Wave waterside living berlin gewinnt MIPIM AWARD 2020

Das Berliner Projekt WAVE waterside living berlin wird als bestes Wohngeb├Ąude der Welt ausgezeichnet

Das Projekt WAVE waterside living wurde mit dem MIPIM Award 2020 ausgezeichnet /

Weiterer Text ├╝ber ots und www.presseportal.de/nr/63038 /

Die Verwendung dieses Bildes ist f├╝r redaktionelle Zwecke honorarfrei. Ver├Âffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Bauwerk Capital GmbH & Co. KG"


M├╝nchen (ots) - Im Rahmen einer feierlichen Gala im Hotel Intercontinental in Paris wurde gestern das Neubau-Projekt WAVE waterside living berlin als Gewinner des MIPIM Awards in der Kategorie "Best residential development" verk├╝ndet. Mit seiner futuristischen Formensprache und der au├čergew├Âhnlichen Wasserlage setzte sich die 2019 vollendete Landmark am Berliner Spreeufer gegen eine Rekordzahl von Einreichungen durch. Insgesamt 228 Projekte aus 45 L├Ąndern k├Ąmpften in diesem Jahr um die begehrten Troph├Ąen. Die prominent besetzte Jury unter dem Vorsitz von M├ęka Brunel, CEO von Gecina, nahm die besten Projekte in jeder der elf Wettbewerbskategorien in die engere Auswahl. Anhand der Jurywertung sowie des Publikumsvotings, das dieses Jahr aufgrund der COVID-19 Pandemie online erfolgte, wurde der Gewinner ermittelt. WAVE ist das einzige Projekt aus Deutschland, das die Jury ├╝berzeugen konnte. Die internationale Konkurrenz in der Kategorie Wohnimmobilien war 2020 besonders stark. Neben WAVE nominierte die Jury drei weitere Projekte: die "Manhattan Loft Gardens" im Londoner Eastend (Gro├čbritannien), die Luxuswohnh├Ąuser "Oriental Villa" in Hangzhou (China) und das "Residenza Ra Curta" in Montagnola (Schweiz). Die Preisverleihung fand wegen des Ausfalls der MIPIM im M├Ąrz im Rahmen der Paris Real Estate Week vom 14. - 17. September 2020 statt.

Auszeichnung f├╝r Architekturikone an der Spree

Auf einem der letzten freien Grundst├╝cke mit direkter Spreelage wurden Ende 2019 insgesamt 161 Apartments, Wohnungen und Penthouses fertiggestellt. Mit mutiger und ambitionierter Architektur erhebt sich WAVE wie eine Superyacht ├╝ber der Spree. Der Entwurf aus der Feder des international anerkannten Architekturb├╝ros von GRAFT zeichnet sich durch die Verbindung einer organischen Kubatur mit kantigen Logen und geschwungenen Fassadenb├Ąndern aus. "Das Konzept f├╝r WAVE ist in einer tollen Zusammenarbeit mit Bauwerk Capital entstanden. Daher freuen wir uns umso mehr, dass unser Design f├╝r WAVE die Jury ├╝berzeugt hat. Die Form des Ensembles ist stark von seiner Lage an der Spree und den flie├čenden Bewegungen des Wassers gepr├Ągt. WAVE erscheint wie ein typischer Berliner Block, ist aber zum Uferweg hin ge├Âffnet und schafft gemeinsam mit dem Hofgarten ein offenes, gr├╝nes Zentrum in der Stadt", erl├Ąutern Lars Kr├╝ckeberg, Wolfram Putz und Thomas Willemeit, die drei Gr├╝ndungspartner von GRAFT.

Der M├╝nchner Projektentwickler Bauwerk, der f├╝r vision├Ąre Konzeptimmobilien steht, stellt mit WAVE zum ersten Mal seine Innovationsf├Ąhigkeit und sein Bekenntnis zu au├čergew├Âhnlicher Architektur in der Hauptstadt unter Beweis. "WAVE war unser erstes Wohnprojekt, bei dem wir als Entwickler, Investor und Vermarkter aufgetreten sind. Deshalb hat es f├╝r uns eine ganz besondere Bedeutung und wir freuen uns umso mehr, dass wir auf Anhieb die h├Âchste und renommierteste Auszeichnung in der Immobilienbranche weltweit gewinnen konnten", sagt J├╝rgen Schorn, gesch├Ąftsf├╝hrender Gesellschafter Bauwerk Capital GmbH & Co. KG.

Pressekontakt:



Julia Wald
Managerin Presse- und ├ľffentlichkeitsarbeit
Prinzregentenstra├če 22
80538 M├╝nchen
Telefon: 089 / 41 55 95 - 1441
E-Mail: jwald@bauwerk.de
www.bauwerk.de


Original-Content von: Bauwerk Capital GmbH & Co. KG, ├╝bermittelt durch news aktuell

Artikel teilen



Ihre Firma
eintragen
  • Ihre kostenlose Web-Visitenkarte
  • in f├╝nf Minuten angelegt
  • noch besser gefunden werden
  • einfach neue Kunden gewinnen
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erkl├Ąren Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Information
OK