Meilenstein für ALDI Frankreich

Erfolgreiche Integration von rund 500 Filialen und drei Zentrallagern

Essen/Villepinte (ots) -


- Vertriebsnetz von ALDI Frankreich erweitert sich auf mehr als 1.300 Filialen
- Erhöhte regionale Präsenz von ALDI bietet Kunden optimierte Einkaufsmöglichkeiten
- Belegschaft von ALDI Frankreich wächst um mehr als 5.000 Mitarbeitende

Knapp zwölf Monate nach der Akquisition zieht ALDI Frankreich eine positive Bilanz: Seit Beginn dieses Jahres hat der Discounthändler in Frankreich rund 500 Filialen und drei Zentrallager der Casino Group in sein Vertriebsnetz eingegliedert. Mehr als 5.000 Mitarbeitende wurden in die Teams integriert. Damit baut ALDI Frankreich seine Marktposition signifikant aus und setzt seinen dynamischen Wachstumskurs gestärkt fort.

In beachtlich kurzer Zeit hat ALDI Frankreich seit dem Projektstart im Januar den bis dato umfassendsten Integrationsprozess in der Unternehmensgeschichte realisiert. Rund vier Wochen benötigten die Teams für den Komplettumbau je Filiale; innerhalb von nur vier Monaten konnten die Zentrallager neu eröffnet werden.

Begleitet wurde die Eingliederung von einem mehrwöchigen Trainingsprogramm für die neuen Mitarbeitenden. Mit ihnen ist die Gesamtbelegschaft des Discounthändlers in Frankreich auf mehr als 15.000 Beschäftigte angewachsen. Dass dieser Integrationsprozess ebenso wie der Umbau von Filialen und Zentrallagern reibungslos in nur wenigen Monaten realisiert werden konnte, ist Beleg für die Umsetzungsstärke von ALDI Frankreich.

Die Eingliederung der Filialen und Zentrallager, die bisher unter der Marke Leader Price geführt wurden, markiert einen wichtigen Schritt in der Expansionsstrategie von ALDI Frankreich. "Unser Anspruch ist, dass alle Kundinnen und Kunden innerhalb einer Viertelstunde Wegzeit überall im Land eine ALDI Filiale erreichen können. Durch die Zusammenführung der Mitarbeitenden und Märkte von Leader Price und ALDI haben wir einen wichtigen Meilenstein auf dem Weg zu diesem Ziel erreicht", sagt Philip Demeulemeester, der das Frankreichgeschäft des Discounters verantwortet.

Das Unternehmen bleibt weiterhin auf Expansionskurs mit dem Ziel, Marktführer auf dem französischen Discountmarkt zu werden. "Im kommenden Jahr planen wir, mehr als 100 neue Verkaufsstellen zu eröffnen, um unsere Präsenz als Grundversorger zu stärken und somit die Erreichbarkeit für Kunden in ganz Frankreich weiter zu verbessern", so Philip Demeulemeester. ALDI Frankreich setzt damit ein positives Signal im Sinne der langfristig angelegten Wachstumsstrategie der Unternehmensgruppe ALDI Nord.

Pressekontakt:



Christian Schneider: presse@aldi-nord.de


Original-Content von: Unternehmensgruppe ALDI Nord, übermittelt durch news aktuell

Artikel teilen



Ihre Firma
eintragen
  • Ihre kostenlose Web-Visitenkarte
  • in fünf Minuten angelegt
  • noch besser gefunden werden
  • einfach neue Kunden gewinnen
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Information
OK