Nächste ESG-Meilensteine erreicht

Allianz Trade sichert sich Ecovadis- und EDGE-Zertifizierungen

Hamburg (ots) -


- Nachhaltigkeit: Allianz Trade in Deutschland erreicht Silber-Status bei Ecovadis-Zertifizierung
- Diversität und Gleichstellung: Erste Stufe der EDGE-Zertifizierung (Economic Dividends for Gender Equality) absolviert

Allianz Trade in Deutschland setzt seine ESG-Strategie (Environmental, Social, Governance bzw. Umwelt, Soziales und Unternehmensführung) weiter konsequent um: Mit der Ecovadis-Zertifizierung in Silber sowie der ersten Stufe der EDGE-Zertifizierung hat das Unternehmen zwei weitere Meilensteine erreicht, die die ambitionierten Ziele des führenden Kreditversicherers beim Thema Nachhaltigkeit und Diversität unterstreichen.

"Die Ecovadis Silber-Zertifizierung zeigt, dass Allianz Trade in Deutschland in Sachen Nachhaltigkeit auf einem sehr guten Weg ist", sagt Milo Bogaerts, CEO von Allianz Trade in Deutschland, Österreich und der Schweiz. "Die Gold-Zertifizierung haben wir dieses Mal zwar noch knapp verpasst - aber das ist für uns Ziel und Ansporn für die Zukunft. Der Zertifizierungsprozess zeigt auf, wo wir jetzt noch ansetzen können, um in Zukunft noch nachhaltiger zu werden. ESG ist und bleibt ein Kernthema unserer Zukunftsstrategie. Unsere Devise lautet deshalb: Go for Gold."

Erst Anfang Juni hat der weltweit führende Kreditversicherer als erstes Hamburger Unternehmen sein Betriebsrestaurant auf 100% Bio umgestellt (https://www.allianz-trade.de/presse/pressemitteilungen/allianz-trade-stellt-als-erstes-hamburger-unternehmen-betriebsrestaurant-komplett-auf-bio-um.html). Zudem bezieht das Unternehmen seit Januar 100% echten Ökostrom und hat mit dem Umzug in das neue, nach DNGB-Gold-Standard zertifizierte Bürogebäude in Hamburg seinen CO2-Fußabdruck um 85% verringert.

Neben Nachhaltigkeit treibt Allianz Trade auch das Thema Diversität stetig voran. In diesem Zuge hat das Unternehmen die erste Stufe der weltweit anerkannten, unabhängigen Zertifizierung EDGE (Economic Dividends for Gender Equality) erreicht. Im Rahmen von EDGE werden verschiedene Aspekte der Geschlechtergleichstellung analysiert wie beispielsweise gleiches Entgelt für gleichwertige Arbeit, Einstellungen und Beförderungen, Schulungen und Mentoring zur Führungskräfteentwicklung, flexibles Arbeiten und Unternehmenskultur.

"Die Gleichstellung unserer Mitarbeitenden, eine gleiche und faire Bezahlung und die konsequente Förderung von Diversität hat für Allianz Trade eine sehr große Bedeutung", sagt Bogaerts. "In unserem Management-Team in Deutschland sind beispielsweise drei Nationen vertreten und mit 57 % mehr Frauen als Männer - diese Durchmischung würden wir uns auf allen Führungsebenen wünschen. Die erste Stufe der EDGE-Zertifizierung ist für uns deshalb vor allem ein wichtiger Gradmesser, um Maßnahmen zu identifizieren, mit denen wir die Gleichstellung in unserem Unternehmen noch stärker fördern können."

ESG-Meilensteine bei Allianz Trade in Deutschland (https://www.allianz-trade.de/content/dam/onemarketing/aztrade/allianz-trade_de/presse/onepager-esg-bei-allianz-trade-juli-2022.pdf)

Allianz Trade ist weltweiter Marktführer im Kreditversicherungsgeschäft und anerkannter Spezialist für Bürgschaften und Garantien, Inkasso sowie Schutz gegen Betrug oder politische Risiken. Allianz Trade verfügt über mehr als 100 Jahre Erfahrung und bietet seinen Kunden umfassende Finanzdienstleistungen an, um sie im Liquiditäts- und Forderungsmanagement zu unterstützen.

Über das unternehmenseigene Monitoring-System verfolgt und analysiert Allianz Trade täglich die Insolvenzentwicklung von mehr als 80 Millionen kleiner, mittlerer und multinationaler Unternehmen. Insgesamt umfassen die Expertenanalysen Märkte, auf die 92% des globalen Bruttoinlandsprodukts (BIP) entfallen.

Mit dieser Expertise macht Allianz Trade den Welthandel sicherer und gibt den weltweit über 66.000 Kunden das notwendige Vertrauen in ihre Geschäfte und deren Bezahlung. Als Tochtergesellschaft der Allianz und mit einem AA-Rating von Standard & Poor's ist Allianz Trade im Schadensfall der finanzstarke Partner an der Seite seiner Kunden.

Das Unternehmen mit Hauptsitz in Paris ist in über 50 Ländern vertreten und beschäftigt mehr als 5.500 Mitarbeiter weltweit. 2021 erwirtschaftete Allianz Trade einen Umsatz von EUR 2,9 Milliarden und versicherte weltweit Geschäftstransaktionen im Wert von EUR 931 Milliarden.

Weitere Informationen auf www.allianz-trade.de

Social Media

Linkedin Allianz Trade Deutschland
https://www.linkedin.com/company/allianz-trade-deutschland/

XING Allianz Trade Deutschland
https://www.xing.com/pages/allianz-trade-deutschland

Youtube Allianz Trade Deutschland
https://www.youtube.com/allianz-trade-deutschland

Facebook Allianz Trade Deutschland
https://www.facebook.com/AllianzTradeDE

Twitter Allianz Trade
https://twitter.com/AllianzTrade

Instagram Allianz Trade
https://www.instagram.com/AllianzTrade

Hinweis bezüglich zukunftsgerichteter Aussagen: Die in dieser Meldung enthaltenen Informationen können Aussagen über zukünftige Erwartungen und andere zukunftsgerichtete Aussagen enthalten, die auf aktuellen Einschätzungen und Annahmen der Geschäftsführung basieren, und bekannte und unbekannte Risiken sowie Unsicherheiten beinhalten, aufgrund derer die tatsächlichen Ergebnisse, Entwicklungen oder Ereignisse von den hier gemachten Aussagen wesentlich abweichen können. Neben zukunftsgerichteten Aussagen im jeweiligen Kontext spiegelt die Verwendung von Wörtern wie "kann", "wird", "sollte", "erwartet", "plant", "beabsichtigt", "glaubt", "schätzt", "prognostiziert", "potenziell" oder "weiterhin" ebenfalls eine zukunftsgerichtete Aussage wider. Die tatsächlichen Ergebnisse, Entwicklungen oder Ereignisse können aufgrund verschiedener Faktoren von solchen zukunftsgerichteten Aussagen beträchtlich abweichen. Zu solchen Faktoren gehören u.a.: (i) die allgemeine konjunkturelle Lage einschließlich der branchenspezifischen Lage für das Kerngeschäft bzw. die Kernmärkte der Allianz-Gruppe, (ii) die Entwicklung der Finanzmärkte einschließlich der "Emerging Markets" einschließlich Marktvolatilität, Liquidität und Kreditereignisse, (iii) die Häufigkeit und das Ausmaß der versicherten Schadenereignisse einschließlich solcher, die sich aus Naturkatastrophen ergeben; daneben auch die Schadenkostenentwicklung, (iv) Stornoraten, (v) Ausmaß der Kreditausfälle, (vi) Zinsniveau, (vii) Wechselkursentwicklungen einschließlich des Wechselkurses EUR-USD, (viii) Entwicklung der Wettbewerbsintensität, (ix) gesetzliche und aufsichtsrechtliche Änderungen einschließlich solcher bezüglich der Währungskonvergenz und der Europäischen Währungsunion, (x) Änderungen der Geldpolitik der Zentralbanken bzw. ausländischer Regierungen, (xi) Auswirkungen von Akquisitionen, einschließlich der damit verbundenen Integrationsthemen, (xii) Umstrukturierungsmaßnahmen, sowie (xiii) allgemeine Wettbewerbsfaktoren jeweils in einem örtlichen, regionalen, nationalen oder internationalen Rahmen. Die Eintrittswahrscheinlichkeit vieler dieser Faktoren kann durch Terroranschläge und deren Folgen noch weiter steigen. Das Unternehmen übernimmt keine Verpflichtung, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren.

Pressekontakt:



Allianz Trade
Antje Wolters
Pressesprecherin
Telefon: +49 (0)40 8834-1033
Mobil: +49 (0)160 899 2772
antje.wolters@allianz-trade.com


Original-Content von: Allianz Trade, übermittelt durch news aktuell

Artikel teilen

der