Aviso

Internationale Pressekonferenz des VSV 23.9.2020 - 10:00

Wien (ots) - VSV bringt erste Amtshaftungsklagen gegen die Republik und Tirol ein

Der Verbraucherschutzverein (VSV) wird am 23.9.2020 erste Amtshaftungsklagen von Ski-Touristen aus Österreich, Deutschland und der Schweiz gegen die Republik Österreich und das Land Tirol ein. Die Touristen haben sich beim Ski-Urlaub in Tirol - insbesondere in Ischgl - mit Covid-19 infiziert und das Virus in die ganze Welt getragen.

Der VSV lädt daher zu einer internationalen Pressekonferenz:

- Mittwoch 23. September 2020, 10.00 (pünktlich)
- Presseclub Concordia (1010 Wien, Bankgasse 8)
- Es sprechen zu Ihnen:- Dr. Peter Kolba (Obmann Verbraucherschutzverein)
- Dr. Alexander Klauser (Rechtsanwalt)
- Dr. Sebastian Reinfeldt (Blogger und Journalist)
- Mag. Lydia Ninz (Moderation)
- Schlagzeilen:- Wie tausende Touristen aus 45 Ländern in Tirol infiziert wurden?
- Wer klagt nun die Republik Österreich auf Schadenersatz?
- Bundeskanzler Kurz ist kein "Schwarzes Brett"?
- Bundesminister Nehammer schreibt kein Protokoll?
- Bundesminister Anschober belügt das Parlament? Covid-19 Prävention: Anmeldung und Einlasskontrolle ist erforderlich. Laut Verordnung müssen Masken getragen werden, sofern sich die Gäste nicht am Sitzplatz befinden. Anmeldung bitte an: office@verbraucherschutzverein.at

Pressekontakt:



Dr. Peter Kolba, Obmann des VSV, +43 660 2002437


Original-Content von: Verbraucherschutzverein, übermittelt durch news aktuell

Artikel teilen



Ihre Firma
eintragen
  • Ihre kostenlose Web-Visitenkarte
  • in fünf Minuten angelegt
  • noch besser gefunden werden
  • einfach neue Kunden gewinnen
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Information
OK