VERBUND X Accelerator

Programm für Energie und kritische Infrastruktur

Wien (ots) - Österreichs führende Unternehmen starten mit internationalen Partnern ein gemeinsames Programm für innovative Lösungen im Energie- und Infrastruktur Bereich

VERBUND, Bundesimmobiliengesellschaft, OMV, Post und Austrian Power Grid setzen auf Kooperation, um innovative Start Ups ins Unternehmen zu holen. Mit dem Start des „VERBUND X Accelerator“ Programms sind Start Ups aufgerufen, Lösungen für die Themenbereiche Energie und kritische Infrastruktur einzureichen.

Innovation passiert nicht „im stillen Kämmerchen“, Impulse von außen sowie Kooperation über Unternehmensgrenzen hinweg sind ein wichtiger Hebel um die Innovationskraft zu steigern und zu beschleunigen. Das erklärte Ziel der Programmpartner, zu denen führende österreichische Unternehmen sowie nationale und internationale Institutionen gehören ist es, Lösungen in Form von nachhaltigen Geschäftsmodellen zu suchen und gemeinsam umzusetzen. Die drängenden Themen Klimawandel, aber auch COVID19 zeigen, dass es die geballte Innovationskraft von unterschiedlichen Playern wie Start Ups und Unternehmen braucht, um in einem kooperativen Ansatz erfolgreich zu sein.

Das von VERBUND initiierte Accelerator Programm wird in Kooperation mit der Bundesimmobiliengesellschaft, OMV, Post, Austrian Power Grid, sowie den strategischen Partnern ÖBAG, Erste Group, Green Tech Cluster, voestalpine, Stanford University Nanoscale Prototyping Laboratory und RISE Accel umgesetzt. „VERBUND X Accelerator. The Energy & Infrastructure Innovation Platform“ startet am 29. Juni mit der strukturierten Suche nach innovativen Start Ups für sechs Herausforderungen aus dem Energie- und Infrastruktur Bereich. Zu den Suchfeldern zählen Themen wie Infrastruktur der Zukunft, Energiemanagement-Prognosen, Energieeffizienzlösungen, Optimierungslösungen für den Betrieb von Wasserkraftanlagen, genauso wie Innovationen im Bereich Photovoltaik und Wasserstoff.

„Wir bauen auf die Innovationskraft von Start Ups genauso wie auf die Kooperation mit unseren Partnern, um mit innovativen Lösungen unser bestehendes Geschäft nachhaltig zu sichern und neue Geschäftsmodelle aufzubauen. Damit bleiben wir gerüstet für die Energie-Zukunft, auch in Ausnahmesituationen wie der Corona-Krise“, meint dazu Generaldirektor Stellvertreter Michael Strugl von VERBUND AG.

Die Partner des Programms suchen gemeinsam nach neuen, innovativen Lösungen: Das Thema Infrastruktur der Zukunft wird von der Bundesimmobiliengesellschaft, Post und Austrian Power Grid getragen: Hier richtet sich die Suche nach innovativen Lösungen für den Betrieb und die Wartung von kritischer Infrastruktur. Zu den Lösungsansätzen können Entwicklungen im Bereich Fernwartung, Diagnostik, aber auch 3D-Druck von Ersatzteilen zählen. Im Bereich Wasserstoff engagiert sich OMV, ganz konkret geht es hier um das Thema Speicherung von Wasserstoff beziehungsweise eines Wasserstoff-Trägers, damit dieser je nach lokalem Bedarf als Energieträger eingesetzt werden kann.

Über den Sommer werden im „VERBUND X Accelerator“ Programm Start Ups gesucht und in einem mehrstufigen Prozess ausgewählt. Im November 2020 sollen die finalen Start Ups feststehen, mit denen in weiterer Folge eine Kooperation geschlossen wird. Unter www.energyinfrastructureaccelerator.com (http://www.energyinfrastructureaccelerator.com) geht es zur Programm-Seite im Internet.

Über VERBUND

VERBUND ist Österreichs führendes Stromunternehmen und einer der größten Stromerzeuger aus Wasserkraft in Europa. Rund 95 Prozent seines Stroms erzeugt das Unternehmen aus erneuerbaren Energien, vorwiegend Wasserkraft. VERBUND handelt in 12 Ländern mit Strom und erzielte 2019 mit rund 2.800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern einen Jahresumsatz von rund 3,9 Mrd. Euro. Mit Tochterunternehmen und Partnern ist VERBUND von der Stromerzeugung über den Transport bis zum internationalen Handel und Vertrieb aktiv. Seit 1988 notiert VERBUND an der Börse Wien, 51 % des Aktienkapitals besitzt die Republik Österreich. Weitere Informationen: www.verbund.com

About VERBUND

VERBUND is Austria’s leading utility and one of the largest producers of hydroelectricity in Europe. The Group generates around 95 % of its electricity from renewable energy, primarily from hydropower. VERBUND trades electricity in 12 countries and generated around € 3.9 bn in annual revenue in 2019 with approximately 2,800 employees. With its subsidiaries and partners, VERBUND is active in the generation of electricity, transmission and in international trading and sales. VERBUND has been quoted on the Vienna Stock Exchange since 1988 with 51 % of the share capital being held by the Republic of Austria. Further information: www.verbund.com

Abbinder pro Use Case Partner:

About BIG

Besides being one of Austria's largest property owners, BIG specialises in developing, planning, and building educational facilities, government buildings and special use properties, as well as office and residential properties through its subsidiary ARE Austrian Real Estate. BIG accompanies the properties through their entire life cycle.

About OMV

OMV produces and markets oil and gas, innovative energy and high-end petrochemical solutions – in a responsible way. With Group sales of EUR 23 bn and a workforce of around 20,000 employees in 2019, OMV Aktiengesellschaft is one of Austria’s largest listed industrial companies. OMV supports the transition to a lower-carbon economy and has set measurable targets for reducing carbon intensity and introducing new energy and petrochemical solutions.

About Austrian Post

Austrian Post is the leading logistics and postal service provider in the country. Its core business encompasses the transport and delivery of letters, direct mail items, print media, packets and parcels as well as various logistics services and innovative online services. Costumers are offered high-quality products and services in the fields of banking and telecommunications by the branch network.

About Austrian Power Grid

Austrian Power Grid (APG) is Austria’s independent transmission system operator in charge of monitoring and managing the nationwide transmission network. Its infrastructure is the lifeline of the country, its population and its businesses. APG ensures security and efficiency of supply for Austria.

Pressekontakt:



Ingun Metelko
Unternehmenssprecherin
tel.: +43 50313 - 53748 oder mobil: +43 664 3809269
e-mail:Ingun.Metelko@Verbund.com

VERBUND AG
Am Hof 6a, 1010 Wien
www.verbund.com


Original-Content von: VERBUND AG, übermittelt durch news aktuell

Artikel teilen



Ihre Firma
eintragen
  • Ihre kostenlose Web-Visitenkarte
  • in fünf Minuten angelegt
  • noch besser gefunden werden
  • einfach neue Kunden gewinnen
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Information
OK