EinfachAUTARK setzt neuen Maßstab in der Förderung erneuerbarer Energien und Elektromobilität

Dresden (ots) -

Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle hat die Förderung für E-Autos versagt - ein herber finanzieller Rückschlag für viele umweltbewusste Menschen, die auf ein elektrisch betriebenes Fahrzeug umsteigen wollen. Den gestoppten Umweltbonus möchte Manfred Braun, CEO von EinfachAUTARK, seinen Kunden beim Kauf einer Photovoltaikanlage gewährleisten, um damit gleich zwei Schritte in Richtung Nachhaltigkeit zu gehen. Was es damit im Detail auf sich hat, erfahren Sie hier.

Elektroautos spielen eine wichtige Rolle für die Mobilitätswende, sind aber in der Anschaffung vergleichsweise teuer. Ab 2016 gab es deswegen den BAFA-Umweltbonus als staatliche Unterstützung. Nun hat die E-Auto-Prämie aber ein unerwartetes Ende genommen: Die Bundesregierung hat vom 17.12.23 auf den 18.12.2023 im Zuge der Verhandlungen zum Klima- und Transformationsfonds (KTF) die BAFA Förderung für E-Autos abgelehnt. Grund für die auslaufende Förderung des Absatzes von elektrisch betriebenen Fahrzeugen ist die Umsetzung des Urteils des Bundesverfassungsgerichts, in dessen Folge dem KTF 60 Milliarden Euro entzogen werden. Dem KTF stehen also weniger Mittel zur Verfügung und somit ist es nun auch für Privatpersonen nicht mehr möglich, einen Antrag auf den Umweltbonus zu stellen. "Wir alle tragen Verantwortung beim Klimawandel. Der Wechsel zu einem E-Auto ist ein großer Schritt in diese Richtung, denn diese haben im Vergleich zum Diesel oder Benziner eine bessere Ökobilanz", so Manfred Braun, Geschäftsführer der EinfachAUTARK GmbH. "Die BAFA-Förderung bot einen enormen Anreiz für die Anschaffung eines Elektroautos. Dass diese Förderung nun versagt wurde, ist ein ernüchternder Rückschlag."

"Wir wollen darauf reagieren, indem wir für unsere Kunden einspringen und diese Förderung übernehmen", fügt er hinzu. Manfred Braun ist Experte für Photovoltaikanlagen und Geschäftsführer der EinfachAUTARK GmbH, die Photovoltaik-Anlagen im privaten Bereich verkauft und installiert. Jetzt setzen sie ein deutliches Zeichen für die Förderung erneuerbarer Energien und Elektromobilität: Kunden, die bis zum 31. März 2024 eine Photovoltaikanlage erwerben, erhalten zusätzlich den BAFA-Umweltbonus für den Kauf eines Elektroautos. "Unser Ziel ist es, Kunden nicht nur auf dem Weg zu sauberer Energie, sondern auch zu nachhaltiger Mobilität zu begleiten", so Manfred Braun. "Durch die Übernahme des BAFA-Umweltbonus für Elektroautos bei jedem Kauf einer Photovoltaikanlage setzen wir einen starken Anreiz für den Umstieg auf erneuerbare Energien und Elektromobilität. Wir sind überzeugt, dass diese Kombination einen wesentlichen Beitrag zur Erreichung unserer Klimaziele leistet."

Attraktives Angebot für Photovoltaikanlagen-Käufer

Gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen, liegt Manfred Braun am Herzen. Diesen Gedanken ließ er bereits vor mehr als 15 Jahren während seiner ersten Schritte im PV-Bereich in all seine Bemühungen einfließen - auf dieser Basis konnte er die Branche schon damals maßgeblich prägen. Da dies zu diesem Zeitpunkt in Deutschland aber nicht weiter gefördert wurde, widmete er sich zunächst der Immobilienwirtschaft. Heute fließen diese Gedanken in die EinfachAUTARK GmbH, die mit ihren Photovoltaikanlagen einen wertvollen Beitrag zur Klimakrise und der Strompreiserhöhung liefert. Ihre Dienstleistung deckt die Beratung, den Verkauf, die Montage und die Finanzierung der PV-Anlagen ab und richtet sich sowohl an gewerbliche als auch an private Kunden.

Letztere Kundengruppe unterstützen sie nun zusätzlich mit ihrem neuen Angebot zur Förderung von E-Autos. Dies gilt für alle Kunden, die bis zum 31. März 2024 bei EinfachAUTARK eine Photovoltaikanlage kaufen. Sie erhalten den BAFA-Umweltbonus für Elektroautos, der den Richtlinien von 2023 entspricht: Für Elektroautos bis 40.000 Euro netto gibt es 4.500 Euro staatlichen Zuschuss, und für Fahrzeuge mit einem Nettolistenpreis von über 40.000 bis 65.000 Euro sind es 3.000 Euro. Dieses Angebot unterstreicht das Engagement von EinfachAUTARK, nachhaltige Energielösungen und umweltfreundliche Mobilität zu unterstützen.

Ein Schritt in Richtung einer grüneren Zukunft

Mit ihrem Angebot möchte EinfachAUTARK die Verbindung zwischen erneuerbarer Energieerzeugung und umweltfreundlicher Mobilität stärken. Kunden profitieren so nicht nur von der Nutzung sauberer Energie durch ihre Photovoltaikanlage, sondern erhalten auch finanzielle Unterstützung beim Kauf eines Elektroautos. "Nur durch Veränderungen unserer bisherigen Lebensweise können wir die Basis des Fortschritts aufbauen. Mit unseren PV-Anlagen bieten wir bereits einen Beitrag zu nachhaltiger Energieversorgung - doch wieso soll unser Streben nach erneuerbaren Energien damit aufhören? Mit unserem Angebot zur Förderung von E-Autos wollen wir einen weiteren Schritt in Richtung einer grünen Zukunft setzen", so Manfred Braun.

EinfachAUTARK mit Sitz in Dresden ist führend in der Bereitstellung von Photovoltaikanlagen und nachhaltigen Energielösungen. Unter der Leitung von CEO Manfred Braun setzt sich das Unternehmen für innovative und umweltbewusste Technologien ein, um den Übergang zu einer nachhaltigeren Zukunft zu beschleunigen. "Gemeinsam wollen wir Verantwortung übernehmen, auch für die kommenden Generationen. Die gestoppte BAFA-Förderung sollte niemanden daran hindern, seinen Beitrag durch den nachhaltigen Wechsel zu einem E-Auto leisten zu können. Mit unserem Angebot wollen wir jedem diese nachhaltige Alternative weiterhin ermöglichen", so Manfred Braun abschließend.

Sie interessieren sich für eine PV-Anlage und möchten zusätzlich von einem Umweltbonus bei dem Kauf eines Elektroautos profitieren? Melden Sie sich jetzt bei EinfachAUTARK (http://www.einfachautark.de/)und vereinbaren Sie einen Termin.

Pressekontakt:



EinfachAUTARK GmbH
Vertreten durch: Manfred Braun
E-Mail: hallo@einfachautark.de
Webseite: www.einfachautark.de


Original-Content von: EinfachAUTARK GmbH, übermittelt durch news aktuell

Artikel teilen