Fast zwei Drittel der weltweiten Vermarkter ändern ihre kreative Arbeit als Folge der "Black Lives Matter"- und "Stop Asian Hate"-Bewegungen

14.10.2021
New York (ots/PRNewswire) -

- Jeder sechste Vermarkter gibt zu, Lockdown-Beschränkungen zu verletzen, um diversifizierte Inhalte zu erstellen

- Anlässlich des weltweiten Monats der Vielfalt enthüllt ein weltweiter Bericht von Shutterstock zum Thema DE&I im Marketing wichtige Marketingtrends, basierend auf den Antworten von mehr als 2.700 Vermarktern weltweit

Shutterstock, Inc. (https://c212.net/c/link/?t=0&l=de&o=3319476-1&h=3585053529&u=https%3A%2F%2Fc212.net%2Fc%2Flink%2F%3Ft%3D0%26l%3Den%26o%3D3319476-1%26h%3D2309768753%26u%3Dhttp%253A%252F%252Fwww.shutterstock.com%252F%26a%3DShutterstock%252C%2BInc.&a=Shutterstock%2C+Inc.) (NYSE: SSTK), eine führende globale Kreativplattform, die Full-Service-Lösungen, hochwertige Inhalte und Anwendungen für Marken, Unternehmen und Medienunternehmen anbietet, hat heute die Ergebnisse der bahnbrechenden Studie DE&I in Marketing: A Global Report by Shutterstock bekannt gegeben. Die Ergebnisse untersuchen die Meinungen und Aktionen von 2.700 Vermarktern in Australien, Brasilien, Frankreich, Deutschland, Italien, Südkorea, Spanien, Großbritannien und den USA über die Nutzung verschiedener Inhalte in Marketingkampagnen und darüber, wie die weltweiten Ereignisse ihre Entscheidungen beeinflusst haben.

"Unsere Studie zu DE&I im Marketing beschäftigt sich mit den Ereignissen der letzten eineinhalb Jahre und untersucht, wie diese monumentalen Momente sich auf die Einschätzung und Priorisierung der Vielfalt bei Entscheidungen über die Markeninhalte ausgewirkt haben", erklärte Meeckel Beecher, Leiterin für Vielfalt, Gerechtigkeit und Inklusion bei Shutterstock. "Trotz der weit verbreiteten Lockdowns hat die Content-Erstellung ausgezeichnet abgeschnitten und die Widerstandsfähigkeit der Kreativität hat sich bewährt. Die Medien der Welt haben den kulturellen Bewegungen unbestreitbar mehr Aufmerksamkeit geschenkt als je zuvor und das dringend benötigte Bewusstsein geschaffen. Wir wollten jedoch untersuchen, inwieweit sich das wirklich in der Inhaltsauswahl widerspiegelt. Werte wie Vielfalt, Inklusion, Repräsentation und Respekt aufrechtzuerhalten, ist so wichtig und dringend wie noch nie. Zum Start des weltweiten Monats der Vielfalt unterstreicht unser Bericht, dass noch mehr getan werden muss, und wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit unseren Partnern, um das zu erreichen. Es ist schön zu sehen, dass die Leute uns zuhören, und unsere Mission bei Shutterstock besteht weiterhin darin, sicherzustellen, dass alle kreativen Inhalte die vielfältige weltweite Gemeinschaft repräsentieren."

Einfluss gesellschaftlicher Bewegungen auf vielfältige Inhalte

Weltweit hat der Anstieg des Bewusstseins im Zusammenhang mit den Bewegungen Black Lives Matter und Stop Asian Hate im letzten Jahr viele Marken dazu gebracht, Kampagnen gegen Rassismus zu lancieren bzw. weiterzuentwickeln. Fast zwei Drittel der Vermarkter weltweit (63 %) geben an, dass diese Bewegungen ihre Content-Entscheidungen der letzten 12 Monate in erheblichem Umfang beeinflusst haben. Wenn genauer nachgefragt wird, sind sich 65 % der Vermarkter einig, dass rassische und ethnische Vielfalt ein wichtiger Faktor bei der Zielgruppenansprache ist. Die Ergebnisse zeigen jedoch auch, dass 44 % der Befragten glauben, es könnte schwierig sein, ihre Marke mit rassischer und ethnischer Vielfalt visuell darzustellen.

Lockdowns beschränken lokalisierte Inhalte

Angesichts der derzeitigen internationalen Reisebeschränkungen haben Lockdown-Beschränkungen immer noch enorme Auswirkungen auf die Erstellung der Marketinginhalte. Grenzen sind weiter geschlossen und vielerorts gelten nach wie vor Ausgangssperren. 37 % der weltweiten Vermarkter sind deshalb der Meinung, dass ihre Fähigkeit, verschiedene Inhalte zu beziehen, aufgrund der Reisebeschränkungen erheblich beeinträchtigt wurde. Der Dominoeffekt auf die Erstellung von Inhalten ist deutlich: ein Viertel der Vermarkter (25 %) gibt an, dass sie Inhalte für einzelne Märkte nicht lokalisieren konnten. Dies hat dazu geführt, dass mehr als jeder sechste (17 %) Vermarkter weltweit gegen Lockdown-Beschränkungen verstoßen hat - also gesundheitliche und rechtliche Risiken in Kauf genommen hat - um weiterhin vielfältige Inhalte erstellen zu können.

Marken kämpfen darum, Repräsentation und Authentizität zu kombinieren

Die Ereignisse des letzten Jahres haben mehr als ein Drittel (34 %) der weltweiten Vermarkter zu der Überzeugung gebracht, dass die genaue Darstellung der Welt, in der wir leben, das wichtigste Ziel für die Inhalte ist, die in Marketingkampagnen verwendet werden. Marken möchten die Welt, in der wir leben, effektiver repräsentieren als den Zweck der Marke selbst (34 % gegenüber 33 %). Da Verbraucher jedoch authentische Marken suchen, muss für die Vermarkter klar erkennbar sein, wie sie sicherstellen können, dass das Marketing ihren Grundüberzeugungen und Werten entspricht. Andernfalls riskieren sie, unaufrichtig zu wirken.

Die Vermarkter geben an, dass eine genaue Darstellung der Hauptgrund für die zunehmende Nutzung von Inhalten ist, die gleichgeschlechtliche Paare (64 %), vielfältige ethnische Herkunft (68 %), Menschen mit Behinderungen (60 %) und Transgender-Modelle (62 %) zeigen. So haben glücklicherweise 75 % der Vermarkter erkannt, wie wichtig es ist, dass dieser Inhalt authentisch von eben jenem Publikum erstellt wird, das er erreichen möchte.

Vermarkter nehmen keine Rücksicht auf politische Ideologie

Marken weltweit konzentrieren sich zunehmend darauf, ihre eigene Ideologie durch ihre Marketingentscheidungen zu präsentieren und nicht die politische Landschaft. Knapp die Hälfte (41 %) der Befragten weltweit gab an, ihre Bemühungen gezielter auf ihre eigene Unternehmensideologie zu konzentrieren. Dagegen wollen nur 32 % die politische Landschaft repräsentieren. Mehr als ein Viertel (26 %) zielt darauf ab, eine kreative Kampagne zu erstellen, um sich der politischen Landschaft entgegenzustellen, was darauf hindeutet, dass immer mehr Marken ihren eigenen Standpunkt zu sozialen Themen beziehen und ihre eigene Stimme erheben.

Andere wichtige globale Erkenntnisse zeigen, dass:


- Weniger als ein Drittel (31 %) der weltweit eingestellten Leiter für DE&I sind an allen Marketing-Entscheidungen beteiligt, 14 % hingegen sind überhaupt nicht beteiligt, sondern unterstützen nur die Personalabteilung.
- Inhalte, die Frauen in Kampagnen zeigen, haben in den letzten 12 Monaten weltweit das größte Wachstum verzeichnet (28 %), gefolgt von Inhalten mit ethnischer Vielfalt (26 %).
- 77 % der weltweiten Vermarkter geben an, von ihnen werde erwartet, dass ihre Kampagnen vielfältiger werden. 76 % weltweit sagen, dass es dabei noch Raum für Wachstum gibt.
- 74 % der Vermarkter weltweit geben an, dass die Nutzung vielfältigerer Inhalte dem Ruf einer Marke zugute kommt.

Um die Vermarkter dabei zu unterstützen, Vielfalt durch inhaltliche Entscheidungen darzustellen, teilt Shutterstock die Ergebnisse dieser Studie hier: https://content.shutterstock.com/us/diversityreport/index.html (https://c212.net/c/link/?t=0&l=de&o=3319476-1&h=1815682776&u=https%3A%2F%2Fc212.net%2Fc%2Flink%2F%3Ft%3D0%26l%3Den%26o%3D3319476-1%26h%3D1459721175%26u%3Dhttps%253A%252F%252Fcontent.shutterstock.com%252Fus%252Fdiversityreport%252Findex.html%26a%3Dhttps%253A%252F%252Fcontent.shutterstock.com%252Fus%252Fdiversityreport%252Findex.html&a=https%3A%2F%2Fcontent.shutterstock.com%2Fus%2Fdiversityreport%2Findex.html), zusammen mit einer Reihe kuratierter Bild- und Videosammlungen hier: https://www.shutterstock.com/collections/268512394-9cfb5c06 (https://c212.net/c/link/?t=0&l=de&o=3319476-1&h=2477744994&u=https%3A%2F%2Fc212.net%2Fc%2Flink%2F%3Ft%3D0%26l%3Den%26o%3D3319476-1%26h%3D2973004584%26u%3Dhttps%253A%252F%252Fwww.shutterstock.com%252Fcollections%252F268512394-9cfb5c06%26a%3Dhttps%253A%252F%252Fwww.shutterstock.com%252Fcollections%252F268512394-9cfb5c06&a=https%3A%2F%2Fwww.shutterstock.com%2Fcollections%2F268512394-9cfb5c06). Meeckel Beecher, Leiterin für Vielfalt, Gerechtigkeit und Inklusion bei Shutterstock, wird außerdem am 28. Oktober 2021 um 13:00 Uhr ET ein Kamingespräch mit AdAge führen - den Livestream gibt es hier: https://adage.com/ (https://c212.net/c/link/?t=0&l=de&o=3319476-1&h=1767404350&u=https%3A%2F%2Fc212.net%2Fc%2Flink%2F%3Ft%3D0%26l%3Den%26o%3D3319476-1%26h%3D2600795120%26u%3Dhttps%253A%252F%252Fadage.com%252F%26a%3Dhttps%253A%252F%252Fadage.com%252F&a=https%3A%2F%2Fadage.com%2F).

Forschungsmethodik:

Die Studie wurde von Censuswide unter 2.723 Vermarktern in Großbritannien, USA, Deutschland, Italien, Spanien, Frankreich, Brasilien, Australien und Südkorea zwischen dem 13. April und dem 27. April 2021 durchgeführt. Censuswide hält sich an die Marktforschungsgesellschaft und beschäftigt ihre Mitglieder gemäß den ESOMAR-Prinzipien.

INFORMATIONEN ZU SHUTTERSTOCK

Shutterstock, Inc. (NYSE: SSTK), ist eine führende globale Kreativplattform, die Full-Service-Lösungen, hochwertige Inhalte und Anwendungen für Marken, Unternehmen und Medienunternehmen anbietet. Shutterstocks umfassende Sammlung umfasst direkt und über seine Tochtergesellschaften hochwertige lizenzierte Fotos (https://c212.net/c/link/?t=0&l=de&o=3319476-1&h=3431954556&u=https%3A%2F%2Fc212.net%2Fc%2Flink%2F%3Ft%3D0%26l%3Den%26o%3D3319476-1%26h%3D307963789%26u%3Dhttps%253A%252F%252Fwww.shutterstock.com%252F%26a%3Dhigh-quality%2Blicensed%2Bphotographs&a=hochwertige+lizenzierte+Fotos), Vektoren, Illustrationen, Videos, 3D-Modelle und Musik. In Zusammenarbeit mit seiner wachsenden Gemeinschaft von über 1,8 Millionen Mitwirkenden fügt Shutterstock jede Woche Hunderttausende von Bildern hinzu und stellt derzeit mehr als 380 Millionen Bilder und mehr als 22 Millionen Videoclips zur Verfügung.

Shutterstock hat seinen Hauptsitz in New York City, verfügt über Niederlassungen auf der ganzen Welt und hat Kunden in mehr als 150 Ländern. Dem Unternehmen gehört auch PicMonkey, eine führende Online-Plattform für Grafikdesign und Bildbearbeitung (https://c212.net/c/link/?t=0&l=de&o=3319476-1&h=2919752779&u=https%3A%2F%2Fc212.net%2Fc%2Flink%2F%3Ft%3D0%26l%3Den%26o%3D3319476-1%26h%3D3527894299%26u%3Dhttps%253A%252F%252Fwww.picmonkey.com%252F%26a%3Dleading%2Bonline%2Bgraphic%2Bdesign%2Band%2Bimage%2Bediting%2Bplatform&a=f%C3%BChrende+Online-Plattform+f%C3%BCr+Grafikdesign+und+Bildbearbeitung); Offset, eine high-End-Bildsammlung; Shutterstock Studios, ein End-to-End-Kreativshop (https://c212.net/c/link/?t=0&l=de&o=3319476-1&h=3691393552&u=https%3A%2F%2Fc212.net%2Fc%2Flink%2F%3Ft%3D0%26l%3Den%26o%3D3319476-1%26h%3D1530987313%26u%3Dhttps%253A%252F%252Fwww.shutterstock.com%252Fstudios%26a%3Dan%2Bend-to-end%2Bcustom%2Bcreative%2Bshop&a=ein+End-to-End-Kreativshop); PremiumBeat, eine kuratierte lizenzfreie Musikbibliothek (https://c212.net/c/link/?t=0&l=de&o=3319476-1&h=4059349686&u=https%3A%2F%2Fc212.net%2Fc%2Flink%2F%3Ft%3D0%26l%3Den%26o%3D3319476-1%26h%3D977651889%26u%3Dhttps%253A%252F%252Fwww.premiumbeat.com%252F%26a%3Droyalty-free%2Bmusic&a=lizenzfreie+Musikbibliothek); Shutterstock Editorial, eine erstklassige Quelle für redaktionellen Bildern (https://c212.net/c/link/?t=0&l=de&o=3319476-1&h=2754917817&u=https%3A%2F%2Fc212.net%2Fc%2Flink%2F%3Ft%3D0%26l%3Den%26o%3D3319476-1%26h%3D3603324246%26u%3Dhttps%253A%252F%252Fwww.shutterstock.com%252Feditorial%26a%3Deditorial%2Bimages&a=redaktionellen+Bildern) und Videos für die Medien der Welt; TurboSquid, ein führender 3D-Inhaltsmarktplatz; Amper Music, eine KI-gesteuerte Musikplattform (https://c212.net/c/link/?t=0&l=de&o=3319476-1&h=842371065&u=https%3A%2F%2Fc212.net%2Fc%2Flink%2F%3Ft%3D0%26l%3Den%26o%3D3319476-1%26h%3D1496567628%26u%3Dhttps%253A%252F%252Fwww.ampermusic.com%252F%26a%3DAI-driven%2Bmusic%2Bplatform&a=KI-gesteuerte+Musikplattform) und Bigstock, ein wertorientiertes Aktienmedienangebot.

Weitere Informationen finden Sie auf www.shutterstock.com und folgen Sie Shutterstock auf Twitter und auf Facebook.

Foto - https://mma.prnewswire.com/media/1657618/Shutterstock_2021_Diversity_Report.jpg (https://c212.net/c/link/?t=0&l=de&o=3319476-1&h=3169602523&u=https%3A%2F%2Fc212.net%2Fc%2Flink%2F%3Ft%3D0%26l%3Den%26o%3D3319476-1%26h%3D1106680900%26u%3Dhttps%253A%252F%252Fmma.prnewswire.com%252Fmedia%252F1657618%252FShutterstock_2021_Diversity_Report.jpg%26a%3Dhttps%253A%252F%252Fmma.prnewswire.com%252Fmedia%252F1657618%252FShutterstock_2021_Diversity_Report.jpg&a=https%3A%2F%2Fmma.prnewswire.com%2Fmedia%2F1657618%2FShutterstock_2021_Diversity_Report.jpg)

Logo - https://mma.prnewswire.com/media/1075411/shutterstock_Logo.jpg (https://c212.net/c/link/?t=0&l=de&o=3319476-1&h=767702035&u=https%3A%2F%2Fc212.net%2Fc%2Flink%2F%3Ft%3D0%26l%3Den%26o%3D3319476-1%26h%3D2051636054%26u%3Dhttps%253A%252F%252Fmma.prnewswire.com%252Fmedia%252F1075411%252Fshutterstock_Logo.jpg%26a%3Dhttps%253A%252F%252Fmma.prnewswire.com%252Fmedia%252F1075411%252Fshutterstock_Logo.jpg&a=https%3A%2F%2Fmma.prnewswire.com%2Fmedia%2F1075411%2Fshutterstock_Logo.jpg)

Pressekontakt:



Aimée Leabon
press@shutterstock.com
917-563-4991


Original-Content von: Shutterstock, Inc., übermittelt durch news aktuell

Artikel teilen



Ihre Firma
eintragen
  • Ihre kostenlose Web-Visitenkarte
  • in fünf Minuten angelegt
  • noch besser gefunden werden
  • einfach neue Kunden gewinnen
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Information
OK