LR pixel

Innovatoren statt Digitalsisierungsbremser

Diese "Ausgezeichneten Versicherungen" gelten als zukunftsweisend

Hamburg (ots) -


- Innovation, Digitalisierung, Nachhaltigkeit, Investitionen: Welche Versicherer zeigen sich besonders gut aufgestellt?

Vergleichsportale ermutigen wechselwillige Versicherte. Insurtechs hängen alteingesessene Assekuranzen mit Apps ab. Niedrigzinsphase und Nachfrage nach nachhaltiger Geldanlage erschwert solide Finanzierung: Der Versicherungsmarkt steht unter Druck. Ihm standhalten können nur Versicherer, die am Puls der Zeit erfolgreich in moderne Technologien investieren, ihren Versicherten nutzbringende digitalisierte Servicelösungen anbieten und durch nachhaltiges Wirtschaften und Handeln überzeugen. Welchen Versicherungsunternehmen es besonders gut gelingt, den der Branche anhaftenden Ruf als Digitalisierungsverweigerer und Innovationsbremse abzustreifen, hat das IMWF Institut für Management- und Wirtschaftsforschung im Auftrag von Focus Money mit Hilfe einer Social-Listening-Studie untersucht. 26 der rund 120 untersuchten Versicherer qualifizierten sich dabei für das Deutschlandtest-Siegel "Ausgezeichnete Versicherung" - darunter Generali, Swiss Life und die Sparkassen DirektVersicherung.

Die Siegelstudie "Ausgezeichnete Versicherungen 2022" untersucht die Reputation von Versicherern in Deutschland im Hinblick auf Innovation, Digitalisierung, Nachhaltigkeit und Investition im öffentlichen Online-Diskurs zwischen dem 01. Dezember 2020 und dem 30. November 2021. Dazu wurden 438 Millionen deutsche und deutschsprachige, öffentliche Internet-Quellen inklusive redaktioneller Seiten und Social Media durchleuchtet. Im Untersuchungszeitraum wurden die betrachteten Versicherungsträger darin rund 380.000 mal im Zusammenhang mit den betrachteten Themenfeldern erwähnt. Dies zeigte eine Analyse mit Hilfe von Verfahren der Künstlichen Intelligenz, die gleichzeitig erfasste, ob diese Nennungen in positiver, negativer oder neutraler Tonalität erfolgten und so das Stimmungsbild und seine Reichweite vergleichbar macht.

Unter den allgemeinen Versicherern mit klassischem Vertrieb und breiter Policen-Palette schnitt dabei die Zurich Versicherung am besten ab und setzte damit das Maß, an dem sich ihre Wettbewerber messen lassen müssen. Ebenfalls einen herausragenden Ruf als technisch moderne, nachhaltige Innovatoren des Assekuranzwesens bewiesen der Global Player AXA auf Platz zwei und die LVM Versicherung des Landwirtschaftlichen Versicherungsvereins Münster auf Platz drei.

Direktversicherer und einige Nischenmarken wurden in der Studie separat ausgewertet und ausgewiesen. Den jeweils stärksten Ruf als zukunftssicher aufgestellter Innovator genießt unter den Direktversicherern die HUK24, im Bereich Heimtier-Haftpflicht die Ergo Tierhaftpflichtversicherung und bei den Heimtierkrankenversicherungen der DFV-Tierkrankenschutz der Deutschen Familienversicherung.

Hintergrundinformationen

Für die Studie "Ausgezeichnete Versicherungen 2022" wurden 438 Millionen deutsche und deutschsprachige, öffentliche Online-Quellen inklusive redaktioneller Seiten und Social Media im Zeitraum vom 01. Dezember 2020 bis zum 30. November 2021 nach Nennungen von rund 120 Versicherungsmarken durchsucht. Rund 380.000 Fundstellen wurden anschließend mittels Verfahren der Künstlichen Intelligenz analysiert, den Themenfeldern Innovation, Digitalisierung, Nachhaltigkeit und Investition zugeordnet und einer Sentiment-Analyse im Hinblick auf eine positive, neutrale oder negative Tonalität unterzogen.

Die themenspezifische Reputation der Versicherer, Direktversicherer und ausgewählter Nischenmarken wurde auf einer Index-Skala von 0 bis 100 Punkten bewertet. Der jeweils reputationsstärkste Anbieter einer Gruppe erhielt 100 Punkte und setzt damit das Benchmark für alle seine Wettbewerber, deren Leistung im Verhältnis zum Gruppensieger auf dieser Skala abgebildet wird. Versicherungsträger, die innerhalb ihrer Gruppe mindestens 60 Punkte in der Gesamtwertung erreichten, qualifizierten sich das Siegel "Ausgezeichnete Versicherung".

IMWF - Institut für Management- und Wirtschaftsforschung

Das IMWF wurde aus der Erfahrung heraus gegründet, dass die Ergebnisse wissenschaftlicher Ausarbeitungen und Marktanalysen für Entscheider in der Wirtschaft oftmals nicht die hinreichende Praxisnähe und Relevanz haben. In Folge dessen bleibt die Unterstützung wissenschaftlicher Institutionen durch Unternehmen oftmals hinter den Erwartungen der Lehrstühle zurück. Vor diesem Hintergrund versteht sich das IMWF als Plattform, auf der Kontakte zwischen Wissenschaft und Unternehmen geknüpft werden, die an fundierter Aufarbeitung relevanter Management- und Wirtschaftsthemen interessiert sind.

Das IMWF liefert Insights für die strategische und operative Steuerung in Pressearbeit, Marketing und Risikomanagement. Weltweit. Hochverdichtet. Handlungsleitend für unsere Kunden.

Basis dafür ist die gesamte öffentliche Kommunikation zu Marken, Unternehmen und Institutionen auf 438 Millionen Webseiten weltweit. In 130 Sprachen. Allein in Deutschland analysiert das IMWF laufend die Kommunikation zu 27.000 Marken und Unternehmen sowie zu 4.000 politischen Akteuren. Täglich wertet das IMWF Millionen von Aussagen aus und nutzt dafür eigens entwickelte Instrumente der künstlichen Intelligenz. Damit gehört das IMWF zu den führenden Anbietern von KI-basierten Inhaltsanalysen in Europa.

Die millionenfache Kommunikation verdichtet das IMWF-Analyseteam zu strategischen und operativen Handlungsempfehlungen. Unser Anspruch ist die Verdichtung auf das Entscheidende. Und das extrem zeitnah, um die Reaktionsgeschwindigkeit unserer Kunden bestmöglich zu unterstützen.

Die Erstellung umfangreicher Siegelstudien wurde von der International School of Management ISM geprüft und zertifiziert.

Weitere Informationen finden Sie unter www.imwf.de

Pressekontakt:



Jörg Forthmann
IMWF Institut für Management- und Wirtschaftsforschung GmbH
Telefon: +49 (0) 40 253 185 - 111
info@imwf.de


Original-Content von: IMWF Institut für Management- und Wirtschaftsforschung GmbH, übermittelt durch news aktuell

Artikel teilen



Ihre Firma
eintragen
  • Ihre kostenlose Web-Visitenkarte
  • in fünf Minuten angelegt
  • noch besser gefunden werden
  • einfach neue Kunden gewinnen
der