Ultimaker bietet das erste komplette Metal Expansion Kit für den professionellen 3D-Druck

Utrecht, Niederlande (ots/PRNewswire) -

Das neue Kit ist die erste spezielle Lösung von Ultimaker für den 3D-Druck von Metallteilen und wurde in Zusammenarbeit mit Industriepartnern entwickelt, um mit dem Ultimaker S5-Drucker kompatibel zu sein

Ultimaker (https://ultimaker.com/), der weltweit führende Anbieter von professionellem 3D-Druck, gab die Erweiterung seiner Ultimaker-Plattform um ein Metal Expansion Kit bekannt, das den 3D-Druck aus Metall zugänglicher und erschwinglicher macht. Ingenieure, die das neue Kit verwenden, werden in die Lage versetzt, Anwendungen mit hoher mechanischer Belastung und thermischer Beständigkeit herzustellen.

Das Ultimaker Metal Expansion Kit wurde explizit entwickelt, um Engpässe und Einschränkungen bei bestehenden Prozessen zu beseitigen, indem es den Anwendern alle speziellen Elemente, Softwarefunktionen und Kenntnisse zur Verfügung stellt, um die Prozesseffizienz zu maximieren. Das neu eingeführte Kit wird mit Materialien geliefert, die vom Drucker über NFC automatisch erkannt werden und einen effizienten Wechsel zwischen dem Druck von Kunststoffen und Metall auf einer Maschine ermöglichen. Die Markteinführung des Ultimaker Metal Expansion Kit geht einher mit der Veröffentlichung einer speziellen Ultimaker Cura 5.1 Version für das MFFF, die die umfangreichen Funktionen bietet, die für die Herstellung von Metallteilen auf der Ultimaker Plattform erforderlich sind.

Andrea Gasperini, Produktmanager bei Ultimaker: „Das Ultimaker Metal Expansion Kit eignet sich besonders für den Druck von nicht-serienmäßigen Teilen wie Werkzeugen, Vorrichtungen, Ersatzteilen, Funktionsprototypen und Hilfskomponenten. Das Kit bietet Zugang zu einem vollständigen und validierten 3D-Druck-Workflow auf einer offenen Plattform, der wettbewerbsfähige Qualität und Vorlaufzeiten bietet, die normalerweise nur mit kompletten Inhouse-Lösungen für die Herstellung von Metallfilamenten (Metal Fused Filament Fabrication, MFFF) zu wesentlich höheren Gesamtbetriebskosten möglich sind."

Das neue Kit umfasst:


- Alle erforderlichen Elemente für die Erstellung von Metallteilen, vom Druck bis zum Zugang zu Nachbearbeitungsdiensten, einschließlich Materialien und einem Satz spezieller Print Cores die sowohl für das Metallfilament (Ultrafuse® 17-4PH) als auch für das Ultrafuse®-Stützmaterial (Ultrafuse® Support Layer) optimiert sind und volle Designfreiheit ermöglichen. Speziell für dieses Kit hat Ultimaker einen neuen Print Core DD 0.4 entwickel mieiner äußerst verschleißfesten Düse zum Drucken des abrasiven Trägermaterials.
- Zugang zu exklusiven Inhalten der Ultimaker 3D Printing Academy - entwickelt zusammen mit dem Team von BASF Forward
- Zugang zum BASF Entbinderungs- und Sinter-Auftragsmanagement-Portal für die Nachbearbeitung des 3D-Druckteils zu einem Vollmetallteil.

Firat Hizal, Leiter des Bereichs Metallsysteme bei BASF Forward AM: „Dieses einzigartige All-in-One-Paket von Ultimaker ermöglicht den Metall-3D-Druck auf offenen Desktop-Plattformen wie dem Ultimaker S5 und macht MFFF zugänglicher und erschwinglicher. Mit allen notwendigen Komponenten und Zubehörteilen im Kit erleichtert es den Anwendern den Wechsel zwischen dem Druck von Kunststoff- und Metallteilen und hilft ihnen während des gesamten Prozesses Schritt für Schritt von A bis Z. Wir freuen uns, dieses Kit mit unseren Ultrafuse®-Filamenten zu ergänzen und vereinfachte Nachbearbeitung zu einem wettbewerbsfähigen Preis über unsere Entbinderungs- und Sinterpartner in verschiedenen Regionen anbieten zu können."

Das Ultimaker Metal Expansion Kit wird in Nordamerika, China, der EU und Großbritannien ab Juli 2022 erhältlich sein. Der Inhalt des Kits variiert je nach Land. Für weitere Informationen über die Metall-FFF-Lösung: www.ultimaker.com/metal

Ultimaker

Ultimaker wurde 2011 gegründet und hat es sich zur Aufgabe gemacht, den Wandel der Welt hin zu flexiblen, leistungsfähigen und nachhaltigen Lösungen zu beschleunigen. 380 Mitarbeiter arbeiten weltweit zusammen, um eine einzigartige Plattform bereitzustellen, die es den Kunden ermöglicht, die Vorteile des Ultimaker-Ökosystems voll auszuschöpfen und die größte Auswahl an 3D-Druckprodukten und -dienstleistungen in der Branche anzubieten. Ultimaker bietet eine nahtlose Integration von Hardware, Software und Materialien, die einfach funktioniert.

Foto - https://mma.prnewswire.com/media/1840305/Ultimaker_Metal_Expansion_Kit.jpg Logo - https://mma.prnewswire.com/media/1488711/Ultimaker_Logo.jpg

Pressekontakt:



Jeanine Graat - j.graat@ultimaker.com,
Tel. + 31(0)629171077


Original-Content von: Ultimaker, übermittelt durch news aktuell

Artikel teilen

der