BDI zu Autogipfel

"Starkes Signal für Unterstützung von Schlüsselindustrien dringend erforderlich"

Berlin (ots) - Anlässlich des heutigen Autogipfels sagt BDI-Hauptgeschäftsführer Joachim Lang: "Starkes Signal für Unterstützung von Schlüsselindustrien dringend erforderlich"

"Ein starkes Signal der Bundesregierung für die Unterstützung von Schlüsselindustrien ist dringend erforderlich. Die Automobilbranche ist eine der zentralen Industriezweige der deutschen Wirtschaft. Ein Euro Wertschöpfung in der Automobilindustrie zieht einen Euro bei den Zulieferern und einen weiteren Euro Wertschöpfung quer durch alle Wirtschaftsbranchen nach sich.

Neben der Zuliefererindustrie sind Industriezweige wie etwa Chemie, Elektro, Maschinenbau, Stahl und Textil von einer Schwächung der Automobilbranche massiv betroffen. Die Bundesregierung muss die aktuell bedrohliche Lage ernst nehmen.

Auch in Zukunft spielen modernste und emissionsarme Verbrennungsmotoren mit CO2-neutralen Kraftstoffen eine zentrale Rolle. Es braucht marktwirtschaftliche und technologieoffene Impulse, um den Hochlauf aller klimafreundlichen Technologien zu ermöglichen."

Pressekontakt:



BDI Bundesverband der Dt. Industrie
Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Breite Straße 29
10178 Berlin
Tel.: 030 20 28 1450
Fax: 030 20 28 2450
Email: Presse-Team@bdi.eu
Internet: http://www.bdi.eu


Original-Content von: BDI Bundesverband der Deutschen Industrie, übermittelt durch news aktuell

Artikel teilen



Ihre Firma
eintragen
  • Ihre kostenlose Web-Visitenkarte
  • in fünf Minuten angelegt
  • noch besser gefunden werden
  • einfach neue Kunden gewinnen
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Information
OK