Revolution unter den Tomaten-Produkten

Mutti bringt neue Produktreihe Passata "Sul Campo" ("Auf dem Feld") auf den Markt

Revolution unter den Tomaten-Produkten: Mutti bringt neue Produktreihe Passata „Sul Campo“ („Auf dem Feld“) auf den Markt / Mithilfe der Anlage InstaFactory erfolgt die Verarbeitung nun direkt am Ernteort


Montechiarugolo (PR) - Italy (ots) - Mithilfe der Anlage InstaFactory erfolgt die Verarbeitung nun direkt am Ernteort

Eine komplette Verarbeitungsanlage auf einer Fläche von "nur" 1000 m², angesiedelt unmittelbar auf den Feldern, um so stets Tomaten im perfekten Reifemoment zu ernten und zu verarbeiten: Dies ist der grundlegende Gedanke von "Sul Campo", einem Vorreiterprojekt des Mutti-Konzerns. Seit 120 Jahren Pionier im Bereich der Lebensmittelkonserven stellt Mutti nun erstmalig seine "Passata" (Passierte Tomaten) unmittelbar nach der Ernte direkt am Anbauort her. So wie es der Name sagt: "Sul Campo" (italienisch für "auf dem Feld"). Eine Vision, die dank InstaFactory, einer revolutionären mobilen Anlage, mit deren Hilfe die Tomaten direkt auf den ausgewählten Feldern im perfekten Reifemoment geerntet und verarbeitet werden können, Wirklichkeit geworden ist. Innerhalb von weniger als 2 Stunden (im Vergleich zu den durchschnittlich benötigten 5 Stunden für die Herstellung von Passata-Produkten) können die fertig verarbeiteten Tomaten abgefüllt werden. So entsteht eine Passata, wie es bisher noch keine gab und von der nur begrenzte Mengen hergestellt werden. Gerade durch die Kürze der Verarbeitungszeit bewahren die Tomaten ihre organoleptischen Eigenschaften und tragen - sozusagen als Garant der Rückverfolgbarkeit - zudem "die Handschrift des Herkunftsfelds".

"Wir sind die Ersten, die sich dieser Herausforderung stellen, bei der die Tomaten und deren Verarbeiter stets die Hauptrolle spielen", erläutert Francesco Mutti, der aber "ein vollkommen neuer Verarbeitungsgedanke zugrunde liegt". "Vor nur einem Jahr schien dies noch unmöglich", fügen Giorgio Lecchi und Ugo Peruch hinzu, die als Direttore Industriale (Leiter Industrie) bzw. Direttore Agricolo (Leiter Landwirtschaft) bei Mutti Spa tätig sind. Sie haben die nun seit dreißig Jahren fest verankerten landwirtschaftlichen Gepflogenheiten komplett umgekrempelt. Dazu wurde ein ganz neues Projektteam "ohne jegliche Vorurteile gebildet, um den Prozess neu zu planen und so eine mobile Tomatenverarbeitung auf kleinstem Raum zu ermöglichen. Mit nur 4 Arbeitskräften und 2 Logistikmitarbeitern erfolgen in der neuen Anlage alle 8 Arbeitsschritte - vom Waschen der Tomaten bis hin zur Abfüllung der "Passata Sul Campo" - unter vollständiger Einhaltung der Hygiene- und Sicherheitsvorschriften. Dieses Jahr fällt nun der Startschuss für das Projekt, in das vorerst 3 der insgesamt 400 den Mutti-Konzern beliefernden Landwirtsfamilien eingebunden werden, zu denen das Unternehmen im Laufe der Jahre eine enge Bindung aufgebaut hat: Calza, Franzoni und Aschieri.

Pressekontakt:



P.U.N.K.T. Gesellschaft für Public Relations mbH
Benjamin Kolthoff
Völckersstraße 44
22765 Hamburg
Tel: 040 853760-0
Mail: info@punkt-pr.de


Original-Content von: Mutti S.p.A. Industria Conserve Alimentari, übermittelt durch news aktuell

Artikel teilen



Ihre Firma
eintragen
  • Ihre kostenlose Web-Visitenkarte
  • in fünf Minuten angelegt
  • noch besser gefunden werden
  • einfach neue Kunden gewinnen
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Information
OK