Vivatech, Europas größte Start-up- und Tech-Veranstaltung feiert großes Comeback mit über 91.000 Teilnehmern in Paris

Paris, (ots/PRNewswire) -


- 91.000 Besucher in Person am Expo-Standort Porte de Versailles
- 300.000 Aufrufe im Internet
- 146 Nationalitäten
- 400 Millionen Menschen verfolgten die Veranstaltung auf Social Media mit
- 4,3 Millionen Zuschauer bei VivaTech News, dem Nachrichtensender der Veranstaltung
- 3 Milliarden Aufrufe in sozialen Netzwerken

VIVA TECHNOLOGY, INTERNATIONAL TECH HUB

Mehr als 350 Referenten waren anwesend, unter anderem Evan Spiegel (Snap), Vitalik Buterin (Ethereum), CZ (Changpeng Zhao) (Binance), Bret Taylor (Salesforce), Sumbul Desai (Apple) und Ryan Roslansky (LinkedIn). Außerdem dabei waren Christel Heydemann (Orange), Bernard Arnault (LVMH), Renaud Dumora (BNP Paribas), Elliot Grant (Google X), Jonas Prising (ManpowerGroup), Cristiano Amon (Qualcomm), Luca De Meo (Renault), , Nicolas Hieronimus (L'Oréal), Yann Le Cun (Meta), Eric Schmidt (Schmidt Future), Garry Kasparov (ambassadeur Avast), Michael Kassan (MediaLink), Jérémy Zimmer (United Talent Agency), Kevin Mayer (Candle media), Thierry Breton (Europäische Kommission), Stanislas Niox-Chateau (Doctolib), Olivier Storch (Geopost/DPD Group), Marc Pritchard (P&G), Sébastien Borget (The Sandbox), Tami Bhaumik (Roblox), Audrey Azoulay (UNESCO), Alexandre Prot (Qonto), Fleur Pellerin (Korelya), Frédéric Mazzella (Blablacar). Darüber hinaus war wie jedes Jahr auch der französische Präsident Emmanuel Macron anwesend. Er nahm sich die Zeit, viele junge Unternehmer aus Start-ups aller Branchen zu treffen.

Das VivaTech-Publikum reagierte emotional, als Präsident Wolodymyr Selenskyj die Tech- und Start-up-Branche aufforderte, die Ukraine zu unterstützen. Der Aufruf wurde in Form eines Hologramms in sieben europäischen Ländern unter Beteiligung von Gayle King, Amanda Holden, Peter Gabriel und Bernard-Henri Lévy ausgestrahlt.

EIN EVENT, DAS UNTERNEHMEN NICHT VERPASSEN SOLLTEN

Diese Ausgabe der Viva Technology hat der Technologiebranche erneut einen privilegierten Zugang zu internationalen Kunden, großen Investoren und neuen Märkten ermöglicht. Mehr als 2.000 Aussteller – darunter 1.800 Start-ups, davon 45 % aus dem Ausland, und 700 Investmentfonds – trafen sich an den drei für Fachleute konzipierten Tagen. Es wurden mehr als 161.000 Geschäftsverbindungen geknüpft, 71 % davon internationale Interaktionen auf der digitalen Plattform. Laut den anwesenden Start-ups kam es in diesen drei Tagen zu mehr als 25 % ihrer jährlichen Geschäftskontakte.

Weitere Informationen: https://vivatechnology.com

Kontakt: vivatech@publicisconsultants.com

Foto - https://mma.prnewswire.com/media/1843072/VIVA_TECHNOLOGY.jpg Logo - https://mma.prnewswire.com/media/1830601/Viva_Technology_logo.jpg

Pressekontakt:



vivatech@publicisconsultants.com,
+33 (0) 781817028


Original-Content von: Viva Technology, übermittelt durch news aktuell

Artikel teilen

der