Aktienanalyst verrät

Das sind die neun besten Aktien für 2024 / 2025

Regensburg (ots) -

In den ersten Monaten eines neuen Jahres eröffnen sich spannende Möglichkeiten für Investoren, die nach vielversprechenden Renditemöglichkeiten Ausschau halten. Die Auswahl ist groß und die Palette reicht von aufstrebenden Tech-Giganten bis zu etablierten Blue-Chip-Unternehmen, die auf eine beeindruckende Performance im neuen Jahr hoffen lassen.

In den ersten Monaten des Jahres verhalten sich Aktien nach bestimmten Mustern und auch die letzten Monate zeigen in der Regel, dass es klare Trends gibt: Zinsen, Inflation, Tech und KI. Der folgende Artikel beleuchtet, welche Aktien Anleger in ihr Portfolio aufnehmen sollten.

Psychologische Gründe für Investitionen am Jahresanfang

Der Jahresanfang hat für viele Menschen eine besondere Bedeutung. Er stellt häufig eine Art Neustart dar, der mit frisch gefassten Zielen und hoher Motivation einhergeht. Dieses Phänomen, das in der Psychologie als "Fresh Start Effect" bekannt ist, führt dazu, dass viele Investoren ihre Anlagestrategien und Projekte neu überdenken und ausrichten. Zudem stellt ein neues Jahr immer auch einen klaren Schnitt dar. Wer in den letzten Monaten wenig Gewinn oder sogar Verluste gemacht hat, kann diese Misserfolge dadurch besser hinter sich lassen und gestärkt nach vorne blicken.

Wirtschaftliche und finanzmathematische Gründe, am Jahresbeginn zu investieren

Doch nicht nur aus psychologischer Sicht spricht einiges dafür, gerade am Anfang eines Jahres in neue Aktien zu investieren. Auch wirtschaftliche und finanzmathematische Aspekte von AlleAktien (https://www.alleaktien.de) bekräftigen dies. So veröffentlichen viele Unternehmen am Jahresende ihre Geschäftsberichte. Diese Berichte geben Aufschluss über die finanzielle Gesundheit und die zukünftigen Aussichten eines Unternehmens, was wiederum die Bewertung von Aktien und anderen Anlageformen beeinflusst. Damit bilden sie eine wichtige Grundlage für die Entscheidung, ob ein Investment erfolgversprechend ist. Außerdem zeigt die Erfahrung, dass sich einige Märkte nach dem Jahreswechsel erholen oder stabilisieren, ähnlich dem "Fresh Start Effect". Das kann zu vielversprechenden Investitionsmöglichkeiten in verschiedenen Anlageklassen führen, von Aktien bis hin zu Anleihen und Immobilien.

Nicht zuletzt nutzen auch Regierungen und Zentralbanken den Jahresbeginn, um ihre Ziele für die kommenden Monate abzustecken. Solche Entscheidungen können die Marktbedingungen maßgeblich beeinflussen. Beispielsweise deuteten sowohl die europäische als auch die amerikanische Zentralbank EZB beziehungsweise FED an, die Zinsen herabsetzen zu wollen - hervorragende Aussichten für Anleger.

Aspekte für die Entscheidung von Aktien

Sobald feststeht, dass investiert werden soll, stellt sich die Frage, in welche Aktien. Dafür sollten bei infrage kommenden Kandidaten mehrere Aspekte untersucht werden. Bei der Fundamentalanalyse geht es um eine detaillierte Prüfung der finanziellen Stabilität eines Unternehmens durch die Auswertung von Bilanzen, Gewinn- und Verlustrechnungen sowie Cashflow-Statements, um dessen finanzielle Stabilität abzuschätzen.

Die Branchenprognose bezieht sich auf das Wachstumspotenzial des Wirtschaftssektors, dem das entsprechende Unternehmen angehört. Auch die Unternehmensführung, also die Qualität und Erfahrung der Führungskräfte eines Unternehmens, gepaart mit dessen ethischen Geschäftspraktiken, ist für dessen langfristigen Erfolg ausschlaggebend. Zuletzt sollten führende Marktpositionen oder Wettbewerbsvorteile einzelner Unternehmen nicht außer Acht gelassen werden. Unternehmen, die sich durch eine führende Marktposition wie renommierte Markennamen, Patente oder innovative Technologien auszeichnen, tendieren zu langfristig höheren Renditen.

Die 9 vielversprechendsten Aktien finden Sie hier. (https://www.alleaktien.de/aktienanalysen/kaufenswerte-aktien-im-maerz-2024-wo-man-jetzt-10.000-euro-investieren-sollte)

Über Michael C. Jakob:

Michael C. Jakob ist der Gründer und Geschäftsführer der AlleAktien GmbH (AlleAktien.de), der führenden Plattform für professionelle Aktienanalysen. Mit AlleAktien möchte er Privatanlegern eine sichere und langfristige Anlagestrategie im Aktienmarkt ermöglichen. Privatanleger erhalten klare, professionelle Empfehlungen auf wissenschaftlicher Basis, wie das Team zuletzt mit dem renommierten AAQS Score gezeigt hat. Aktien mit einem AAQS Score von 10/10 Punkten erreichten seit 2006 eine Rendite von 16,41 Prozent pro Jahr, wie das Team belegen konnte. Die tiefgreifende Expertise von Michael C. Jakob, der zuvor bei der UBS und McKinsey&Company global tätig war und seinem Team sowie das starke wissenschaftliche Fundament ihrer Methoden unterscheiden AlleAktien dabei von anderen Anbietern. Neben dem Aktienanalyse-Dienst AlleAktien hat er außerdem den Finanzdatenanbieter Eulerpool Research Systems lanciert. Das angesehene Research der AlleAktien GmbH wird auch von bekannten Medien vielfach zitiert. Mehr Informationen dazu unter: https://www.alleaktien.de/.

Pressekontakt:



AlleAktien GmbH
Vertreten durch: Michael C. Jakob
https://www.alleaktien.de
info@alleaktien.de


Original-Content von: AlleAktien GmbH, übermittelt durch news aktuell

Artikel teilen