Electric Power Systems of U.S. wurde als Lieferant des EPiC-Batteriesystems für die Flugzeugproduktion ausgewählt

SkyDrive

Toyota, Japan, 29 Juli 2022 (ots/PRNewswire) -

SkyDrive Inc. (im Folgenden „SkyDrive"), ein in Toyota City, Präfektur Aichi, Japan, ansässiger Entwickler von „fliegenden Autos" (*1) und „Frachtdrohnen", freut sich bekannt zu geben, dass es Electric Power Systems, Inc. (im Folgenden „EP Systems") mit Sitz in North Logan im US-Bundesstaat Utah, einen führenden Anbieter von skalierbaren Hochleistungsantrieben, die für die elektrifizierte Luftfahrt zertifiziert werden können, als Partner für die Konzeption, Entwicklung und Herstellung des Batteriesystems des „SD-05" ausgewählt hat.

Firmenlogos:

https://kyodonewsprwire.jp/prwfile/release/M105850/202207193990/_prw_PI1fl_1S87d92g.jpg

Hintergrund

Mit dem Ziel, „die Mobilitätsrevolution anzuführen, die nur einmal in diesem Jahrhundert stattfindet", entwickelt SkyDrive fliegende Autos, um eine Zukunft zu verwirklichen, in der der Himmel für den täglichen Transport genutzt wird. Im Jahr 2025 soll das fliegende Auto des SkyDrive-Typs „SD-05", ein Zweisitzer, für den SkyDrive derzeit die Musterzulassung anstrebt, in der Osaka Bay Area in Betrieb genommen werden.

Ein leistungsstarkes Batteriesystem spielt bei der Entwicklung des zweisitzigen SD-05 eine entscheidende Rolle. EP Systems verfügt über zahlreiche Batteriesysteme, die derzeit in Flugdemonstrationsfahrzeugen von Kunden wie der NASA X-57, Aurora Flight Sciences Pegasus und vielen anderen Flugzeugherstellern eingesetzt werden. EP Systems arbeitet derzeit mit der US-Luftfahrtbehörde FAA (Federal Aviation Administration) zusammen, um Batterien für Flugzeuge der allgemeinen Luftfahrt zu zertifizieren, und wird im Jahr 2023 seine erste Technical Standard Order (TSO) (*2) abschließen.

EP Systems ist ein führender Anbieter von skalierbaren Hochleistungs-Antriebssträngen, die für die elektrifizierte Luftfahrt zertifiziert werden können. Das Unternehmen entwickelt Energiespeichersysteme, Gleichstrom-Schnellladestationen und elektrische Antriebsprodukte für die Luft- und Raumfahrt, die Verteidigungsindustrie, die Automobilindustrie, die Schifffahrt und die industrielle Antriebstechnik.

Boeing und Safran investieren 2019 und 2021 in EP Systems, um die Entwicklung abzuschließen und ihr EPiC-Batteriesystem für die Großserienfertigung zu zertifizieren. Zu den aktuellen und angekündigten Kunden von EP Systems gehören die U.S. National Aeronautics and Space Administration (NASA) und die FAA, sowie Boeing, Safran, Bell Textron, Embraer und Diamond Aircraft.

SkyDrive hat sich für das EPiC-Batteriesystem entschieden, das aus Batteriemodulen und einem Batteriemanagementsystem besteht und für die Handhabung der Disconnect Box für SD-05-Flugzeuge geeignet ist. Ziel ist es, seinen Dienst mit fliegenden Autos in der Osaka Bay Area im Jahr 2025 zu starten.

Kommentare der Unternehmen

Nathan Millecam, CEO, Electric Power Systems, Inc.: „Wir sind begeistert, Teil der Pläne von SkyDrive für die Zukunft des Fliegens zu sein und freuen uns auf die Zusammenarbeit mit dem Team."

Tomohiro Fukuzawa, CEO, Repräsentativer Direktor und Präsident, SkyDrive Inc.: „EP Systems ist unser idealer Partner für dieses wesentliche Element unseres zweisitzigen Flugzeugs SD-05. Sie konzentrieren sich sehr stark auf die Entwicklung leistungsfähiger und zuverlässiger Batteriesysteme. Mit ihrer hervorragenden Unterstützung bei der Definition der besten Lösung für unsere Kunden werden wir unsere Flugzeuge weiter entwickeln."

Unternehmensprofile https://kyodonewsprwire.jp/attach/202207193990-O1-ML9p15j4.pdf

Anmerkung der Redaktion:

(*1) Fliegende Autos, formell eVTOL-Flugzeuge (electric vertical takeoff and landing), zeichnen sich durch Elektrifizierung, einen vollständig autonomen Autopiloten und vertikales Starten und Landen aus. Ein neuer Fortschritt im Bereich der Mobilität, die Entwicklung von fliegenden Autos, wird weltweit gefördert. In Japan wurde zu diesem Zweck 2018 der Public-Private Council for Air Mobility Revolution gegründet. Es wird erwartet, dass das Projekt zu Taxidiensten in städtischen Gebieten, neuen Transportmitteln für abgelegene Inseln und Bergregionen sowie zu Notfalltransporten in Katastrophenzeiten führen wird. Ein vom Ministerium für Wirtschaft, Handel und Industrie (METI) und dem Ministerium für Land, Infrastruktur, Verkehr und Tourismus (MLIT) formulierter Fahrplan sieht die Aufnahme des Geschäftsbetriebs für 2023 und die vollständige Einführung für 2030 vor.

(*2) Technische Standardverordnung (TSO): Eine TSO ist eine Mindestleistungsnorm für bestimmte Werkstoffe, Bauteile und Ausrüstungen, die in zivilen Luftfahrzeugen verwendet werden. Die Genehmigung zur Herstellung eines Materials, Bau- oder Ausrüstungsteils nach einer TSO-Norm wird als TSO-Autorisierung bezeichnet. Der Erhalt der TSO-Genehmigung ist sowohl eine Konstruktions- als auch eine Produktionsgenehmigung

https://www.faa.gov/aircraft/air_cert/design_approvals/tso

Pressekontakt:



Risa OISHI,
Öffentlichkeitsarbeit,
SkyDrive Inc,
Tel: +81-70-2246-8375,
E-Mail: risa.oishi@skydrive.co.jp,
info@skydrive.co.jp


Original-Content von: SkyDrive Inc., übermittelt durch news aktuell

Artikel teilen

der