Baker Tilly mit zweistelligem Wachstum in Deutschland und auf weltweiter Ebene

Düsseldorf (ots) -


- In Deutschland wächst Baker Tillys Umsatz um 13,8 Prozent auf 219,5 Millionen Euro. Die Mitarbeiterzahl steigt auf 1.500
- Weltweiter Umsatzanstieg um elf Prozent auf 5,2 Milliarden US-Dollar mit 43.000 Mitarbeitenden in 141 Ländern

Baker Tilly setzt seinen langjährigen Wachstumskurs auf nationaler wie internationaler Ebene fort: In Deutschland steigerte die Beratungs- und Prüfungsgesellschaft im vergangenen Jahr ihren Umsatz auf 219,5 Millionen Euro (+13,8 %). Der weltweite Umsatz wächst um elf Prozent auf 5,2 Milliarden US-Dollar. Baker Tilly festigt damit sowohl in den internationalen als auch den nationalen MDP-Rankings seine Position in den Top Ten. An den zehn deutschen Standorten sind nun 1.500 Mitarbeiter tätig - inkl. 40 neuer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die durch die Integration der renommierten Regensburger Steuerkanzlei WW+KN zu Baker Tilly gestoßen sind. Die globale Mitarbeiterzahl stieg im vergangenen Jahr auf über 43.000 in 141 Ländern, in denen Baker Tilly weltweit vertreten ist.

Wachstum durch etablierte und neue Services - national wie international

Die Grundlage für das nachhaltige Wachstum national wie international sind sowohl Akquise und Ausbau bestehender Mandate als auch die strategische Erweiterung des Service-Portfolios: "Darauf basierend können wir auch für das abgelaufene Geschäftsjahr in Deutschland und weltweit erneut ein starkes Wachstum vermelden. Ein besonderer Dank gilt all unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die dieses hervorragende Ergebnis erst ermöglicht haben", sagt Ralf Gröning, Managing Partner bei Baker Tilly: "Heute und in Zukunft spielt für unser weiteres Wachstum in einem dynamischen Markt unsere internationale Ausrichtung eine besondere Rolle. Unsere global einheitlichen Qualitätsstandards und stabilen grenzüberschreitenden Prozesse bilden den perfekten Rahmen, um die steigenden Anforderungen unserer Mandanten optimal zu erfüllen."

Wirtschaftsprüfung: Wachstumstreiber ESG, IFRS und CFO-Services

Der zunehmende Prüfungs- und Beratungsbedarf rund um das Thema Nachhaltigkeit mit dem Schwerpunkt nicht finanzielle Berichterstattung erweist sich weiterhin als Wachstumsfeld mit großem Potenzial für den Bereich Audit & Advisory. Steigende Herausforderungen bei der Umsetzung bilanzieller und regulatorischer Anforderungen erhöhen außerdem den Bedarf von Unternehmen der Finanzbranche, die Baker Tilly erfolgreich mit seinen CFO-Services unterstützt.

Prof. Dr. Thomas Edenhofer, Managing Partner Audit & Advisory bei Baker Tilly, fasst die A&A-Zukunftsstrategie zusammen: "Wir setzen weiterhin auf ein Zusammenspiel aus rentablem Wachstum, Qualität sowie die effektive Nutzung technischer Innovation - allen voran die Weiterentwicklung KI-gestützter-Tools zur fortwährenden Qualitätsverbesserung und Effizienzsteigerung. Diese Zukunftsthemen spielen auch eine große Rolle für die Ansprache neuer Talente."

Auch für das laufende Jahr 2024 plant Baker Tilly den weiteren Ausbau der Capital Markets Group und des Bereichs Financial Services, die Erweiterung des Competence Center Sustainability sowie der Advisory Leistungen - mit besonderem Fokus auf die Bereiche IFRS, Compliance und CFO-Services.

Rechtsberatung: Interdisziplinarität und fachlich breite Aufstellung als Wachstumsmotor

Der Legal-Bereich konnte im vergangenen Jahr vor allem in den Bereichen Restrukturierung, Transaktionen und Arbeitsrecht ein hohes Wachstum verzeichnen. Dr. Thomas Gemmeke, Managing Partner Legal bei Baker Tilly, erklärt: "Insbesondere interdisziplinäre Projekte mit internationalem Fokus sind eine besondere Stärke von Baker Tilly. In manchen Bereichen ist die Zusammenarbeit verschiedener Professionen und der damit verbundenen Expertise für unsere Mandanten unbedingt erforderlich, beispielsweise in den Bereichen Transactions oder Debt Advisory, die sich im letzten Jahr für uns als echte Wachstumstreiber erwiesen haben. Hier haben wir als MDP einen klaren Vorteil im Vergleich zu reinen Anwaltskanzleien."

Nicht zuletzt durch die enge Zusammenarbeit in den Competence Centers und Industry Teams kann Baker Tilly für seine Mandanten passende Lösungen entwickeln: "Die enge Verzahnung unserer verschiedenen Business Lines und die interdisziplinäre Zusammenarbeit bleibt auch zukünftig ein wichtiger Erfolgsfaktor für uns", so Dr. Gemmeke.

Steuerberatung: Integration von WW+KN, ausgezeichnete Reputation und Einsatz geeigneter Technologien

Mit seiner fachlich breiten Aufstellung hat der Tax-Bereich im vergangenen Geschäftsjahr sein nachhaltiges Wachstum erneut fortgesetzt. Die Integration der Steuerberatungskanzlei WW+KN in Regensburg zum Jahreswechsel 2023/24 erweitert zudem die regionale Ausrichtung der Steuerberatungs-Services in Ostbayern: "Unsere neuen Kolleginnen und Kollegen in Regensburg haben mit der Integration genau den richtigen Schritt gemacht - für sich selbst und für Baker Tilly", freut sich Oliver Hubertus, Managing Partner Tax bei Baker Tilly, über 40 neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter - darunter drei Partner und zwei Direktoren.

Zudem konnte der Tax-Bereich in vielen Bereichen - allen voran beim Thema Transactions - seine ausgezeichnete Reputation am Markt weiter ausbauen: "Wir kennen die Herausforderungen unserer Mandanten ganz genau und sind somit bestens aufgestellt, um mit unseren Teams entsprechende Lösungen für sie zu entwickeln. Das ist in meinen Augen wesentlich dafür, um unsere ehrgeizigen Wachstumsziele auch in Zukunft erreichen zu können. Hinzu kommt das wichtige Thema Effizienzsteigerung durch den Einsatz geeigneter Technologien, um sowohl unsere internen Prozesse als auch die Zusammenarbeit mit unseren Mandanten stetig weiter zu optimieren", sagt Hubertus.

Pressekontakt:



Frank Schröder
Tel: 0211/6901-1200
E-Mail: frank.schroeder@bakertilly.de


Original-Content von: Baker Tilly, übermittelt durch news aktuell

Artikel teilen