Spritpreise sinken zum neunten Mal in Folge

Super E10 kurz vor Jahrestiefststand / CO2-Abgabe verteuert Tanken zum Jahreswechsel um mehrere Cent

München (ots) -

Zum neunten Mal in Folge sind die Kraftstoffpreise in Deutschland im Wochenvergleich gesunken. Laut aktueller ADAC Auswertung kostet ein Liter Super E10 im bundesweiten Mittel aktuell 1,702 Euro - ein Minus gegenüber der Vorwoche von 1,5 Cent. Von seinem bisherigen Jahrestiefststand am 12. Januar 2023 ist Benzin damit nur noch einen Cent entfernt. Der Preis für Diesel liegt laut ADAC bei 1,678 Euro und damit um 1,8 Cent niedriger als vor einer Woche. Von den Tiefstständen im Juni ist Diesel allerdings noch zwölf Cent entfernt.

Der erneute Rückgang der Kraftstoffpreise ist in erster Linie eine Folge der in den vergangenen Wochen günstigeren Rohölnotierungen, die sich erst nach und nach an den Zapfsäulen widerspiegeln. Zuletzt war jedoch wieder ein leichter Anstieg beim Preis für Brent-Öl zu registrieren. Den sinkenden Kraftstoffpreisen zuträglich war außerdem der im Wochenvergleich spürbar stärkere Euro im Vergleich zum US-Dollar. Eine Verteuerung steht den Autofahrerinnen und Autofahrern aber definitiv zum Jahreswechsel ins Haus, denn die CO2-Abgabe wird ab 1. Januar ein weiteres Mal angehoben. Benzin verteuert sich dadurch um rund 4,3 Cent je Liter, Diesel um etwa 4,7 Cent.

Sparen beim Tanken ist denkbar einfach: So sollten Autofahrerinnen und Autofahrer nach Empfehlung des ADAC am Abend zur Tankstelle fahren. ADAC Auswertungen haben ergeben, dass die günstigste Zeit zum Tanken zwischen 20 und 22 Uhr liegt, aber auch zwischen 18 und 19 Uhr sind die Preise besonders niedrig. In den Morgenstunden ist Tanken meist um mehrere Euro teurer. Auch Vergleichen lohnt sich, denn die Spritpreise an den Tankstellen unterscheiden sich häufig auch lokal erheblich.

Schnelle und praktische Hilfe bekommen Autofahrer mit der "ADAC Drive App", die die Preise nahezu aller über 14.000 Tankstellen in Deutschland zur Verfügung stellt. Ausführliche Informationen zum Kraftstoffmarkt und aktuelle Preise gibt es auch unter www.adac.de/tanken.

Pressekontakt:



ADAC Kommunikation
T +49 89 76 76 54 95
aktuell@adac.de


Original-Content von: ADAC, übermittelt durch news aktuell

Artikel teilen