Hauck Aufhäuser Lampe REIM legt neuen Fonds auf

LEH-Immobilien und Ärztehäuser weiterhin gefragte Assets

Frankfurt am Main (ots) -

Das Real-Estate-Investment-Management-Team (REIM) von Hauck Aufhäuser Lampe blickt auf ein erfolgreiches erstes Halbjahr 2022 zurück. Für mehr als 150 Mio. Euro konnten für die beiden Fonds "H&A Lebensmitteleinzelhandel Deutschland" und "H&A Soziale Infrastruktur" bereits Immobilien erworben werden. Im zweiten Halbjahr 2022 soll nochmals in gleicher Größenordnung investiert werden. Zielgruppe der Fonds sind jeweils institutionelle Anleger.

Im ersten Quartal des Jahres wurde mit dem "HAL Lebensmitteleinzelhandel Deutschland 2" (LEH 2) bereits ein Nachfolger des erfolgreichen Vorgängerfonds an den Start gebracht. Das First Closing des Fonds fand zum 30. Juni 2022 mit rund 40 Mio. Euro Kapitalzusagen statt. Wie bei dem Vorgängerfonds handelt es sich bei dem LEH 2 um einen Artikel-8-Fonds gemäß SFDR. Die "Manage to Core" bzw. "Manage to Green" Strategie führt aufgrund wertsteigernder Maßnahmen im Rahmen von Repositionierungen, Nachvermietungen und Umsetzung von ESG-Maßnahmen zu höheren Renditen als im Core / Core Plus Segment. So soll der LEH 2 eine durchschnittliche Ausschüttungsrendite von 4,5 % p. a. oder mehr erzielen.

"Von einer vielfach zitierten Sommerpause in der Immobilienbranche spüren wir nichts", erläutert Patrick Brinker, Head of REIM. "Wir freuen uns, dass wir vor mehr als zwei Jahren mit den beiden Investmentstrategien LEH und Soziale Infrastruktur auf die richtigen Segmente gesetzt haben. Wertverluste beziehungsweise Preisrückgänge aufgrund gestiegener Zinsen sind bei unseren Objekten im Vergleich zu vielen weiteren Immobiliensegmenten kaum festzustellen und auch die Investorennachfrage ist stabil."

Hauck Aufhäuser Lampe setzt auch in Zukunft einen Schwerpunkt im Bereich Immobilien. Im Fokus bleiben innovative Nischensegmente, um mit spezieller Kompetenz den Investoren einen echten Mehrwert zu bieten. Außerdem bleiben ESG-Kriterien ein wichtiger Aspekt bei den Überlegungen. Patrick Brinker erläutert: "Wir beschäftigen uns gerne mit neuen Themen, sofern diese zum einen für Investoren stabile, attraktive Cash-Flows generieren und zum anderen zukunftsorientiert sind. So befassen wir uns derzeit unter anderem mit einem Projekt, welches bereits heute die Pariser Klimaziele erfüllt, nahezu energieautark und somit nicht auf externe fossile Energieträger wie Gas angewiesen ist. Das ist heute schon möglich und rückt immer mehr in den Fokus, wurde jedoch lange bei vielen Projektentwicklungen kaum berücksichtigt."

Mehr erfahren: www.hal-privatbank.com/asset-management/real-estate

Über Hauck Aufhäuser Lampe Privatbank AG

HAUCK AUFHÄUSER LAMPE kann auf eine 226 Jahre lange Tradition zurückblicken. Das Haus ist aus der Fusion dreier traditionsreicher Privatbanken hervorgegangen: Georg Hauck & Sohn Bankiers in Frankfurt am Main, gegründet 1796, das 1852 in Bielefeld gegründete Bankhaus Lampe und Bankhaus H. Aufhäuser, seit 1870 in München am Markt. Die beiden Häuser Georg Hauck und Bankhaus H. Aufhäuser schlossen sich 1998 zusammen, 2021 kam Bankhaus Lampe dazu. Der Vorstand der Bank besteht aus dem Vorsitzenden des Vorstands Michael Bentlage sowie den Mitgliedern des Vorstands Oliver Plaack, Madeleine Sander, Dr. Holger Sepp und Robert Sprogies. HAUCK AUFHÄUSER LAMPE versteht sich als traditionsreiches und gleichzeitig modernes Privatbankhaus.

Die Privatbank fokussiert sich auf die vier Kerngeschäftsfelder Private und Corporate Banking, Asset Management, Asset Servicing und Investment Banking. Dabei stehen die ganzheitliche Beratung und die Verwaltung von Vermögen privater und unternehmerischer Kunden, das Asset Management für Institutionelle Investoren, umfassende Fondsdienstleistungen für Financial und Real Assets in Deutschland, Luxemburg und Irland sowie die Zusammenarbeit mit unabhängigen Vermogensverwaltern im Zentrum der Geschäftstätigkeit. Zudem bietet Hauck Aufhäuser Lampe Research-, Sales- und Handelsaktivitäten mit einer Spezialisierung auf Small- und Mid-Cap-Unternehmen im deutschsprachigen Raum sowie individuelle Services bei Börseneinführungen und Kapitalerhöhungen an.

Pressekontakt:



Vincent Teichmann
Hauck Aufhäuser Lampe Privatbank AG
Telefon: +49 69 2161 1429
vincent.teichmann@hal-privatbank.com
www.hal-privatbank.com


Original-Content von: Hauck Aufhäuser Lampe Privatbank AG, übermittelt durch news aktuell

Artikel teilen

der