EANS-Adhoc

ANDRITZ erhöht Ergebniserwartung für das Gesamtjahr 2021

19.07.2021


--------------------------------------------------------------------------------
Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR durch euro
adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der
Emittent verantwortlich.
--------------------------------------------------------------------------------

Unternehmen
19.07.2021

Graz - 19. Juli 2021. Der internationale Technologiekonzern ANDRITZ gibt
aufgrund einer über den Erwartungen liegenden positiven Entwicklung des
operativen Geschäftes in den vergangenen Monaten vorläufige Zahlen für das 2.
Quartal 2021 bekannt.

Auf Basis der vorliegenden vorläufigen Zahlen erzielte ANDRITZ im 2. Quartal
2021 einen Umsatz von ca. 1,5 Milliarden Euro und ein EBITA von rund 125 MEUR.

Aufgrund dieser erfreulichen Ergebnisentwicklung erwartet ANDRITZ nunmehr aus
heutiger Sicht für das Gesamtjahr 2021 einen deutlichen Anstieg des berichteten
EBITA im Vergleich zum Vorjahr und rechnet mit einer Rentabilität (EBITA-Marge
berichtet) von rund 8% (EBITA-Marge berichtet 2020: 5,9%). Aus heutiger Sicht
werden für 2021 keine wesentlichen Sondereffekte erwartet.

Beim Umsatz des Gesamtjahres 2021 wird weiterhin mit einem leichten Rückgang
gegenüber dem Vorjahr gerechnet.

Bei der bisherigen Financial Guidance 2021, die am 3. März 2021 veröffentlicht
wurde, ging ANDRITZ - aufgrund des reduzierten Auftragseingangs 2020 - von einem
gegenüber dem Vorjahr etwas verringerten Umsatz (2020: 6.699,6 MEUR) aus. Beim
berichteten EBITA wurde ein Anstieg gegenüber 2020 (391,7 MEUR) erwartet. Das
EBITA bereinigt um Sondereffekte wurde stabil im Vergleich zum Vorjahr erwartet
(EBITA 2020 bereinigt: 471,1 MEUR).

Die endgültigen Geschäftszahlen für das 1. Halbjahr / 2. Quartal 2021 werden wie
geplant am 30. Juli 2021 veröffentlicht.

Anmerkung: MEUR = Millionen Euro

- Ende -

ANDRITZ-GRUPPE
Der internationale Technologiekonzern ANDRITZ liefert ein breites Portfolio an
innovativen Anlagen, Ausrüstungen, Systemen und Serviceleistungen für die
Zellstoff- und Papierindustrie, den Bereich Wasserkraft, die metallverarbeitende
Industrie und die Umformtechnik, für Pumpen, die kommunale und industrielle
Fest-Flüssig-Trennung sowie die Tierfutter- und Biomassepelletierung. Das
globale Produkt- und Serviceangebot wird durch Anlagen zur Energieerzeugung, zur
Rauchgasreinigung, für Recycling sowie zur Produktion von Vliesstoffen und
Faserplatten abgerundet. Innovative Produkte und Dienstleistungen im Bereich der
industriellen Digitalisierung werden unter dem Markennamen Metris angeboten und
unterstützen Kunden dabei, die Benutzerfreundlichkeit, Effizienz und
Rentabilität von Anlagen zu steigern. Der börsennotierte Konzern hat rund 26.950
Mitarbeiter und über 280 Standorte in mehr als 40 Ländern.





Rückfragehinweis:
Dr. Michael Buchbauer
Head of Group Finance, Corporate Communications & Investor Relations
Tel.: +43 316 6902 2979
Fax: +43 316 6902 465
mailto:michael.buchbauer@andritz.com

Ende der Mitteilung euro adhoc
--------------------------------------------------------------------------------

Emittent: Andritz AG
Stattegger Straße 18
A-8045 Graz
Telefon: +43 (0)316 6902-0
FAX: +43 (0)316 6902-415
Email: welcome@andritz.com
WWW: www.andritz.com
ISIN: AT0000730007
Indizes: ATX, WBI
Börsen: Wien
Sprache: Deutsch






Original-Content von: Andritz AG, übermittelt durch news aktuell

Artikel teilen



Ihre Firma
eintragen
  • Ihre kostenlose Web-Visitenkarte
  • in fünf Minuten angelegt
  • noch besser gefunden werden
  • einfach neue Kunden gewinnen
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Information
OK