LR pixel

Alle Cookies akzeptieren und weiter? - Hier erfahren Sie, warum das keine gute Idee ist

Prag, Tschechien (ots) -

Gefühlt daddeln wir doch jeden Tag drei, vier Stunden am Smartphone rum - die meiste Zeit davon im Internet. Und bei jeder neuen Website, die wir aufrufen, poppt auch das Cookie-Menü auf. Hand aufs Herz: Wie oft nehmen Sie sich die Zeit, wirklich in Ruhe zu überlegen, welche Einstellungen Sie jetzt wählen? Meistens klickt man doch - ohne weiter drüber nachzudenken - auf "Alle akzeptieren und weiter" und nimmt damit echte Gefahren in Kauf. Das hat jetzt auch eine You-Gov-Studie im Auftrag von Avast rausgefunden. Mehr dazu verrät uns mein Kollege Oliver Heinze.

Sprecher: Bei der Studie wurden über 1000 Menschen befragt - und dabei kam heraus, dass über die Hälfte der Befragten gar nicht wissen, was Cookies eigentlich sind. Die Antwort darauf kennt Sicherheitsexpertin Marina Ziegler von Avast.

O-Ton 1 (Marina Ziegler, 24 Sek.): "Cookies sind kleine Codestücke, die Websites von ihren Besucher:innen speichern, um zu verfolgen, was die Personen auf der Website tun oder zum Beispiel den Standort zu speichern oder die bevorzugte Sprache oder auch, welche Waren in den Warenkorb gelegt werden. Für Werbetreibende sind Cookies ein sehr wichtiges Werkzeug, um Informationen von Nutzer:innen zu sammeln, um gezieltere Werbung zu schalten und Angebote zu unterbreiten."

Sprecher: Grundsätzlich ist das auch alles erst mal okay. Schwierig wird es nur, wenn die so gespeicherten Informationen an Dritte weitergegeben werden und so die Privatsphäre der User nicht mehr geschützt ist.

O-Ton 2 (Marina Ziegler, 24 Sek.): "Es kann sich auch ein ganz praktisches Problem ergeben: Teilt man beispielsweise einen PC in der Familie und sucht nach einem Geschenk für ein Familienmitglied, sind Cookies dafür verantwortlich, dass diese Information gespeichert wird. Daraufhin können Werbeanzeigen erscheinen, die das Produkt bewerben und somit ist dann die Überraschung dahin, leider. Das kennen Sie sicher: Die bestimmte Werbeanzeige, die einen durchs ganze Internet verfolgt."

Sprecher: Außerdem kam bei der Studie raus, dass 44 Prozent der Befragten, automatisch auf "alle akzeptieren und weiter klicken", um schnell auf die gewünschte Website zu kommen - vor allem auch, weil sie gar nicht wissen, wie Cookies abgelehnt werden können. Zum Glück gibt es da auch Hilfe von den Profis.

O-Ton 3 (Marina Ziegler, 22 Sek.): Zum Beispiel mit der kostenlosen Browser-Erweiterung 'Avast Online Security & Privacy' oder mit unserem Rundum-Sicherheitsprodukt 'Avast One'. Am Ende ist es eben wichtig, dass Sie Sich die Zeit nehmen, um Cookie-Einstellungen zu ändern und nicht einfach auf 'alle Cookies akzeptieren' klicken, und stattdessen nur die 'funktionalen Cookies' zum Beispiel akzeptieren, die für das Funktionieren einer Website notwendig sind - und das ist dann schon mal die halbe Miete."

Abmoderationsvorschlag: Sie fühlen sich ertappt und wollen jetzt auch schleunigst ein bisschen besser auf die Cookies aufpassen, damit sich keine Probleme mit Ihren sensiblen Daten ergeben? Alle Infos dazu finden Sie auch noch mal im Netz unter avast.de. Und das Beste: Wenn Sie jetzt ganz schnell bei mir in der Studioleitung landen, schenke ich Ihnen ein Stück Sorglosigkeit! Dann bekommen Sie nämlich ganz entspannt einen X-Keycode für die aktuelle Avast-Sicherheitssoftware, mit der Sie Ihr Endgerät problemlos vor allen lauernden Gefahren aus dem Netz schützen können. Also: Ran ans Telefon: ____/__________ (Hotline)

Pressekontakt:



Melanie Richter Account Managerin | Tech & TIME
fischerAppelt, relations GmbH
Otl Aicher Str. 64 | 80807 München | Deutschland
T +49 89 747 466 - 8339
melanie.richter@fischerappelt.de


Original-Content von: Avast, übermittelt durch news aktuell

Artikel teilen



Ihre Firma
eintragen
  • Ihre kostenlose Web-Visitenkarte
  • in fünf Minuten angelegt
  • noch besser gefunden werden
  • einfach neue Kunden gewinnen
der