Jannek Schrick

Mit effizienten Sanierungsmaßnahmen zu einem geringen Energieverbrauch

Jannek Schrick /

Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/173014 /

Die Verwendung dieses Bildes für redaktionelle Zwecke ist unter Beachtung aller mitgeteilten Nutzungsbedingungen zulässig und dann auch honorarfrei. Veröffentlichung ausschließlich mit Bildrechte-Hinweis.


Wesertal (ots) -

Die Energiekosten sind so teuer wie nie - Zeit, in mögliche Sparmaßnahmen zu investieren. Eine Möglichkeit sind effiziente Fenster und Türen, die zu einem minimalen Wärmeverlust beitragen. Jannek Schrick unterstützt Hausbesitzer dabei, ihre Sanierungspläne auch in zinshohen Zeiten kostengünstig und effektiv umzusetzen. Worauf seine Kunden dabei achten müssen und wie sie bereits ohne Sanierung hohe Energiekostenabrechnungen vermeiden können, erfahren Sie hier.

Die Inflation nimmt zu, die Zinsen steigen an - ein Grund für viele, bei ihren Hausprojekten oder Sanierungsarbeiten erst einmal kürzerzutreten. Viele Menschen hoffen auf bessere Zeiten und möchten sich mit hohen Kosten nicht zusätzlich belasten. In neue Fenster oder ein ausreichend gedämmtes Dach kann immerhin auch später investiert werden, oder? "Viele Menschen vergessen bei derlei Überlegungen, dass die Energiekosten und auch die Baukosten weiter steigen. Wer sich in diesen Zeiten gegen eine Sanierung entscheidet, verpasst damit eine Chance, schon jetzt Kosten zu sparen und riskiert spätere teurere Ausgaben", betont Jannek Schrick.

"Es ist also wichtig, aktiv zu werden und seine Chance zu nutzen", so der Unternehmer weiter. "Auch wenn die Sanierung erst einmal mit Kosten verbunden ist, wird sich die Investition auf lange Sicht lohnen" Der 27-jähriger Tischlermeister Jannek Schrick und sein Team haben sich auf die fachliche Expertise von Fenstern und Türen spezialisiert hat. Gemeinsam beraten und betreuen sie ihre Kunden zu allen Fragen hinsichtlich der Sanierung. Um immer auf dem neuesten Stand zu bleiben, investieren sie regelmäßig in Fortbildungen und sorgen so für beste Voraussetzungen auf Kundenseite. Eine zusätzliche Ausbildung im Bereich Fenster rundet nicht nur die Expertise des Teams ab, sondern unterscheidet sie auch maßgeblich von ihren Mitbewerbern. Dabei führt Jannek Schrick für seine Kunden nicht nur die Sanierungen aus, sondern gibt ihnen auch wertvolle Tipps an die Hand, wie sie im Alltag effektiv Energiekosten sparen können, einige dieser hat er im Folgenden zusammengefasst.

1. Die richtige Belüftung

Das Sparen von Energiekosten beginnt bereits bei der Belüftung der Räume: Wer seine Fenster beispielsweise dauerhaft auf Kippstellung lässt, heizt im Grunde genommen zum Fenster hinaus und riskiert darüber hinaus das Auskühlen der Wände. Stattdessen bietet es sich an, ein- bis zweimal am Tag für etwa zehn Minuten eine Stoßlüftung durchzuführen. So wird die Luft ausgetauscht, während die Grundwärme des Raumes allerdings erhalten bleibt.

2. Regelmäßige Prüfung der Dichtungen

Zusätzlich sollten Verbraucher darauf achten, die Dichtungen der Fenster regelmäßig zu prüfen. Schließlich führen undichte Stellen nicht nur zu unerwünschten Zuglufterscheinungen, auch eine dauerhafte Wärmeleistung wird unterbunden. Wer also dauerhaft an Energiekosten sparen will, sollte die Prüfung der Fenster nicht vernachlässigen und bei Bedarf Optimierungen vornehmen oder gar einen Tausch der Fenster in Betracht ziehen.

3. Wartung von Fenstermechanismen

In diesem Zusammenhang darf auch die Wartung der Fenstermechanismen nicht außer Acht gelassen werden. Schließlich sind alle Fenster mit Getrieben und Zapfen ausgestattet, die einmal im Jahr mit einem geeigneten Sprühöl geölt werden sollten. Diese einfache Maßnahme trägt dazu bei, die Lebensdauer der Mechanismen zu verlängern und sicherzustellen, dass die Fenster reibungslos funktionieren. Durch die regelmäßige Pflege wird nicht nur der Energieverlust minimiert, sondern auch die Notwendigkeit teurer Reparaturen verringert.

Tischlerei Schrick: Mit Herz und Handwerk zu neuen Größen

Seit über sieben Jahren ist Jannek Schrick bereits als Geschäftsführer seines Tischler-Betriebs unterwegs. Mit gerade einmal zwanzig Jahren erhielt er den Titel des Tischlermeisters und hat sich kurz danach für die Selbstständigkeit entschieden. Seitdem ist die Tischlerei Schrick bereits maßgeblich gewachsen - doch der Geschäftsführer hat noch große Pläne.

"Um meinen Kunden ein noch umfassenderes Rundumpaket bieten zu können, plane ich die Einstellung zusätzlicher Mitarbeiter, die sich speziell um den Service kümmern", verrät er. "Mein Ziel ist es, nicht nur exzellente handwerkliche Arbeit zu liefern, sondern auch eine herausragende Kundenbetreuung sicherzustellen, die über die eigentliche Auftragsabwicklung hinausgeht."

Sie möchten Ihre Fenster und Türen sanieren lassen, um Ihre hohen Energiekosten maßgeblich zu reduzieren? Melden Sie sich jetzt bei Jannek Schrick (https://www.tischlerei-schrick.de/) und vereinbaren Sie einen Termin für eine kostenlose Erstberatung!

Pressekontakt:



Tischlerei Jannek Schrick
Jannek Schrick
E-Mail: info@tischlerei-schrick.de
Webseite: https://www.tischlerei-schrick.de/


Original-Content von: Tischlerei Jannek Schrick, übermittelt durch news aktuell

Artikel teilen