Halbjahresbilanz von Shanghai Electric weist riesiges Wachstum bei der Nachfrage nach erneuerbarer Energie aus

Schanghai (ots/PRNewswire) - Shanghai Electric (SEHK: 02727, SSE: 601727), weltweit führender Hersteller und Lieferant von Stromerzeugungs- und Industrieausrüstungen, legte kürzlich seine Geschäftszahlen für das erste Halbjahr 2020 vor.

Wichtige Eckdaten der Bilanz von Shanghai Electric für das erste Halbjahr 2020

- Im Jahresvergleich stieg der Bruttoumsatz um 0,53 %
- Bei neuen Aufträgen in den Bereichen Energieausrüstung, Integrationsdienste und Industrieausrüstungen gab es zusammen einen Anstieg um 40,75 %
- Der Anstieg bei Bestellung im Bereich Windenergie lag bei 505,84 %
- Fokus liegt zunehmend auf dem Sektor Industrial Digitalization und der Entwicklung im Bereich Smart City Das Wachstum beim Bruttoumsatz in Höhe von 0,53 Prozent bedeutete umgerechnet einen Anstieg um fast 280 Millionen RMB. Zurückzuführen ist das auf eine enorme Anzahl neuer Aufträge in den Bereichen Energieausrüstung, Integrationsdienste und Industrieausrüstungen. Das größte Wachstum konnte bei neuen Aufträgen im Sektor Energieausrüstung verzeichnet werden, wo der Betrag seit dem Vergleichszeitraum 2019 auf über 52 Milliarden RMB anstieg und sich damit mehr als verdoppelte. Bei den anderen Hauptsektoren konnte im Vergleich zum ersten Halbjahr 2019 ein Anstieg beim Umfang der Neubestellungen von 27 Milliarden RMB (Industrieausrüstungen) bzw. 2 Milliarden RMB (Integrationsdienste) verzeichnet werden, insgesamt ein Plus von fast 29 Milliarden RMB bei neuen Aufträgen in diesen Bereichen.

Den Hauptanteil am Wachstum in den ersten sechs Monaten im Jahr 2020 im Sektor Energieausrüstung hatten die neuen Aufträge für Ausrüstung für neue Energie, die einen deutlichen Sprung auf 47 Milliarden RMB machten. Diese Ausrüstungsteile werden hauptsächlich für die Stromspeicherung und für die Stromerzeugung mit Solar- und Windkraft sowie Biomasse eingesetzt und Bestellungen in diesem Bereich waren für beinahe 80 Prozent des Gesamtvolumens in diesem Sektor verantwortlich. Die restlichen 20 Prozent verteilten sich auf die herkömmliche Stromerzeugung aus Kohle, Gas und Atomkraft.

Innerhalb des Bereichs neue Energie gab es allein bei den Aufträgen für die Ausrüstung von Windkraftanlagen im Jahresvergleich einen Anstieg um 505,84 Prozent. Dieser Anstieg geht zum Teil auf technologische Durchbrüche bei Entwicklung und Produktion der Windturbine mit der größten Betriebsleistung in China, der 8MW-167-Offshoreturbine (https://en.prnasia.com/releases/apac/china-s-first-8mw-offshore-wind-turbine-installed-by-shanghai-electric-enters-full-load-operation-282704.shtml), sowie auf die Ankündigung des Konzerns im Juni, seine Windenergiesparte an die Börse bringen zu wollen, zurück. Neben der Windenergie hat Shanghai Electric aber auch die Atomkraft weiter fest im Blick, wo es im ersten Halbjahr 2020 bei Neuaufträgen einen Anstieg um 244,8 Prozent verzeichnen konnte. Alle diese Entwicklungen zeigen, dass sich Shanghai Electric darauf konzentriert, den riesigen Wachstumsmarkt für Lösungen in den Bereichen erneuerbare und neue Energie abzubilden.

Neben den Erneuerbaren legt Shanghai Electric zudem einen Schwerpunkt bei der technischen Zukunftsgestaltung von Smart Cities. Der Konzern hat für den Umbau vier wichtige technische Bereiche identifiziert und arbeitet hier gemeinsam mit lokalen Behörden sowie weiteren wichtigen Partnern vor Ort zusammen, um smarte Städte Wirklichkeit werden zu lassen. Weil sich Shanghai Electric am Aufbau einer solchen Stadt durch die Bereitstellung von intelligenten Lösungen für Energie, Produktion und Verkehr beteiligt, ist es dabei, eine wichtige Rolle bei der Entwicklung der zukünftigen Smart Cities in China zu übernehmen.

Auch dank dieses Schwerpunkts, schlägt sich die Entwicklung von intelligenten Lösungen für Fertigung, Verkehr und Dienstleistungen auch in der Halbjahresbilanz des Konzern nieder, wo die neuen Aufträge für technische Lösungen für intelligente Verkehre und Dienstleistungen einen Anstieg von über 3.716 Prozent auf 2,2 Milliarden RMB verzeichnen. Der Konzern startete die preisgekrönte Industrial Internet SEunicloud-Plattform (https://en.prnasia.com/releases/apac/shanghai-electric-s-seunicloud-platform-wins-world-s-first-industrial-intelligence-award-at-waic-2020-285743.shtml), die vier wichtige Bereiche für digitale Services abdeckt: Cloud, Lieferkette, Online-Handel und Smart Contracts. Dahinter steht der Versuch, die Weiterentwicklung der Energiebranche in puncto Arbeitsabläufe und technische Ausstattung zu beschleunigen.

Logo - https://mma.prnewswire.com/media/1190744/Logo.jpg

Pressekontakt:



Shen Jin
+86(21)23196217
E-Mail: shenjin@shanghai-electric.com


Original-Content von: Shanghai Electric, übermittelt durch news aktuell

Artikel teilen



Ihre Firma
eintragen
  • Ihre kostenlose Web-Visitenkarte
  • in fünf Minuten angelegt
  • noch besser gefunden werden
  • einfach neue Kunden gewinnen
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Information
OK