KI-Campus stärkt Datenkompetenzen mit neuem Online-Kurs "Stadt | Land | DatenFluss"

KI-Campus stärkt Datenkompetenzen mit neuem Online-Kurs "Stadt | Land | DatenFluss" / Online-Kurs "Stadt I Land I DatenFluss" auf der Lernplattform KI-Campus /

Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/18931 /

Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke unter Beachtung ggf. genannter Nutzungsbedingungen honorarfrei. Veröffentlichung bitte mit Bildrechte-Hinweis.


Berlin (ots) - Der KI-Campus hat im Rahmen der "Initiative Digitale Bildung" der Bundeskanzlerin den Online-Kurs "Stadt | Land | DatenFluss" veröffentlicht. Der Kurs sensibilisiert für einen souveränen Umgang mit Daten und weckt das Interesse an neuen datengestützten Technologien. Er basiert auf der gleichnamigen App, die der Deutsche Volkshochschul-Verband (DVV) mit fachlicher Begleitung des KI-Campus entwickelt hat. Schirmherrin der App ist Bundeskanzlerin Angela Merkel.

Mit der neuen App der Volkshochschulen werden Datenkompetenzen spielerisch vermittelt: "Stadt | Land | DatenFluss" zeigt, wo Technologien wie Künstliche Intelligenz (KI), Big Data und das Internet der Dinge zum Einsatz kommen können und welche Rolle dabei Daten spielen. Auf dem KI-Campus, der Lernplattform für Künstliche Intelligenz, stehen unter www.ki-campus.org/datenfluss zentrale Inhalte der App ab sofort als Online-Kurs im Browser zur Verfügung.

Als offizieller Kooperationspartner des DVV bettet der KI-Campus "Stadt | Land | DatenFluss" in sein übergreifendes Lernangebot mit vielen weiteren Online-Kursen, Podcasts und Videos zu Daten- und KI-Kompetenzen ein. Online-Kurs und App sind kostenlos und veranschaulichen mit interaktiven Aufgaben die vielfältigen Verbindungen zwischen digitalen Daten und der eigenen Lebenswelt. Lernende werden angeregt, sich mit Fragen der Datensicherheit und dem Wert von Daten zu beschäftigen.

Die Inhalte der App wurden vom KI-Campus redaktionell für eine webbasierte Darstellung aufbereitet. So entstand parallel zur App-Version ein Angebot für Lernende, die sich eine stärkere inhaltliche Vertiefung und eine erweiterte Einbettung in den thematischen Kontext wünschen. Der KI-Campus setzt damit zentrale Leitprinzipien der durch den Stifterverband initiierten Data-Literacy-Charta in die Praxis um. Das Curriculum basiert auf dem "Framework für Data Literacy" (https://hochschulforumdigitalisierung.de/de/dossiers/data-literacy) des Hochschulforums Digitalisierung.

Der KI-Campus ist auch übergreifend Teil der Datenstrategie der Bundesregierung und ein Pilotprojekt des nationalen digitalen Bildungsraums. Dieser wird im Rahmen des Online-Dialogs #bildungdigital am 22. Februar von Bundesbildungsministerin Anja Karliczek gemeinsam mit Expertinnen und Experten der digitalen Bildung vorgestellt.

Links:

Online-Kurs "Stadt | Land | DatenFluss": www.ki-campus.org/datenfluss

App-Download "Stadt | Land | DatenFluss": www.stadt-land-datenfluss.de

Digitale Bildungsoffensive (BMBF): www.bmbf.de/bildungdigital

Über den KI-Campus

Der KI-Campus ist die Lernplattform für Künstliche Intelligenz mit kostenlosen und offen lizenzierten Online-Kursen, Videos und Podcasts in unterschiedlichen Themenfeldern der KI. Als Forschungs- und Entwicklungsprojekt wird der KI-Campus vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert. Der Stifterverband, das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI), das Hasso-Plattner-Institut (HPI), NEOCOSMO und das mmb Institut entwickeln den KI-Campus gemeinsam mit zahlreichen Partnern seit Oktober 2019.

Pressekontakt:



Lucas Laux
Communication Manager
KI-Campus | Stifterverband
+49 162 1067 516
presse@ki-campus.org


Original-Content von: Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft, übermittelt durch news aktuell

Artikel teilen



Ihre Firma
eintragen
  • Ihre kostenlose Web-Visitenkarte
  • in fünf Minuten angelegt
  • noch besser gefunden werden
  • einfach neue Kunden gewinnen
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Information
OK