Auswertung von Lohnsteuer-kompakt.de

Berlin hatte 2021 die schnellsten Finanzämter Deutschlands

Berlin (ots) -

Berlin hatte im Jahr 2021 die mit Abstand schnellsten Finanzämter Deutschlands. Das geht aus einer Datenerhebung der führenden Online-Steuererklärung Lohnsteuer-kompakt.de hervor. Zum letzten Mal war das den Berliner Finanzämtern im Jahr 2017 gelungen. 2020 lagen die Berliner Finanzämter noch relativ abgeschlagen auf dem fünften Platz.

Im Schnitt mussten Berliner Steuerpflichtige 42,7 Tage auf ihre Steuererklärung warten, in Hamburg betrug die Wartezeit mit 44,6 Tagen rund zwei Tage länger. Das Saarland landet mit einer Wartezeit von 45,2 Tagen auf dem dritten Platz und verlor damit im Vergleich zum Vorjahr, als es noch auf dem zweiten Platz gelandet war. Hamburg war 2020 dagegen nur auf dem sechsten Platz gelandet.

"Es ist auffällig, dass zwei Stadtstaaten die ersten beiden Plätze belegen", sagt Felix Bodeewes, Geschäftsführer von Lohnsteuer-kompakt.de. "Und auf dem dritten Platz folgt das ebenfalls kleine Saarland. Es sieht so aus, als ob die Finanzverwaltungen kleiner Bundesländer besser auf die organisatorischen Herausforderungen der Corona-Krise reagieren konnten."

Gleichzeitig liegen die drei schnellsten Finanzämter in Nordrhein-Westfalen. Am schnellsten arbeitete das Finanzamt in Warburg mit einer Bearbeitungsdauer von 32,2 Tagen. Dicht gefolgt von Herne wo die Steuerpflichtigen im Schnitt 32,9 Tage warten mussten. Auf dem dritten Platz folgt Arnsberg. Hier lag die Bearbeitungsdauer durchschnittlich bei 33,1 Tagen.

Vorjahres-Sieger Rheinland-Pfalz landete 2021 mit einer durchschnittlichen Bearbeitungsdauer von 45,3 Tagen auf dem vierten Platz. Die jeweils aktuelle Bearbeitungszeit ihres Finanzamtes finden Steuerpflichtige unter www.lohnsteuer-kompakt.de/start/finanzaemter.

Am längsten müssen Steuerpflichtige in Bremen mit 56,3 Tagen, sowie Thüringen (55,6 Tage) und Brandenburg (55,5 Tage) auf eine mögliche Steuererstattung warten. Damit müssen Steuerpflichtige in diesen drei Bundesländern rund elf Tage länger auf ihren Bescheid warten als in Berlin.

"Insgesamt ist die Bearbeitungszeit der einzelnen Finanzämter schneller geworden", sagt Felix Bodeewes. "Im Vorjahr hatte Thüringen die längsten Bearbeitungszeiten mit 71,4 Tagen, also fast fünfzehn Tage mehr als 2021."

Der bundesweite Schnitt liegt bei 49 Tagen und ist somit 4,1 Tage schneller als im Vorjahr. Im Vergleich zur bundesweiten durchschnittlichen Bearbeitungszeit im Jahr 2017 hat sich die Bearbeitungszeit dennoch um 6,4 Tage beschleunigt.

Die Bearbeitungszeiten der Finanzämter wurden anhand von circa 300.000 über die Plattform von Lohnsteuer-kompakt.de im Jahr 2021 erstellten Steuererklärungen anonym erhoben. Insgesamt wurden 502 Finanzämter berücksichtigt, wobei pro Finanzamt mindestens 50 Steuererklärungen eingereicht wurden.

Journalisten erhalten eine Übersicht der Bearbeitungsdauern der einzelnen Finanzämter nach Bundesländern sortiert auf Anfrage. Die Daten sind zur Veröffentlichung unter Angabe der Quelle www.lohnsteuer-kompakt.de frei.

Pressekontakt:



Felix Bodeewes
Mail: fbo@lohnsteuer-kompakt.de
Telefon: (030) 420246-42
Mobil: (0178) - 8996901


Original-Content von: Lohnsteuer kompakt, übermittelt durch news aktuell

Artikel teilen



Ihre Firma
eintragen
  • Ihre kostenlose Web-Visitenkarte
  • in fünf Minuten angelegt
  • noch besser gefunden werden
  • einfach neue Kunden gewinnen