Debeka stellt erweitertes Angebot in der betrieblichen Krankenversicherung vor

Betriebliche Krankenversicherung schließt Lücken in der gesetzlichen Versorgung

Koblenz (ots) -

Unternehmen können jetzt bei der Debeka in der betrieblichen Krankenversicherung (bKV) für ihre Mitarbeitenden ein jährliches Gesundheitsbudget vereinbaren. Dafür bietet Deutschlands größte Private Krankenversicherung ab sofort einen Budgettarif an - ohne die sonst übliche Gesundheitsprüfung und Wartezeit. Das sogenannte Gesundheitsbudget können Beschäftigte dann für unterschiedliche Leistungen aus den Bereichen Ambulante Heilbehandlung (u. a. Heilpraktiker / Osteopathie), Sehhilfen, Operative Sehschärfenkorrektur, Hörgeräte, gezielte Vorsorgeuntersuchungen, professionelle Zahnreinigung sowie weitere Gesundheitsprogramme einsetzen. Erstmals besteht auch eine beitragsfreie Mitversicherung in entgeltlosen Zeiten (z. B. Krankheit, Elternzeit, Sabbatical). Der Versicherungsschutz kann auch auf Familienangehörige ausgeweitet werden.

Mit der bKV können Arbeitgeber für ihre Beschäftigten Lücken in der gesetzlichen Versorgung schließen - etwa durch ambulante Leistungen, aber auch durch das Angebot erweiterter Vorsorgeuntersuchungen oder einer Behandlung im Krankenhaus auf Privatpatienten-Niveau. "Für Beschäftigte bedeutet die bKV oft eine Entlastung des Geldbeutels, für das Gesundheitssystem dringend benötigte Zusatz-Einnahmen und für Unternehmen die Chance, sich in Zeiten des Personalmangels als attraktiver Arbeitgeber zu präsentieren", sagt Paul Stein, Vertriebs- und Marketingvorstand der Debeka.

Pressekontakt:



Dr. Gerd Benner
Leiter Unternehmenskommunikation
Telefon (02 61) 4 98 - 11 00

Christian Arns
Abteilungsleiter Konzernkommunikation
Telefon (02 61) 4 98 - 11 22

Debeka Krankenversicherungsverein a. G.
56058 Koblenz

Telefon (02 61) 4 98 - 11 88
Telefax (02 61) 4 98 - 11 11

E-Mail presse@debeka.de
Internet www.debeka.de


Original-Content von: Debeka Versicherungsgruppe, übermittelt durch news aktuell

Artikel teilen