Erfolgreiche Haussanierung mit VierWende-Community

Erfahrungsbericht zeigt, wie es geht / Bautechniker Lars teilt Wissen und Erfahrungen zur Haussanierung in der Online-Community VierWende

Berlin (ots) -

Lars, Bautechniker und Hauseigentümer aus dem Rhein-Sieg-Kreis, teilt sein Wissen und seine Erfahrungen zur Haussanierung als engagiertes Mitglied in der Online-Community VierWende (www.vierwende.de), um andere bei ihren Sanierungsprojekten zu unterstützen.

In der aktuellen Diskussion um das Heizungsgesetz und die Sanierungskosten fühlen sich viele Hausbesitzer überfordert und unsicher über die nächsten Schritte. Lars ist ein Beispiel dafür, wie eine erfolgreiche Sanierung gelingen kann. Sein Zweifamilienhaus im Rhein-Sieg-Kreis hat er modernisiert und die alte Ölheizung gegen eine effiziente Luft-Wasser-Wärmepumpe ausgetauscht.

Erfahrungsaustausch hilft bei Entscheidungen

Die energetische Sanierung eines älteren Hauses ist durchaus machbar. "Wer gute Informationen hat, weiß, was er tun kann", betont Lars. Jetzt nutzt er seine Erfahrung, um wertvolle Einsichten mit anderen Hausbesitzern zu teilen.

Die Herausforderungen beim Heizungstausch sind vielfältig. Lars selbst durchlief einen längeren Prozess bis zur Entscheidung. Er musste sich mit verschiedenen Optionen auseinandersetzen und Faktoren wie den Wärmebedarf, die Förderpolitik und die Vor- und Nachteile verschiedener Technologien berücksichtigen. Die Wahl des passenden Anbieters und die lange Zeit von Beauftragung bis zur Installation stellten weitere Hürden dar.

Sanierung ist gesellschaftliche Verpflichtung und lohnt sich

Obwohl umfassende Verbrauchszahlen noch nicht vorliegen, prognostiziert Lars eine jährliche Einsparung von rund 1.000 Euro. Die steigenden CO2-Preise und die eingesparten Kosten für die Erneuerung des Ölkessels tragen dazu bei, dass sich die Investition innerhalb von zehn Jahren amortisiert.

"Neben finanziellen Überlegungen sehe ich auch eine gesellschaftliche Verpflichtung zur Sanierung", sagt Lars. "Wir haben das Potenzial, die Energiewende in unseren eigenen vier Wänden voranzutreiben, unabhängig von politischen Vorgaben."

Mehr zu den Herausforderungen und Lösungen von Lars' Sanierungsprojekt werden in seinem ausführlichen Erfahrungsbericht (https://www.co2online.de/fileadmin/vierwende/Presseseite/vierwende-erfahrungsbericht-lars.pdf) dargestellt. Lars steht Pressevertretern für weitere Informationen zur Verfügung. Für Anfragen kontaktieren Sie bitte: Alexander Steinfeldt, presse@co2online.de.

Über VierWende und co2online

Die deutschlandweite Community VierWende (www.vierwende.de) ist ein Ableger von co2online. Sie bietet Hauseigentümern die Möglichkeit, sich untereinander über ihre Sanierungsvorhaben zu vernetzen, von echten Erfahrungsberichten zu profitieren und sich in Online-Seminaren mit Experten auszutauschen. Ziel ist es, die aktuellen Herausforderungen beim Thema Klimaschutz im eigenen Gebäude gemeinsam zu meistern, Modernisierungen zu beschleunigen und Hürden aus dem Weg zu räumen.

Die gemeinnützige Beratungsgesellschaft co2online (www.co2online.de) steht für Klimaschutz, der wirkt. Mehr als 50 Energie- und Kommunikationsexperten machen sich seit 2003 mit Kampagnen, Energierechnern und PraxisChecks stark dafür, den Strom- und Heizenergieverbrauch in privaten Haushalten auf ein Minimum zu senken. Die Handlungsimpulse, die diese Aktionen auslösen, tragen messbar zur CO2-Minderung bei. Im Fokus stehen Strom und Heizenergie in Gebäuden, Modernisierung, Bau sowie Hilfe im Umgang mit Fördermitteln. Unterstützt wird co2online unter anderem vom Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz, dem Umweltbundesamt sowie von Medien, Wissenschaft und Wirtschaft.

Pressekontakt:



Alexander Steinfeldt
co2online gemeinnützige GmbH
Hochkirchstr. 9
10829 Berlin

Tel.: +49 (0) 30 / 780 96 65-10
E-Mail: alexander.steinfeldt@co2online.de


Original-Content von: co2online gGmbH, übermittelt durch news aktuell

Artikel teilen