Bertelsmann bildet mit Partnern neues, weltweit führendes Customer-Experience-Unternehmen

Gütersloh (ots) -


- Majorel und Sitel Group einigen sich auf Eckpunkte für möglichen Zusammenschluss
- Neues Unternehmen mit einem Pro-Forma-Umsatz von 5,4 Mrd. Euro in 2021 und mehr als 240.000 Mitarbeitenden
- Globale Präsenz in 55 Ländern
- Bertelsmann-Anteil am kombinierten Unternehmen bei rund 17 Prozent

Majorel und Sitel Group sowie ihre Hauptgesellschafter, darunter Bertelsmann, haben nicht verbindliche Eckpunkte für den geplanten Zusammenschluss der beiden Unternehmen zu einem der global führenden Anbieter in der Customer-Experience-(CX)-Branche vereinbart. Das kombinierte Unternehmen hätte 2021 auf Pro-Forma-Basis einen Umsatz von 5,4 Mrd. Euro und ein EBITDA von mehr als 1,0 Mrd. Euro verzeichnet. Es würde mehr als 240.000 Mitarbeitende an über 300 Standorten in 55 Ländern beschäftigen. Majorel ist ein Venture von Bertelsmann und der Saham Group und seit September 2021 an der Euronext Amsterdam notiert. Der geplante Zusammenschluss steht unter dem Vorbehalt regulatorischer Genehmigungen. Mit dem Closing wird für das vierte Quartal 2022 oder das erste Quartal 2023 gerechnet.

Thomas Rabe, Vorstandsvorsitzender von Bertelsmann, sagt: "Seit seiner Gründung schreibt Majorel eine dynamische Wachstumsgeschichte, die 2021 in der erfolgreichen Platzierung von Aktien des Ventures am Kapitalmarkt Bestätigung gefunden hat. Durch den nun geplanten Zusammenschluss mit Sitel entstünde einer der Marktführer für Customer-Experience-Dienstleistungen mit globaler Präsenz und hohem Wachstumspotenzial. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit unseren Partnern Saham, der Mulliez Familie und dem Management sowohl von Majorel als auch von Sitel. Wir werden gemeinsam die Entwicklung des neuen Unternehmens aktiv begleiten."

Moulay Mhamed Elalamy, CEO von Saham, erklärt: "Wir sind froh, seit mehr als 18 Jahren Partner von Bertelsmann zu sein und dass wir Majorel gemeinsam auf dem Weg zu einem Global Player begleitet haben. Wir freuen uns, diese Partnerschaft nun um die Familie Mulliez zu erweitern, deren Werte wir teilen. Diese Transaktion ist nicht nur wertsteigernd, sondern sie bedeutet zugleich die Verbindung zweier fantastischer Teams, die eine Unternehmenskultur gemein haben, die auf operativer Exzellenz, Empowerment und Vielfalt basiert."

Barthélémy Guislain, Président der AFM, sagt: "Die Association Familiale Mulliez freut sich sehr, einen neuen, weltweit führenden Customer-Relationship-Anbieter an der Seite von Saham Group und Bertelsmann zu begleiten. Dieses Projekt macht für die beiden Unternehmen Sitel und Majorel absolut Sinn. Und es macht ebenfalls jeden Sinn für die drei Gesellschafter, die die gleichen unternehmerischen Werte teilen."

Nach dem geplanten Zusammenschluss von Majorel und Sitel Group wird Bertelsmann an dem kombinierten Unternehmen einen Anteil von rund 17 Prozent halten und mit einem Sitz in dessen Aufsichtsrat vertreten sein. Alle Majorel-Gesellschafter, darunter Bertelsmann, erhalten eine Sonderzahlung in Höhe von insgesamt 440 Mio. Euro. Das kombinierte Unternehmen würde nach dem Closing an der Euronext Amsterdam notiert sein. Es ist beabsichtigt, den Free Float der Aktien zukünftig zu erhöhen.

Im Jahr 2018 hatten Bertelsmann und die Saham Group mit Sitz in Marokko bekanntgegeben, ihre weltweiten Customer-Experience-(CX)-Geschäfte zusammenzulegen.

Mit Saham arbeitet Bertelsmann seit 2004 zusammen. Majorel ist in 41 Ländern auf fünf Kontinenten aktiv und beschäftigt rund 75.000 Mitarbeitende. Das Unternehmen bietet hochspezialisierte, umfassende CX-Services für mehr als 400 Kunden weltweit, darunter viele digital führende Marken.

Im Geschäftsjahr 2021 erwirtschaftete Majorel einen Nettoumsatz von 1,75 Milliarden Euro, 31 Prozent mehr als im Vorjahr. Das Operating EBITDA betrug 316 Millionen Euro, ein Plus von 61 Prozent gegenüber 2020.

Über Bertelsmann

Bertelsmann ist ein Medien-, Dienstleistungs- und Bildungsunternehmen, das in rund 50 Ländern der Welt aktiv ist. Zum Konzernverbund gehören das Entertainmentunternehmen RTL Group, die Buchverlagsgruppe Penguin Random House, das Musikunternehmen BMG, der Dienstleister Arvato, die Bertelsmann Printing Group, die Bertelsmann Education Group sowie das internationale Fondsnetzwerk Bertelsmann Investments. Mit 145.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern erzielte das Unternehmen im Geschäftsjahr 2021 einen Umsatz von 18,7 Mrd. Euro. Bertelsmann steht für Kreativität und Unternehmertum. Diese Kombination ermöglicht erstklassige Medienangebote und innovative Servicelösungen, die Kunden in aller Welt begeistern. Bertelsmann verfolgt das Ziel der Klimaneutralität bis 2030.

Über Majorel

Majorel konzipiert und realisiert maßgeschneiderte CX-Lösungen der neuen Generation für viele der weltweit angesehensten Digital Native Vertical Brands. Eine globale Präsenz, die von Ost nach West 41 Länder auf fünf Kontinenten, mehr als 75.000 Mitarbeitende und 60 Sprachen umfasst, sichern Majorel eine kulturelle Vielfalt, wie sie für flexible Lösungen und wahre CX-Exzellenz unerlässlich ist. Das Unternehmen verfügt über ein tiefgehendes Fachwissen im Bereich der technologiegestützten Front-to-Back-Office-Kundendienste. Darüber hinaus bietet Majorel Digital Consumer Engagement, CX-Consulting und eine Reihe eigener innovativer Digitallösungen für verschiedene Branchen an. Majorel zählt sich zu den weltweit führenden Unternehmen in den Bereichen Content Services sowie Trust & Safety und erachtet seine Kultur des Unternehmertums als Schlüssel zum Erfolg.

WICHTIGE INFORMATIONEN

Diese Mitteilung stellt weder ein Angebot zum Verkauf von Wertpapieren noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf der in dieser Mitteilung beschriebenen Wertpapiere in den Vereinigten Staaten dar. Insbesondere wurden und werden die in dieser Mitteilung erwähnten Wertpapiere nicht gemäß dem US Securities Act von 1933 (dem "Securities Act") oder gemäß den Wertpapiergesetzen eines Bundesstaates oder einer anderen Jurisdiktion der Vereinigten Staaten registriert und dürfen weder direkt noch indirekt in den Vereinigten Staaten angeboten, verkauft oder geliefert werden, es sei denn, es liegt eine Ausnahme von den Registrierungsanforderungen des Securities Act vor oder es handelt sich um eine Transaktion, die nicht den Registrierungsanforderungen des Securities Act unterliegt und die geltenden Wertpapiergesetzen eines Bundesstaates oder einer anderen Jurisdiktion der Vereinigten Staaten werden eingehalten. Es wird kein öffentliches Angebot von Wertpapieren in den Vereinigten Staaten geben.

Diese Mitteilung enthält "zukunftsgerichtete Aussagen". Zukunftsgerichtete Aussagen sind an Wörtern wie "können", "werden", "wahrscheinlich", "sollten", "erwarten", "antizipieren", "zukünftig", "planen", "glauben", "beabsichtigen", "Ziel", "anstreben", "schätzen", "projizieren", "fortsetzen" und Variationen solcher Wörter und ähnlicher Ausdrücke zu erkennen. Diese zukunftsgerichteten Aussagen sind keine Garantien für zukünftige Leistungen und beinhalten Risiken, Annahmen und Ungewissheiten, einschließlich, aber nicht beschränkt auf, Risiken in Bezug auf: (i) die Erfüllung der Bedingungen für den Abschluss der Transaktion im erwarteten Zeitrahmen oder überhaupt; (ii) das Scheitern des Erhalts der erforderlichen behördlichen und aktionärsrechtlichen Genehmigungen; (iii) die Fähigkeit, die erwarteten Vorteile der Transaktion zu realisieren; (iv) die Fähigkeit, die Unternehmen erfolgreich zu integrieren; (v) Störungen durch die Transaktion, die die Aufrechterhaltung von Geschäfts- und Betriebsbeziehungen erschweren; (vi) die negativen Auswirkungen dieser Ankündigung oder des Vollzugs der geplanten Transaktion auf den Marktpreis der Majorel-Aktie; (vii) erhebliche Transaktionskosten und unbekannte Verbindlichkeiten; sowie (viii) Rechtsstreitigkeiten oder behördliche Maßnahmen im Zusammenhang mit der geplanten Transaktion. Sollten eines oder mehrere dieser Risiken oder Ungewissheiten eintreten oder sollten sich die zugrunde liegenden Annahmen als falsch erweisen, können die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den in diesen zukunftsgerichteten Aussagen angegebenen oder erwarteten Ergebnissen abweichen. Daher sollten Sie sich nicht auf diese zukunftsgerichteten Aussagen verlassen.

Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen beziehen sich ausschließlich auf das Datum dieser Pressemitteilung, und sofern nicht anderweitig durch US-Bundeswertpapiergesetze (US federal securities law) vorgeschrieben, übernimmt Bertelsmann keine Verpflichtung und beabsichtigt auch nicht, zukunftsgerichtete Aussagen öffentlich zu aktualisieren oder zu revidieren, um spätere Ereignisse oder Umstände zu berücksichtigen.

Pressekontakt:



Bertelsmann SE & Co. KGaA
Markus Harbaum
Leiter Communications Content / Unternehmenskommunikation
Tel.: +49 5241 80-2466
markus.harbaum@bertelsmann.de


Original-Content von: Bertelsmann SE & Co. KGaA, übermittelt durch news aktuell

Artikel teilen

der