Deutscher Award für Nachhaltigkeitsprojekte 2021 / Überzeugend nachhaltig

Auszeichnung wegweisender Projekte - 49 Preisträger in 24 Kategorien

Hamburg/Köln (ots) - Das Deutsche Institut für Service-Qualität, der Nachrichtensender ntv und das DUP UNTERNEHMER-Magazin verleihen heute erstmalig den Deutschen Award für Nachhaltigkeitsprojekte. Ausgezeichnet werden Projekte aus unterschiedlichsten Branchen - von Maschinenbau über den Gesundheitssektor und Finanzdienstleistungen bis hin zur Konsumgüterindustrie (Veröffentlichungshinweise: ntv Ratgeber - Hightech, Montag, 19.07.2021, 19:30 Uhr und DUP UNTERNEHMER-Magazin, Ausgabe 4-2021, ab 20.08.2021 im Zeitschriftenhandel).

Der Megatrend Nachhaltigkeit stellt Unternehmen vor ganz neue Herausforderungen - und die Transformation hat längst begonnen. Wie Unternehmen erfolgreich nachhaltig agieren, zeigen die Preisträger dieses Awards. 202 Unternehmen bzw. deren Projekte wurden nominiert, 49 überzeugten die hochkarätig besetzte Jury unter Vorsitz von Yvonne Zwick (B.A.U.M. e.V.).

Yvonne Zwick betont die Notwendigkeit, Nachhaltigkeitsprojekte in den öffentlichen Fokus zu rücken: "Die Bedeutung des Awards ist hoch einzuschätzen. Auch Unternehmen werden für ihre gestarteten Initiativen und Beiträge zu einer nachhaltigen Entwicklung gerne mal gelobt. Es ist wichtig, die öffentliche Aufmerksamkeit auf Unternehmen zu lenken, die nachhaltig wirtschaften, damit diese Schule machen."

Schirmherrin Brigitte Zypries, Bundeswirtschaftsministerin a. D.: "Der Award verfolgt das Ziel, nachhaltiges Engagement auf allen Ebenen sichtbar zu machen, egal, ob die Projekte im kleinen oder größeren Rahmen angesiedelt sind. Mich hat das hohe Engagement beeindruckt, mit der sich die Mitarbeitenden der nominierten Unternehmen für ihre Nachhaltigkeitsprojekte einsetzen."

Der Award: Eine Jury analysierte die eingereichten Nachhaltigkeitsprojekte von KMUs, Großunternehmen, Start-ups, Vereinen und gemeinnützigen Gesellschaften. Die Projekte verfolgten ökologische Ziele wie Rohstoff-Effizienz, Recycling und Naturschutz, aber auch soziale Ziele wie Bildung, Gesundheit und Chancengleichheit. Die umfassende Bewertung der Jury erfolgte anhand von vier Fokusbereichen: Wirkungsgrad/Nutzen des Projekts, Innovation des Projekts, Relevanz für das Kerngeschäft des Unternehmens und die Branche sowie Aktualität. Je nach Kategorie/Anzahl der eingereichten Projekte wurden neben dem 1. Platz bis zu drei weitere Preisträger ausgezeichnet.

Die Jury: Schirmherrschaft: Brigitte Zypries (Bundeswirtschaftsministerin a. D.), Jury-Vorsitz: Yvonne Zwick (Vorsitzende B.A.U.M. e.V.), Ana-Cristina Grohnert (Vorstandsvorsitzende Charta der Vielfalt e.V.), Prof. Dr. Claudia Kemfert (DIW Berlin Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung e.V.), Lara Obst (Co-Founderin THE CLIMATE CHOICE), Prof. Dr. Gunther Friedl (TU München), Prof. Gernot Klepper Ph.D. (IfW Institut für Weltwirtschaft Kiel), Prof. Dr. Jakob Rhyner (Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn), Andreas Streubig (Director Global Sustainability Hugo Boss), Kai Wuttke (Geschäftsführer Stakeholder Reporting), Jochen Dietrich (ntv-Redaktionsleiter Wirtschaftsmagazine) und Thomas Eilrich (Chefredakteur DUP UNTERNEHMER-Plattform)

DEUTSCHER AWARD FÜR NACHHALTIGKEITSPROJEKTE 2021

Kategorien und Unternehmen (Projektname)

Bewertungskonzepte/-tools

1. Platz: OceanSafe (OceanSafe Qualitätssiegel)

Weiterer Preisträger: Merck (Sustainable Business Value SBV)

Lieferkette & Beschaffung

1. Platz: Rewe Group ("Very Fair"-Schokolade)

Weitere Preisträger: Dallmayr (Kaffeekooperative Dano); Doghammer ( Cork Collect)

Technologie - Energie

1. Platz: M. Münch Elektrotechnik (Münch Energie Intelligenz)

Weiterer Preisträger: Smood - Smart Neighborhood (smood®)

Technologie - Recycling

1. Platz: Grenol (HTC Biomasse-Umwandlung); HTCycle (HTCycle - reststofffreies Klärschlammrecycling)

Weiterer Preisträger: AES Autonome Energiesysteme (FLUKS Anlage)

Technologie - Umweltschutz

1. Platz DiHeSys Digital Health Systems (Personalisierte Arzneimittel)

Weitere Preisträger: cph Deutschland Chemie (REGAIN Projekt); Oase (SchlixX Plus)

Prozess - Recycling

1. Platz: Agro International (Entwicklung C2C-fähige Taschenfederkerne)

Weitere Preisträger: Develey Senf & Feinkost (Gurkensole-Recycling); Mammut Sports Group (Close The Loop)

Produktion

1. Platz: My Boo (Fertigung von Bambus-Fahrradrahmen in Ghana)

Produkt - Bau/Architektur

1. Platz: Rinn Beton- und Naturstein (Lukano Pflasterstein)

Weitere Preisträger: Mocopinus (Karbonisiertes Holz); Stadtwerke München (M/Solar Sonnenbausteine)

Produkt - Haushalt/Wohnen

1. Platz: Ravensburger (EcoCreate)

Weiterer Preisträger: Auping (Auping Evolve)

Produkt - Mobilität/Logistik

1. Platz: Citkar (Loadster)

Produkt - Textilien/Bekleidung

1. Platz: Lupriflex L. Priebs (Sicherheitsschuh PETer)

Weiterer Preisträger: DeinDesign (GreenCase)

Verpackung

1. Platz: Prodata (R-Cycle)

Weiterer Preisträger: HTW Consultants (DE-INK)

Dienstleistung - Beratung

1. Platz: Deutsche Lichtmiete (Beleuchtungsmodernisierung im LaaS Modell)

Dienstleistung - Geldanlage

1. Platz: ESG Portfolio Management (Nachhaltige Investmentfonds)

Weiterer Preisträger: Growney (Nachhaltige Geldanlage für Jede/n)

Dienstleistung - Mobilität/Reisen

1. Platz: Kreiswerke Barnim (BARshare)

Plattform - Marktplatz/Information

1. Platz: Lition Energie (Lition)

Weiterer Preisträger: Hahn Automobile (Hahn Next)

Plattform - Onlinehandel

1. Platz: Cirplus (cirplus)

Weiterer Preisträger: Tutaka (Tutaka)

Chancengleichheit

1. Platz: Norma Group (NORMA Clean Water)

Weiterer Preisträger: Faber-Castell (Children of the World)

Gesamtkonzept

1. Platz: My Swooop (#GOECO)

Weiterer Preisträger: Vispiron (ECO-System Energy World)

Strategie - große Unternehmen

1. Platz: Schwörerhaus (Klimaneutrale Produktion 2021)

Weitere Preisträger: A&O Hostels (Road to Zero 2025); Hipp (HiPP wird klimapositiv); Universitätsmedizin Essen (SMART Hospital Strategie)

Strategie - kleine und mittlere Unternehmen

1. Platz: Kyocera Document Solutions (Nachhaltigkeitsstrategie)

Weiterer Preisträger: Easyfitness (Green2Green)

Kampagne

1. Platz: Bundesverband Nachhaltige Wirtschaft (Entrepreneurs For Future)

Weiterer Preisträger: Noventi Health (Zeichen setzen!)

Initiative Aufklärung

1. Platz: Oclean (oclean Hamburg - mobil gegen Müll)

Gemeinnützige Initiative

1. Platz: Ankerkraut (Schulzentrum in Malawi)

Meldung frei zur Veröffentlichung unter Nennung der Quelle: DISQ/ntv/DUP UNTERNEHMER

Pressekontakt:



Martin Schechtel
Tel.: +49 (0)40 / 27 88 91 48-20
E-Mail: m.schechtel@disq.de
www.disq.de

Mediengruppe RTL Deutschland
Kommunikation ntv
Bettina Klauser
Tel.: 0221 / 456-74100
E-Mail: bettina.klauser@mediengruppe-rtl.de


Original-Content von: Deutsches Institut für Service-Qualität, übermittelt durch news aktuell

Artikel teilen



Ihre Firma
eintragen
  • Ihre kostenlose Web-Visitenkarte
  • in fünf Minuten angelegt
  • noch besser gefunden werden
  • einfach neue Kunden gewinnen
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Information
OK