LR pixel

Exzellenz im Mittelstand

24 Unternehmen erhalten Best Managed Companies Award 2022

München/ Frankfurt am Main (ots) -


- Deloitte Private, Credit Suisse, Frankfurter Allgemeine Zeitung und Bundesverband der Deutschen Industrie zeichnen die bestgeführten mittelständischen Unternehmen in Deutschland aus
- Auswahlprozess setzt zusätzlichen Fokus auf Digitalisierung, ESG und Purpose
- Globales Ökosystem des Programms wächst auf mehr als 40 Länder an

Deutschlands Mittelstand gilt als Rückgrat der Wirtschaft hierzulande. Tatsächlich leisten mittelständische Unternehmen einen wichtigen Beitrag zu wirtschaftlicher Stabilität in bewegten Zeiten. Zum vierten Mal zeichnen Deloitte Private, Credit Suisse, die Frankfurter Allgemeine Zeitung und der Bundesverband der Deutschen Industrie in diesem Jahr herausragend geführte mittelständische Unternehmen mit dem "Best Managed Companies Award" aus. Das renommierte Gütesiegel wurde am Abend des 12. Mai im Rahmen einer Preisverleihung in der Düsseldorfer Classic Remise vergeben.

Exzellenz hoch 24

"Dieses Jahr können wir 24 Unternehmen als Best Managed Companies prämieren", sagt Lutz Meyer, verantwortlicher Partner für das Best Managed Companies Programm. "Die Bandbreite der Branchen und Geschäftsmodelle der Preisträger ist groß - es eint sie jedoch ihre hervorragende Unternehmensführung. Als Teil unseres Netzwerkes steht ihnen nun ein globales Ökosystem exzellent geführter Unternehmen in mehr als 40 Ländern offen."

"Unternehmerische Exzellenz fasst heute viel weiter als noch vor einigen Jahren. Die Familienunternehmen und Hidden Champions des Best Managed Companies Award 2022 setzen auch in den zukunftsweisenden Bereichen Purpose, ESG und Digitalisierung wichtige Impulse", ergänzt Mischa Tschopp, Market Group Head Germany and Austria International bei Credit Suisse.

Best Managed Companies 2022


- Alfred Kärcher SE & Co. KG
- Asklepios Kliniken GmbH & Co. KGaA
- Basler AG
- BHS Corrugated Maschinen- und Anlagenbau GmbH
- CEWE Stiftung & Co. KGaA
- Develey Senf & Feinkost GmbH*
- Jebsen & Jessen Hamburg Gruppe
- Jowat SE
- Nabaltec AG*
- Nemetschek SE*
- OECHSLER AG
- ORAFOL Europe GmbH
- Piepenbrock Unternehmensgruppe GmbH & Co. KG*
- PROBAT-Werke von Gimborn Maschinenfabrik GmbH
- RATIONAL AG
- Sana Kliniken AG
- SMA Solar Technology AG
- SÜLZLE Gruppe
- TEEKANNE Holding GmbH & Co. KG
- THIMM Group GmbH & Co. KG
- Uzin Utz AG
- Vetter Pharma-Fertigung GmbH & Co. KG
- WOLFF & MÜLLER Holding GmbH & Co. KG
- Wuppermann AG

* Diese Unternehmen sind viermalige Preisträger des Best Managed Companies Award und erhalten damit den Goldstatus des Gütesiegels für hervorragend geführte Unternehmen.

Der Weg zur Auszeichnung

Alle teilnehmenden Unternehmen durchlaufen einen intensiven mehrstufigen Coaching-Prozess. Dabei wird ihre Performance in den Bereichen Strategie, Produktivität und Innovation, Kultur und Commitment sowie Governance und Finanzen umfassend geprüft. Nur wer in allen vier Kategorien überzeugt, hat Chancen auf die Auszeichnung. Dieses Jahr wurden erstmals Digitalisierung, ESG und Purpose als zukunftsweisende Entwicklungsfelder in den Auswahlprozess aufgenommen. Die abschließende Bewertung treffen unabhängige Experten aus Wissenschaft, Wirtschaft und Medien.

Thomas Lindner, Vorsitzender der Geschäftsführung der F.A.Z., ist in diesem Jahr zum ersten Mal Jurymitglied. "Die Best Managed Companies sind ein Ansporn für alle Entscheider, die Zukunft ihrer Unternehmen mit Weitsicht, Innovationskraft und nachhaltiger Führungskultur zu gestalten. In herausfordernden Zeiten geben sie ein klares Signal: So kann ausgezeichnete Unternehmensführung aussehen", sagt Lindner.

Starke Unternehmen, starkes Netzwerk

Nicht nur die Teilnehmer sind ambitioniert - das Best Managed Companies Programm ist inzwischen in mehr als 40 Ländern mit konsistent hohen Maßstäben etabliert. Damit streben die Initiatoren ein höheres Ziel an: den Aufbau eines globalen Ökosystems hervorragend geführter Unternehmen. "Um auch in Zukunft erfolgreich zu sein, müssen Unternehmen vermehrt auf Vernetzung und Kooperation setzen", weiß Markus Seiz, Best Managed Companies Programmleiter und Director bei Deloitte Private. "Unser Award bringt Preisträger aus aller Welt zusammen und ermöglicht ihnen so, ihre geschäftliche Entwicklung und ihren positiven Impact weiter zu entfalten."

Weitere Informationen zum Best Managed Companies Award finden Sie hier (https://www2.deloitte.com/de/de/pages/mittelstand/topics/best-managed-companies.html).

Bilder der Preisverleihung können Sie ab dem 12. Mai ab 22:00 Uhr hier (https://www.berlinmedia.gallery/deloitte/best-managed-companies-2022-winner/) einsehen und herunterladen. Bitte geben Sie als Quelle Deloitte an.

Über Deloitte

Deloitte ist ein weltweit führender Dienstleister in den Bereichen Audit und Assurance, Risk Advisory, Steuerberatung, Financial Advisory und Consulting und damit verbundenen Dienstleistungen; Rechtsberatung wird in Deutschland von Deloitte Legal erbracht. Unser weltweites Netzwerk von Mitgliedsgesellschaften und verbundenen Unternehmen in mehr als 150 Ländern (zusammen die "Deloitte-Organisation") erbringt Leistungen für vier von fünf Fortune Global 500®-Unternehmen. Erfahren Sie mehr darüber, wie rund 330.000 Mitarbeiter von Deloitte das Leitbild "making an impact that matters" täglich leben: www.deloitte.com/de (https://www2.deloitte.com/de/de.html).

Mit Deloitte Private bündeln wir unser weltweites Expertenwissen für Familienunternehmen und Mittelstand. Unseren Kunden bieten wir gezielte Unterstützung bei ihren individuellen Herausforderungen: lokal, regional und global.

Über Credit Suisse

Die Credit Suisse ist einer der weltweit führenden Finanzdienstleister. Unsere Strategie baut auf den Kernstärken der Credit Suisse auf: unserer Positionierung als eines der führenden Institute in der Vermögensverwaltung, unseren ausgeprägten Kompetenzen im Investment Banking und unserer starken Präsenz in unserem Heimmarkt Schweiz. Wir verfolgen bei der Vermögensverwaltung einen ausgewogenen Ansatz mit dem Ziel, sowohl von der grossen Vermögensbasis in den reifen Märkten als auch vom erheblichen Vermögenszuwachs in der Region Asien-Pazifik und anderen Schwellenmärkten zu profitieren, während wir gleichzeitig die wichtigsten entwickelten Märkte mit Schwerpunkt auf der Schweiz bedienen. Die Credit Suisse beschäftigt etwa 51'030 Mitarbeitende. Die Namenaktien (CSGN) der Credit Suisse Group AG, sind in der Schweiz sowie, in Form von American Depositary Shares (CS), in New York kotiert. Weitere Informationen über die Credit Suisse finden Sie unter www.credit-suisse.com.

Über die Frankfurter Allgemeine Zeitung (F.A.Z.)

Die Frankfurter Allgemeine Zeitung (F.A.Z.) zählt zu den bedeutendsten überregionalen Tages- und Wirtschaftszeitungen. Sie steht für Unabhängigkeit, gründlich recherchierte Fakten, präzise Analysen und kluge Kommentare.

Täglich liefert sie verlässliche Informationen aus erster Hand - in Print-, Online- und Multimediaformaten. Neben der Frankfurter Allgemeinen Zeitung und der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung erscheinen im Verlag das Premiummagazin Frankfurter Allgemeine Quarterly, das Hochglanzmagazin Frankfurter Allgemeine Magazin sowie das regionale Wirtschaftsmagazin Frankfurter Allgemeine Metropol. Auf FAZ.NET, in zahlreichen Apps und Podcasts macht die Frankfurter Allgemeine ihre Inhalte jederzeit und überall digital verfügbar.

Mehr als 300 Redakteurinnen und Redakteure sorgen für Qualitätsjournalismus. Die vielfach ausgezeichnete Redaktion verfügt mit fast 90 Inlands- und Auslandskorrespondenten über eines der größten eigenen Korrespondentennetze aller Tageszeitungen weltweit.

Über den Bundesverband der Deutschen Industrie e.V. (BDI)

Der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) bietet wirtschaftspolitische Beratung für industrierelevante Themen und transportiert die Interessen der deutschen Industrie an die politisch Verantwortlichen. Der BDI unterstützt Unternehmen - egal ob börsennotierter Konzern oder mittelständisches Familienunternehmen - im globalen Wettbewerb. Er verfügt über ein weit verzweigtes Netzwerk in Deutschland und Europa, auf allen wichtigen Märkten und in internationalen Organisationen. Der Mittelstand, zu dem mehr als 99 Prozent aller Unternehmen zählen, ist das Herz der deutschen Wirtschaft. Das macht den Standort Deutschland inklusive der ländlichen Regionen einzigartig. Keine andere Industrienation verfügt über einen so starken Mittelstand. Für den industriellen Mittelstand macht sich der BDI mit seinen Mitgliedsverbänden auf allen Ebenen stark. Das Themenspektrum ist breit, es reicht von Digitalisierung, Innovation, Internationalisierung, Fachkräftemangel bis hin zur nationalen und internationalen Steuerpolitik. Mittelständische Herausforderungen macht der BDI zu seinen eigenen. Mit Partnern aus allen Regionen und Brachen sowie mit differenziertem Fachwissen erarbeitet der Spitzenverband der deutschen Industrie belastbare Lösungsvorschläge für die Politik.

Pressekontakt:



Nora Ottenberg
Media Manager
Tel: +49 89 29036 6577
nottenberg@deloitte.de


Original-Content von: Deloitte, übermittelt durch news aktuell

Artikel teilen



Ihre Firma
eintragen
  • Ihre kostenlose Web-Visitenkarte
  • in fünf Minuten angelegt
  • noch besser gefunden werden
  • einfach neue Kunden gewinnen
der