Wettbewerb Erfolgreich.Familienfreundlich

Bayerische Regierung zeichnet MaibornWolff mit Corona-Sonderpreis aus / Für kreative Lösungen für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf

Holger Wolff und Kathrin Bauer freuen sich über den Corona-Sonderpreis für Arbeitgeber, die die Vereinbarkeit von Beruf und Familie besonders gefördert haben. / Wettbewerb Erfolgreich.Familienfreundlich / Bayerische Regierung zeichnet MaibornWolff mit Corona-Sonderpreis aus / Für kreative Lösungen für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf /

Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/159206 /

Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke unter Beachtung ggf. genannter Nutzungsbedingungen honorarfrei. Veröffentlichung bitte mit Bildrechte-Hinweis.


München (ots) -

Bayerns Familienministerin Carolin Trautner und Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger verliehen am Montag Abend der MaibornWolff GmbH den Corona-Sonderpreis: Der innovative Spezialist für Softwareengineering und Technologieberatng unterstützte seine 700 Mitarbeitenden während der Pandemie mit kreativen und individuellen Lösungen die Vereinbarkeit von Familie und Beruf.

"Familienfreundlichkeit lohnt sich für alle und ist ein harter Standort- und Wettbewerbsfaktor", sagte Wirtschaftsminister Aiwanger. Dabei kommt es nicht auf die Betriebsgröße, sondern auf "die Bereitschaft an, auf die Bedürfnisse der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter einzugehen", ergänzte Familienministerin Trautner. Mit dem Wettbewerb "Erfolgreich.Familienfreundlich" würdiget die bayerische Regierung alle zwei Jahre Unternehmen für ihre familienfreundlichen Ansätze.

Die Bedürfnisse von Mitarbeitenden und Unternehmen in Einklang zu bringen, gehört bei MaibornWolff zur DNA, sagt Holger Wolff, geschäftsführender Gesellschafter: "Mitarbeitende entscheiden bei uns, in welchem Umfang sie Leistungen erbringen können, und daraus formen wir Teams, Projekte und Leistungsangebote für unsere Kunden. Hier hilft uns, dass wir im Projektgeschäft tätig sind."

Familienfreundlichkeit funktioniert bottom-up, und Flexibilität ist die wichtigste Zutat: Führen in Teilzeit ist genauso möglich, wie die Arbeitszeit kurzfristig anzupassen - während der Elternzeit sogar zu jedem Monatswechsel.

Nach dem ersten Lockdown war bald klar, dass Eltern mit kleineren Kindern Betreuung und Job nicht unter einem Hut bringen können. Die Lösung: MaibornWolff richtete ein Eltern-Corona-Konto ein, über das bis zu 25 Prozent der wöchentlichen Arbeitsstunden bezahlt wurden, ohne dass sie geleistet werden mussten. Zudem organisierte MaibornWolff eine Lehrerin, die Kinder im Münchner Büro für zwei Monate unterrichtete und betreute.

Zum Wettbewerb "Erfolgreich.Familienfreundlich": Insgesamt haben sich 293 Unternehmen angemeldet. Aus 30 Nominierten hat eine Jury aus Vertretern der Ministerien, der Wissenschaft, des Stiftungswesens und der bayerischen Wirtschaft die Gewinner ausgewählt.

Pressekontakt:



MaibornWolff
Alexandra Mesmer
Mobil +4915154422236
alexandra.mesmer@maibornwolff.de


Original-Content von: MaibornWolff GmbH, übermittelt durch news aktuell

Artikel teilen



Ihre Firma
eintragen
  • Ihre kostenlose Web-Visitenkarte
  • in fünf Minuten angelegt
  • noch besser gefunden werden
  • einfach neue Kunden gewinnen
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Information
OK