Stiftung Stadtkultur mit neuer Vorstandsvorsitzenden

Dr. Pirkko Husemann, Vorstandsvorsitzende Stiftung Stadtkultur.

Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/127828 /

Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/HOWOGE Wohnungsbaugesellschaft mbH/HOWOGE/Till Budde"


Berlin (ots) - Dr. Pirkko Husemann wird die neue Vorstandsvorsitzende der Berliner Stiftung Stadtkultur. Husemann wurde von der Stifterin, der landeseigenen HOWOGE Wohnungsbaugesellschaft mbH, bestellt und nimmt ihre Arbeit zum 1. August 2020 auf. Sie leitet die Stiftung Stadtkultur gemeinsam mit Michael Wagner, der diese seit April 2018 als Vorstand vertritt. "Wir freuen uns in Dr. Pirkko Husemann eine Vorstandsvorsitzende gefunden zu haben, die dem Selbstverständnis der Stiftung Stadtkultur als Bindeglied zwischen Kultur und Stadtgesellschaft auf allen Ebenen gerecht wird", sagt Thomas Felgenhauer, HOWOGE-Geschäftsführer und Mitglied des Stiftungsrates.

Als promovierte Theater-, Film- und Medienwissenschaftlerin ist Dr. Pirkko Husemann tief in der deutschen Kulturlandschaft verwurzelt. So war die 45-Jährige u.a. als Kuratorin für Tanz am international bekannten HAU Hebbel am Ufer in Berlin tätig, arbeitete als Lehrbeauftragte an Universitäten und Hochschulen in ganz Deutschland und ist in verschiedenen Gremien und Kommissionen aktiv. Zuletzt verantwortete Husemann die künstlerische Leitung der Schwankhalle Bremen.

Anspruch der Stiftung Stadtkultur ist es, die Stadt gemeinsam mit verschiedenen Akteuren zu gestalten. Aktionsebene sind dabei "Stadtwerkstätten" - Orte, an denen sich Menschen begegnen, Dialoge anstoßen, Ideen entwickeln und mit verschiedensten Aktionen einen Beitrag zum Erhalt lebenswerter Wohnquartiere leisten. Zudem soll die Übertragung ausgewählter Immobilien deren dauerhafte soziale und kulturelle Nutzung sichern. Das bekannteste Beispiel ist das ehemalige Theater Karlshorst. Unterstützt von Anwohnern, Kulturinteressierten und Politik soll für die Immobilie ein neues Nutzungskonzept entwickelt werden.

Über die Stiftung Stadtkultur

Die Stiftung Stadtkultur wurde im April 2018 von der HOWOGE Wohnungsbaugesellschaft mbH mit dem Anspruch gegründet, die Stadt gemeinsam mit verschiedenen Akteuren zu gestalten sowie ihr gesellschaftliches Engagement zu kanalisieren. Die Stiftung Stadtkultur ist eine neue Stimme im deutschlandweiten Diskurs über Stadtentwicklung. In ihrem Engagement für eine gemischte Stadt verbindet sie Kultur und Soziales mit städtischen Zielen und leistet so einen Beitrag zur Stärkung des Gemeinwesens in Berlin.

Pressekontakt:



Sabine Pentrop
Pressesprecherin
Telefon: 030 5464-2420
presse@howoge.de

Annemarie Rosenfeld
stellv. Pressesprecherin
Telefon: 030 5464-2492
presse@howoge.de

www.howoge.de


Original-Content von: HOWOGE Wohnungsbaugesellschaft mbH, übermittelt durch news aktuell

Artikel teilen



Ihre Firma
eintragen
  • Ihre kostenlose Web-Visitenkarte
  • in fünf Minuten angelegt
  • noch besser gefunden werden
  • einfach neue Kunden gewinnen
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Information
OK