Großhandelspreise im April 2023

-0,5 % gegenüber April 2022

15.05.2023
WIESBADEN (ots) -

Großhandelsverkaufspreise, April 2023

-0,5 % zum Vorjahresmonat

-0,4 % zum Vormonat

Die Verkaufspreise im Großhandel waren im April 2023 um 0,5 % niedriger als im April 2022. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, ist das der erste Preisrückgang gegenüber dem Vorjahresmonat seit Dezember 2020 (-1,2 % gegenüber Dezember 2019). Im März 2023 hatte die Veränderungsrate gegenüber dem Vorjahr bei +2,0 % gelegen, im Februar 2023 bei +8,9 %. Gegenüber dem Vormonat fielen die Großhandelspreise im April 2023 um 0,4 %.

Stark gesunkene Preise für Mineralölerzeugnisse sowie für Altmaterialien und Reststoffe

Den größten Einfluss auf die Gesamtentwicklung im April 2023 im Vergleich zum April 2022 hatten die Preisrückgänge um 15,7 % im Großhandel mit Mineralölerzeugnissen.

Ebenfalls günstiger waren insbesondere die Preise im Großhandel mit Altmaterial und Reststoffen (-31,5 %), mit Getreide, Rohtabak, Saatgut und Futtermitteln (-25,2 %), mit Erzen, Metallen und Metallhalbzeug (-20,5 %) sowie mit chemischen Erzeugnissen

(-5,4 %).

Dagegen waren die Preise für Obst, Gemüse und Kartoffeln (+22,0 %), Baustoffe und Bauelemente aus mineralischen Stoffen (+13,9 %) sowie für lebende Tiere (+11,4 %) auf Großhandelsebene höher als im April 2022.

Weitere Informationen:

Lange Zeitreihen können über die Tabelle Index der Großhandelsverkaufspreise (61281-0002 und 61281-0004) in der Datenbank GENESIS-Online bezogen werden. Detaillierte Informationen zur Statistik der Großhandelsverkaufspreise enthält auch der Statistische Bericht, der die bislang publizierte Fachserie 17, Reihe 6 ablöst.

Die Großhandelsverkaufspreise sind im Dashboard Deutschland (www.dashboard-deutschland.de) verfügbar. In diesem Datenportal bündelt das Statistische Bundesamt hochaktuelle Indikatoren der amtlichen Statistik und weiterer Datenanbieter zu den Themen Wirtschaft und Finanzen sowie Gesundheit und Mobilität. Mit dem "Pulsmesser für die Wirtschaft" steht dort auch ein Tool zur Konjunkturbeobachtung in Echtzeit bereit.

Diese Pressemitteilung ist, gegebenenfalls ergänzt mit weiteren Informationen und Verlinkungen zum Thema, veröffentlicht unter www.destatis.de/pressemitteilungen.

Weitere Auskünfte: Großhandelsverkaufspreise
Telefon: +49 611 75 2995
www.destatis.de/kontakt

Pressekontakt:



Statistisches Bundesamt
Pressestelle
www.destatis.de/kontakt
Telefon: +49 611-75 34 44


Original-Content von: Statistisches Bundesamt, übermittelt durch news aktuell

Artikel teilen