Glasfaser für alle 4.000 nichtgeförderten Haushalte in Verbandsgemeinde Arneburg-Goldbeck in Sachsen-Anhalt gesichert

Kooperationsvereinbarung für die Verbandsgemeinde Arneburg-Goldbeck

Goldbeck/Barleben/Berlin (ots) -

Neben den bereits im Bau befindlichen Förderprojekten baut DNS:NET nun auch weitere Gebiete in Sachsen-Anhalt aus, die bisher bei der Förderung nicht berücksichtigt werden konnten. Der eigenwirtschaftliche Glasfaserausbau in der Verbandsgemeinde Arneburg-Goldbeck wurde am 20. Juni in Goldbeck mit einer Kooperationsvereinbarung der DNS:NET, Technologiepartner für das Altmarknetz und größter alternativer Breitbandversorger in Sachsen-Anhalt, gesichert.

Bei der Unterzeichnung der Kooperationsvereinbarung im Goldbecker Rathaus freute sich Bürgermeister René Schernikau über die Chance auf Flächendeckung und bekräftigte dies mit den Worten: "Wir sind hochzufrieden mit der DNS:NET einen erfahrenen und zuverlässigen Kooperationspartner zu haben, um den Anschluss im wahrsten Sinne des Wortes nicht zu verpassen und die Chancengleichheit für alle Einwohner herstellen zu können."

DNS:NET baut die Verbandsgemeinde und die Gemeinde Goldbeck mit echtem Glasfaser-Internet bis in jedes Haus aus, wenn mindestens 50 Prozent der Haushalte mitmachen. In den kommenden Wochen gibt es demzufolge jede Menge Informationstermine vor Ort und die Goldbecker können direkte Beratungstermine telefonisch oder unter neukunden@dns-net.de vereinbaren.

Laut Hardy Heine, Repräsentant der DNS:NET, steht die DNS:NET zu ihrer Zusage kleinere Gebiete und Bereiche eigenwirtschaftlich zu erschließen, die nicht gefördert werden können und in denen andere Unternehmen aus Wirtschaftlichkeitsgründen regelmäßig abgesagt haben. "Das Engagement der Ortsbürgermeister in der Gemeinde ist so überzeugend, dass wir gerne die Kooperation eingehen und die Region nach Kräften unterstützen."

Für die ersten knapp 1.500 Haushalte in Goldbeck wird die DNS:NET nach Erreichen der Vorvermarktungsquote von mindestens 50 Prozent, nach Planung und Baustart in Folge Datenraten von bis zu 500 MBit/s bereitstellen.

Über die DNS:NET

Die DNS:NET Internet Service ist Spezialist für den Breitbandausbau und Erschließung bislang unterversorgter Regionen mit Glasfaser. Das Berlin/Brandenburger Telekommunikationsunternehmen wurde 1998 gegründet und gehört zu den Full-Service Netzbetreibern in Deutschland mit Sitz in Berlin, Kundencentern in Brandenburg und Niederlassung in Sachsen-Anhalt. In Brandenburg ist die DNS:NET der größte alternative Breitbandversorger. Das Dienstleistungsportfolio der DNS:NET bildet das gesamte Spektrum von Rechenzentrumsdienstleistungen und IP-basierten Services für Geschäftskunden, Full-Service-Lösungen für die Immobilienwirtschaft sowie Highspeed Internet (Telefonie, Internet- und TV-Anschlüsse) für Privatkunden ab. DNS:NET betreibt eigene Glasfaserringe und -netze sowie Hochsicherheitsrechenzentren und investiert seit 2007 gezielt und in hohem Maße eigenwirtschaftlich in den Infrastrukturausbau in unterversorgten Regionen, zahlreichen Städten und im ländlichen Raum. In Sachsen-Anhalt ist die DNS:NET Partner und Netzbetreiber für die kommunalen Netze im Landkreis Börde und in der Altmark. Infos zum Unternehmen unter www.dns-net.de

Pressekontakt:



Ltg. Corporate Communications, Tel. 49-30 667 65 -128, Mail:
presse@dns-net.de


Original-Content von: DNS:NET Internet Service GmbH, übermittelt durch news aktuell

Artikel teilen

der