Bekanntgabe der Nominierungen zum Deutschen Zukunftspreis 2021

Terminhinweis 15. September 2021

Bekanntgabe der Nominierungen zum Deutschen Zukunftspreis 2021 / Terminhinweis 15. September 2021 /

Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/25570 /

Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke unter Beachtung ggf. genannter Nutzungsbedingungen honorarfrei. Veröffentlichung bitte mit Bildrechte-Hinweis.


Berlin-München (ots) -

Am 15. September werden drei Teams für die Endrunde des Deutschen Zukunftspreises, Preis des Bundespräsidenten für Technik und Innovation, vorgestellt. Sich auch außerordentlichen Herausforderungen für die Gesellschaft aktiv und gezielt zu stellen, diese dank exzellenter Grundlagen- und Spitzenforschung erfolgreich zu gestalten, das gilt für die Normierten der diesjährigen Preisvergabe gleichermaßen. Ihre Projekte sind beispielhaft für Konsequenz, Mut und Effizienz deutscher Forschung und Entwicklung.

Die Bekanntgabe der Nominierungen zum Deutschen Zukunftspreis 2021 findet statt am 15. September 2021, 11.00 Uhr, im Ehrensaal des Deutschen Museums in München.

Die Sprecherin und Sprecher der Teams stellen die Innnovationen vor, weiterhin sprechen Prof. Dr. Wolfgang M. Heckl, Mitglied der Jury des Deutschen Zukunftspreises und Generaldirektor des Deutschen Museums, Ministerialdirektor Dr. Oliver Schmolke, Leiter der Abteilung Inland im Bundespräsidialamt, und Prof. Dr. Ferdi Schüth, Vorsitzender der Jury des Deutschen Zukunftspreises.

Aufgrund der derzeit noch geltenden Pandemiebeschränkungen wird die Bekanntgabe auch per Livestream verbreitet: https://youtu.be/t67KKa5zeAA

An Abend, ab 18.00 Uhr, haben dann Interessierte die Gelegenheit, die Projekte erstmals ausführlicher in Kurzvorträgen in der Reihe "Wissenschaft für jedermann" zu verfolgen. Hier der Livestream dazu: https://youtu.be/ywnAeiox5Ng

Fragen der Zuschauer können gerne über kommunikation@deutsches-museum.de eingespielt werden.

Und es bleibt spannend bis zur entscheidenden Jurysitzung am 17. November 2021. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier zeichnet am Abend des 17. November in Berlin dann eines der drei nominierten Teams mit dem diesjährigen Deutschen Zukunftspreis, dem Preis des Bundespräsidenten für Technik und Innovation, aus. Der Preis ist mit 250 000 Euro dotiert.

Pressekontakt:



Büro Deutscher Zukunftspreis
Dr. Christiane A. Pudenz
Cuvilliésstraße 14
81679 München
Tel.+ 49 (0) 89 30703444
+49 (0) 172 85 20 982
info@deutscher-zukunftspreis.de
www.deutscher-zukunftspreis.de
www.facebook.com/deutscher.zukunftspreis
https://www.instagram.com/deutscher.zukunftspreis/


Original-Content von: Deutscher Zukunftspreis, übermittelt durch news aktuell

Artikel teilen



Ihre Firma
eintragen
  • Ihre kostenlose Web-Visitenkarte
  • in fünf Minuten angelegt
  • noch besser gefunden werden
  • einfach neue Kunden gewinnen
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Information
OK