Hyundai Mobis stellte neue Mobilitäts-Konzeptfahrzeuge M.Vision X und M.Vision POP vor

Seoul, Südkorea (ots/PRNewswire) - - M.Vision X, ein 4-Sitzer-Modell, dessen Rundum-Fenster als Display genutzt werden können

... Kontakloses 28-Zoll-Vertikal-Cockpit zur integrierten Steuerung des autonomen Fahrens, der AI-Lautsprecher und der Infotainment-Funktionen.

- M.Vision POP, ein kleines elektrisches 2-Sitzer-Modell, stellt Smartphone- und Lenkrad-Kopplung vor

... "Crab Driving" dank 180º-Drehung der Räder

Hyundai Mobis hat ein neues Mobilitätskonzept vorgestellt, das für die Ära nach Covid-19 konzipiert ist.

Auf der "Konferenz zur Präsentation der Strategien und neuen Technologien von Hyundai Mobis", die am 31. März in der Forschungs- und Entwicklungszentrale in Korea stattfand, hat Hyundai Mobis die Konzeptautos für geteilte Mobilität in der Stadt, M.Vision X und M.Vision POP, vorgestellt und dabei neue Technologien präsentiert.

In der heute eingeführten Mobilitätsplattform wurden das Fahrgasterlebnis und die Kommunikationsmethoden unter dem Gesichtspunkt der Zusammenschaltung und Berücksichtigung im Zeitalter der kontaktlosen Technologien neu gestaltet. Durch die Konvergenz neuer Technologien wird dem Benutzer zudem Unterhaltung geboten.

"Wir haben hart daran gearbeitet, die Veränderungen im Leben, mit denen die Menschen in der Zeit nach Covid-19 zu kämpfen haben, durch neue Technologien in der Mobilität auszugleichen", erklärte Vice President Cheon Jae-seung, Leiter des Fundamental and Advanced Lab von Hyundai Mobis. "Die neue Mobilitätsplattform von Hyundai Mobis ist von technischer Entdeckung geprägt und ermöglicht es den Menschen auch, sich auszutauschen und das tägliche Leben zu genießen."

- M.Vision X: alle Fenster können zu Bildschirmen werden, kontaktlose Kommunikation mit den Fahrgästen!

M.Vision X ist ein zweckmäßiges Fahrzeug mit vier Plätzen. Es bietet eine maßgeschneiderte Erfahrung, die auf einer einzigartigen Interpretation des Innenraums beruht. "X in M.Vision X", das bedeutet die Erweiterung von Kommunikation (eXpansion), vernetzter Erfahrung (eXperience) und Expedition in einen neuen Raum (eXpedition).

Da die Fenster des Fahrzeugs in ein Display mit einem speziellen Thema (Virtual Space Wall) umgewandelt werden können, ist es möglich, die gesamten transparenten Rundum-Fenster im Fahrzeug zum Bildschirm umzufunktionieren, um beispielsweise Sportveranstaltungen oder Aufführungen anzuschauen.

Auch eine individuelle Steuerung der Displays im M.Vision X ist möglich. In die Fenster des Fahrzeugs sind mehrere Bildschirme eingebaut. Manche Fahrgäste verwenden das Display vielleicht als transparentes Fenster und genießen die Landschaft, während andere es zum Bildschirm umfunktionieren und einen Film ansehen. Es ist auch möglich, die Innensitze je nach Verwendungszweck so umzubauen, dass sie in beide Richtungen verwendet werden können.

Die Kernlösung des M.Vision X ist das vertikale Cockpit in der Mitte des Innenraums, das die Form einer eckigen Säule hat. Auf jeder der vier Seiten des integrierten Mittelcockpits befindet sich ein 28-Zoll-Display. Über Gestenerkennung kommuniziert dieses integrierte Center-Cockpit kontaktlos mit den Fahrgästen. So können die Fahrgäste alle fahrrelevanten Funktionen steuern, z.B. den autonomen Fahrmodus, die KI-Lautsprecher und das Infotainment. Es verfügt auch über eine Sterilisationsfunktion, die das Fahrzeug UV-Licht automatisch sterilisiert, sobald die Fahrgäste ausgestiegen sind. Diese neue Technologie ist auch ein Merkmal von M.Vision X.

- M.Vision POP, Mobilität auf dem Smartphone... mit "Radrotation" und "Crab Driving"!

M.Vision POP ist das außergewöhnlich kleine Mobilitätskonzept auf Basis von Elektrofahrzeugen, entwickelt unter dem Titel "TECH JOY". Der Schwerpunkt liegt hier darauf, den Benutzern durch die Kombination der neuesten Technologien von Hyundai Mobis etwas ganz Besonderes zu bieten.

Die Kernlösung von M.Vision POP ist "PHOBILITY", zusammengesetzt aus den Begriffen "Phone" und "Mobility". Sie bedeutet: Mobilität mit dem Smartphone. Dabei handelt es sich um eine neue Mobilitätstechnologie, die das Konzept von Smartphone und "Lenkrad-Docking" einführt, damit das Fahrzeug mit dem Smartphone gesteuert werden kann.

Das Smartphone im Lenkrad wird damit selbst zum Steuer des Fahrzeugs. Der Smartphone-Navigationsbildschirm ist mit dem Frontdisplay des Fahrzeugs verbunden, und die Benutzererkennungs- oder Spracherkennungsfunktion kann ebenfalls verwendet werden. Es ist außerdem möglich, Smartphone-Sensoren für die kabellose Lenkung des Automobils zu verwenden.

M.Vision POP verfügt über das e-Corner-Modul. Damit können die vier Räder des Fahrzeugs jeweils um bis zu 180º gedreht werden. Das ermöglicht "Crab Driving", also seitwärts fahren, und sogar 360º-Drehungen sind möglich. Mit dieser Technik wird auch paralleles Einparken zum Kinderspiel. Das e-Corner-Modul ist eine hochmoderne Technologie, die das Fahr-, Brems-, Lenk- und Federungssystem in jedes Rad des Fahrzeugs integriert.

Heute hat Hyundai Mobis auch das hochmoderne integrierte Cockpitsystem (M.VICS: MOBIS' Vision eines integrierten Cockpitsystems) zusammen mit M.Vision X und M.Vision POP vorgestellt.

Dieses integrierte Cockpit ist ein System der nächsten Generation, das sich in der Serienfertigung befindet und alle Kerntechnologien von Hyundai Mobis beinhaltet, d.h. ADAS, Biometrie und Blooming Sound. Vor dem Hintergrund der COVID-19-Pandemie produzierte Hyundai Mobis ein Demonstrationsvideo des integrierten Cockpitsystems, und es wird bald eine kontaktlose Verkaufsaktion für Automobilhersteller auf der ganzen Welt geben.

Informationen zu Hyundai Mobis

Hyundai Mobis ist der siebtgrößte unter den führenden Automobilzulieferern. Hyundai Mobis wurde 1977 gegründet und hat seinen Hauptsitz in Seoul, Korea. Hyundai Mobis hat das Ziel, ein lebenslanger Technologiepartner für Fahrzeug und Mensch zu werden.

Hyundai Mobis hat sich auf Sensoren, Sensorfusion in Reglern und Software-Entwurfsfähigkeiten in der Sicherheitssteuerung spezialisiert. Zu den Produkten des Unternehmens gehören auch verschiedene Elektrifizierungskomponenten, Bremsen, Aufhängung, Lenkung, Airbags, Licht und Automobilelektronik.

Mobis hat derzeit mehr als 30.000 Beschäftigte und hat in mehr als 30 Regionen in 10 Ländern produziert. Zusätzlich zu seinem F&E-Hauptsitz in Korea verfügt Mobis über 4 Technologiezentren in Deutschland, China, Indien und den Vereinigten Staaten.

Pressekontakt:




Jihyun Han, jihyun.han@mobis.co.kr
Choon Kee Hwang, ckhwang@mobis.co.kr
Foto - https://mma.prnewswire.com/media/1478258/image_1.jpg
Foto - https://mma.prnewswire.com/media/1478259/image_2.jpg
Logo - https://mma.prnewswire.com/media/1166884/hyundaimobis_CI_Logo.jpg


Original-Content von: Hyundai Mobis, übermittelt durch news aktuell

Artikel teilen



Ihre Firma
eintragen
  • Ihre kostenlose Web-Visitenkarte
  • in fünf Minuten angelegt
  • noch besser gefunden werden
  • einfach neue Kunden gewinnen
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Information
OK