Eine Win-Win-Situation erzeugen

Techking nutzt drei Mittel zur Zusammenarbeit mit Herstellern im Ausland

29.04.2021
Peking (ots/PRNewswire) - Am 26. März hat Techking in Peking die "Overseas Localized Marketing and Services Exchange Conference" veranstaltet. Die Veranstaltung mit dem Motto "Going Abroad: Cooperation & Win-Win" ("Ins Ausland: Zusammenarbeit und Win-Win") konzentrierte sich darauf, wie die Unternehmen in der Maschinenbauindustrie im Ausland zusammenarbeiten. Mehr als 30 Unternehmen nahmen an der Konferenz teil, darunter Rio Tinto, Lafarge, China Molybdenum Co., Ltd. und die China Railway Group Limited sowie Maschinenbaufirmen wie die XCMG Group und Shaanxi Tonly Heavy Industries Co., Ltd. Der Generalsekretär der China Construction Machinery Association (CCMA), Wu Peiguo, und der Direktor des Rubber Institute, der Chemical Industry and Engineering Society of China (CIESC), Ma Liangqing, waren ebenfalls eingeladen.

Wu Peiguo und Ma Liangqing präsentierten ihre Erkenntnisse aus der Perspektive der industriellen Entwicklung und waren sich einig, dass die Erholung der Weltwirtschaft und die One Belt One Road-Initiative den Unternehmen in den vor- und nachgelagerten Ketten der chinesischen Maschinenbauindustrie historische Chancen eröffnet und es ihnen ermöglicht haben, bei der Erkundung der weltweiten Märkte zusammenzuarbeiten. Aufgrund geografischer Einschränkungen und anderer Faktoren sollten jedoch die Probleme bei der Produktlieferung und der Reaktion auf Dienstleistungen in den Übersee-Märkten berücksichtigt werden.

Der Techking-Präsident Tech Wang teilte mit, das Unternehmen setze drei Mittel ein - Produkte, eine Partnerlandschaft und professionelle Dienstleistungen - ein und arbeite bei der weltweiten Expansion mit den Herstellern zusammen.

Techking ist weiterhin in der Forschung und Entwicklung für maßgeschneiderte Reifen tätig, indem es eng mit Anwendern und Herstellern zusammenarbeitet und den unterschiedlichen Anforderungen der Kunden gerecht wird. In Bezug auf die Produktkanäle nutzt Techking seine Tochtergesellschaften und Repräsentanzen in Übersee, um über gemeinsame Kanäle, öffentliche Plattformen und gemeinsame Werbung ein Ökosystems für industrielle Allianzen mit den Kunden aufzubauen. In Bezug auf professionelle Dienstleistungssysteme fordert Techking von seinen Tochtergesellschaften, Repräsentanzen und Vertretern in wichtigen Ländern, dass Serviceprobleme innerhalb von 24 Stunden gelöst werden, und beginnt mit dem Aufbau von Techking Service Centern (TSC).

Techking hat Unternehmen aus der Bergbau- und Bauindustrie in mehr als 160 Ländern betreut und unterstützt fast 40 Hersteller, darunter SANY, Liebherr, die Terex Group, XCMG, Zoomlion und die Sandvik Group. Zu seinen wichtigsten Kunden gehören weltweit führende Giganten der Bergbau- und Bauindustrie wie Rio Tinto, Glencore, BHP und Zijin Mining.

Techking-Präsident Wang erklärte, vor dem Hintergrund seiner Wettbewerbsvorteile werde Techking die drei Hebel weiter stärken und die Industriepartnerschaft zusammen mit vor- und nachgelagerten Unternehmen in der Kette fördern. Mit einer soliden Zusammenarbeit und gemeinsamen Werten könnte die Vision von einer Win-Win-Situation im Ausland Wirklichkeit werden.

Pressekontakt:



Julie Li
julie.li@techking.com
+86-53255588888*8903


Original-Content von: Techking Tires Limited, übermittelt durch news aktuell

Artikel teilen



Ihre Firma
eintragen
  • Ihre kostenlose Web-Visitenkarte
  • in fünf Minuten angelegt
  • noch besser gefunden werden
  • einfach neue Kunden gewinnen
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Information
OK