Absicherung, Zertifizierung und Homologation aller Antriebsarten

Beide Standorte des Bertrandt Powertrain Solution Centers jetzt in Betrieb

Rollenprüfstand mit Höhenkammer und Sonnenlichtsimulation / Absicherung, Zertifizierung und Homologation aller Antriebsarten / Beide Standorte des Bertrandt Powertrain Solution Centers jetzt in Betrieb /

Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/14016 /

Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke unter Beachtung ggf. genannter Nutzungsbedingungen honorarfrei. Veröffentlichung bitte mit Bildrechte-Hinweis.


Ehningen (ots) -

Nach rund zwei Jahren Bauzeit startet Bertrandt auch am zweiten Standort des Powertrain Solution Centers mit dem Prüfbetrieb. Bertrandt testet dort zukünftige und innovative Antriebskonzepte nach den neuesten nationalen und internationalen gesetzlichen Prüfvorschriften.

Das Bertrandt Powertrain Solution Center (BPSC) besteht aus zwei Standorten: München (Freising) und Wolfsburg (Tappenbeck). Der Fokus der jeweils 1,5 Fußballfeld-großen Prüfcenter liegt auf Absicherung, Typprüfungen, Zertifizierungen, Homologation und Real-Driving-Emissions sowie CoP-Tests (conformity of production) für alle Arten moderner und zukünftiger Antriebe. Durch eine integrierte Ladeinfrastruktur mit diversen Ladepunkten ist Bertrandt in der Lage, alle Antriebe in den Prüfbetrieb aufzunehmen - von Verbrennungsmotoren über Hybride bis hin zu batteriebetriebenen Fahrzeugen. Während das Powertrain Solution Center in Wolfsburg bereits seit Herbst 2020 in Betrieb ist und vom Kraftfahrt-Bundesamt als "Technischer Dienst" nach ISO 17025 benannt ist, nimmt das Center in München jetzt seinen Prüfbetrieb auf. "Anspruch und Varianz an moderne Antriebstechnologien nehmen stetig zu. Um den gestiegenen Kundenbedarfen gerecht zu werden schaffen wir bis zu 75 neue Arbeitsplätze am Standort", sagt Jochen Hölzel, Head of Department Powertrain Solutions.

Das BPSC verfügt an beiden Standorten über je drei Allradrollen-Prüfstände mit einer Systemleistung von 360 kW je Prüfstand. Alle Kammern können einen Temperaturbereich von -7 °C bis +40 °C abdecken. Die Labore verfügen über insgesamt 160 Stellplätze im Inneren des Gebäudes, die auf Temperaturen zwischen -25 °C und +40 °C konditionierbar sind. Die Fahrzeuge können somit schon vorab auf das spätere Prüfverfahren vorbereitet werden.

Eine Besonderheit ist der Rollenprüfstand mit Höhenkammer. In dieser speziellen Kammer können derzeit Höhen von bis zu 4.200 m simuliert werden - bei Bedarf sogar bis zu 5.000 m. Zusätzlich verfügt diese über eine Sonnensimulation, welche auch dynamische Sonneneinstrahlungen abbilden kann. Diese Prüfzelle ist als Hochleistungssystem mit 550 kW Nennleistung und einer maximalen Geschwindigkeit von bis zu 300 km/h ausgelegt. Damit ist es möglich, besondere Fahrsituationen zu simulieren, z. B. Bergfahrten oder Heißland-Tests. Das bedeutet, Automobilhersteller müssen nicht mehr für jeden einzelnen Test in die spezifischen Länder fahren, sondern können diese vor Ort im BPSC durchführen lassen - ein wichtiger Schritt in Richtung Effizienz, Nachhaltigkeit und Umweltschutz in diesem Bereich. Zur weiteren technischen Ausstattung gehören Kammern für Sealed Housing for Evaporative Determination Messungen (SHED) sowie Real Driving Emissions-Werkstätten (RDE) und allgemeine Werkstätten.

Insgesamt investiert Bertrandt rund 80 Millionen Euro in den Bau des Bertrandt Powertrain Solution Centers - die größte zusammenhängende Investition in der Geschichte des Unternehmens. Sven Neumann, Vice President Operations, erläutert: "Mit diesen Prüffeldern sind wir für alle Arten moderner und zukünftiger Antriebe gerüstet."

Durch die strategische Positionierung in Nord- und Süddeutschland entstehen für Kunden und Partner von Bertrandt kurze Wege. Weiterführende Informationen sind auf der Webseite (https://www.bertrandt.com/bpsc) erhältlich.

Über Bertrandt

Als führender Technologiepartner in den Bereichen Automotive, Luftfahrt und Maschinenbau fokussiert sich Bertrandt auf die Trends Digitalisierung, Autonome Systeme, Vernetzung und Elektromobilität. Durch unsere fast 50-jährige branchenübergreifende Erfahrung, einer weltweiten Präsenz und unserer Expertenorganisation gestalten wir die Zukunft mit und setzen für unsere Kunden innovative Projekte um. Unsere Stärken sind hierbei eine langjährige Transformationserfahrung, unsere Fähigkeit, Projekte ganzheitlich zu betrachten, von der ersten Idee über die Umsetzung bis hin zu Produktionsüberführung und After Sales sowie die Geschwindigkeit, in der wir Projekte skalieren können. Für die Herausforderungen unserer Kunden engagieren sich rund 12.000 Mitarbeiter*innen an über 50 Standorten weltweit.

Pressekontakt:



Bertrandt AG
Birkensee 1
71139 Ehningen

Kirstin Deschler
Telefon: +49 (0)7034 656 4234
E-Mail: kirstin.deschler@bertrandt.com
www.bertrandt.com


Original-Content von: Bertrandt AG, übermittelt durch news aktuell

Artikel teilen



Ihre Firma
eintragen
  • Ihre kostenlose Web-Visitenkarte
  • in fünf Minuten angelegt
  • noch besser gefunden werden
  • einfach neue Kunden gewinnen