Digimesse.de

Mittelstand präsentiert sich pandemie-zeitgemäß

www.digimesse.de /

Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/152686 /

Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke unter Beachtung ggf. genannter Nutzungsbedingungen honorarfrei. Veröffentlichung bitte mit Bildrechte-Hinweis.


München (ots) - Kleine und mittelgroße Unternehmen aus der Metropolregion München treffen sich zu einem neuen digitalen Format, das Messe und Konferenz miteinander verknüpft.

Premiere im Netz: Am 29. April startet die digimesse.de, ein Hybrid-Modell zwischen digitaler Messe und Konferenz. Auf ihr präsentieren sich mittelständische Firmen aus der Metropolregion München mit ihren Dienstleistungen und Produkten. Gleichzeitig werden im Rahmen von Konferenzformaten im Netz aktuelle Themen aufgegriffen. "Digimesse.de versteht sich als innovative Plattform für kleine und mittelständische Unternehmen, die sich überregional einem größeren Publikum präsentieren wollen", sagt Veranstalter Kajetan Brandstätter. "Wir wollen digimesse.de zum Treffpunkt für Entscheider des deutschen Mittelstands etablieren."

Mehr als 35 namhafte Firmen der unterschiedlichsten Größen und Branchen vom Hotelbetreiber bis zur Redneragentur sind vertreten (Hier geht's zu allen Ausstellern (https://digimesse.de/ausstellerliste.asp)) Weitere Anmeldungen werden vom Veranstalter noch kurzfristig entgegengenommen. Darüber hinaus haben zehn Top-Speaker ihre Teilnahme zugesagt.

Kajetan Brandstätter, Chef der Agentur B in München, aktiver Netzwerker und Social-media-Experte, hat sich zum Ziel gesetzt mit digimesse.de Unternehmerinnen und Unternehmern kleiner und mittelgroßer Firmen die Möglichkeit zu geben, kostengünstig das eigene Leistungsspektrum auf einem virtuellen Messestand überregional vorzustellen. Die Angebote für einen eigenen Stand beginnen bereits bei 495,- Euro. "Teure Reise- und Hotelkosten, aber vor allem die kostenintensive Planung und der aufwändige Aufbau eines eigenen Messestandes in einer Messehalle gehören der Vergangenheit an. Damit erreichen die Aussteller neue Kunden, die sie in Pandemie-Zeiten nicht direkt ansprechen könnten", sagt Brandstätter.

Digimesse.de besuchen und an der digitalen Konferenz teilnehmen kann jeder, der Interesse hat, neue Firmen kennenzulernen und sich mit spannenden Kontakten und erfolgreichen Entscheidern des Mittelstands zu vernetzen. Tickets gibt es kostenfrei unter https://digimesse.de/ticket.asp. Direkt nach der Buchung erhalten die Teilnehmer ihren Teilnahmelink für die Veranstaltung. "Der digitale Messebesuch ist eine pandemiezeitgemäße Vernetzungsmöglichkeit", meint Brandstätter.

Bei den Referaten und Vorträgen liegt der Schwerpunkt bei Themen wie Digitalisierung, Vertrieb, Gesundheit, Marketing, Persönlichkeitsentwicklung und Recht. Renommierte Experten teilen ihr Insiderwissen, erwarten die Messebesucher an den virtuellen Ständen und liefern nicht nur Inspirationen, sondern auch schnell umsetzbare Tipps, die sich in der Praxis bewährt haben.

Das Programm der Digitalmesse mit ihren Vorträgen und Workshops auf Haupt- und Nebenbühnen ist unter https://digimesse.de/angebot.asp bereits live geschaltet und wird täglich aktualisiert. Auf den Hauptbühnen finden die Vorträge statt, auf den Nebenbühnen haben Aussteller die Möglichkeit, ihre Dienstleistungen und Produkte interaktiv vorzustellen. "Geschäfte werden zwischen Menschen gemacht - und ich bringe sie zusammen", sagt Veranstalter Brandstätter.

Pressekontakt:



Kajetan Brandstätter
Rundfunkplatz 2
80335 München
Telefon: 089 57869255
Telefax: 089 57967569
kb@agenturb.de


Original-Content von: bronder & bronder, übermittelt durch news aktuell

Artikel teilen



Ihre Firma
eintragen
  • Ihre kostenlose Web-Visitenkarte
  • in fünf Minuten angelegt
  • noch besser gefunden werden
  • einfach neue Kunden gewinnen
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Information
OK