu begrüßen. Unsere Teilnahme in dieser Runde ist die Bekräftigung unserer Überzeugung, dass die Vision von sicheren, energieeffizienten Fahrzeugen der Autonomiestufen 4 und 5 eine Umsetzung finden wird", sagte Ashok Krishnamurthi, Managing Partner bei GreatPoint Ventures.

Über Recogni

Recogni entwickelt ein KI- und sensorgestütztes Umfeldwahrnehmungssystem für autonome Fahrzeuge. Das System bietet unvergleichliche Leistungsfähigkeit durch neuartige AI-Verarbeitung, wodurch Fahrzeuge bei geringer Energieaufnahme weiter "sehen" und Entscheidungen weitaus schneller und präziser treffen können als Menschen. Das Unternehmen mit Hauptsitz im kalifornischen San Jose ist in München mit einem Team vertreten.

www.recogni.com.

Über WRVI Capital

WRVI Capital ist ein führendes Venture Capital-Unternehmen, das in außergewöhnliche Unternehmer und disruptive Technologien investiert, die das Potenzial haben, zur Gestaltung der Zukunft beizutragen. Die Partner und Investment Professionals können auf insgesamt über 400 Jahre Erfahrung aus den Bereichen operatives Geschäft und Investment zurückgreifen und stellen den Unternehmen in ihrem Portfolio ein tief verzweigtes und einzigartiges Netzwerk von strategischen Beziehungen zur Verfügung. WRVI Capital investiert auf der ganzen Welt und verfügt über Niederlassungen in Kalifornien, Israel und Indien.

www.wrvi.vc

Über Mayfield

Mayfield ist ein Venture Capital-Unternehmen mit einer 'Mensch in der Mitte' Philosophie und einem Fundvolumen von rund 2,5 Mrd. US-Dollar. Mayfield investiert hauptsächlich in frühphasige Unternehmen aus den Bereichen Early-Stage Consumer, Enterprise und Engineering Biology. Seit ihrer Gründung vor 50 Jahren hat Mayfield in mehr als 500 Unternehmen investiert und 118 Börsengänge und mehr als 200 Übernahmen realisiert.

www.mayfield.com, Twitter: @MayfieldFund.

Über Continental

Continental entwickelt wegweisende Technologien und Dienste für die nachhaltige und vernetzte Mobilität der Menschen und ihrer Güter. Das 1871 gegründete Technologieunternehmen bietet sichere, effiziente, intelligente und erschwingliche Lösungen für Fahrzeuge, Maschinen, Verkehr und Transport. Continental erzielte 2019 einen Umsatz von 44,5 Milliarden Euro und beschäftigt aktuell mehr als 233.000 Mitarbeiter in 59 Ländern und Märkten. 2021 begeht das Unternehmen sein 150-jähriges Jubiläum.

www.continental.com

Über die Robert Bosch Venture Capital GmbH

Die Robert Bosch Venture Capital GmbH (RBVC) ist die Venture Capital Gesellschaft der Bosch-Gruppe, einem international führenden Technologie- und Dienstleistungsunternehmen. RBVC investiert weltweit in innovative Start-up-Unternehmen in allen Entwicklungsphasen. Der Schwerpunkt der Investmenttätigkeit von RBVC liegt dabei auf Technologieunternehmen, die an Themen arbeiten, die für Bosch aktuell und künftig von Bedeutung sind. Dazu gehören insbesondere die Bereiche Automatisierung und Elektrifizierung, Energieeffizienz, Softwaretechnologien und Medizintechnik. Darüber hinaus investiert RBVC in Services und Geschäftsmodelle sowie neue Werkstoffe und Materialien mit Relevanz für die zuvor genannten Geschäftsfelder.

www.rbvc.com

Pressekontakt:



Dr. Hans Jürgen Croissant
Unternehmenssprecher
hjc@iuvo-cv.de


Original-Content von: Recogni Inc., übermittelt durch news aktuell

Artikel teilen



Ihre Firma
eintragen
  • Ihre kostenlose Web-Visitenkarte
  • in fünf Minuten angelegt
  • noch besser gefunden werden
  • einfach neue Kunden gewinnen
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Information
OK