Energiepreisbremse endet, Gaskosten steigen

Geld und CO2 sparen mit Grünwelt Energie

Kaarst (ots) -

Gaskosten steigen mit der Mehrwertsteuer-Erhöhung von 7 auf 19 Prozent. Grünwelt Energie erklärt, wieso sich ein Anbietervergleich jetzt lohnen kann.

Die Energiepreisbremse wurde zu Beginn des neuen Jahres beendet. Ab April 2024 steigt die ermäßigte Umsatzsteuer auf Gas und Fernwärme wieder von 7 Prozent auf 19 Prozent. Diese Anpassung hat direkte Auswirkungen auf Millionen Haushalte, die nun von höheren Gasrechnungen ausgehen müssen. In diesem Kontext ist es essenziell, über Alternativen und Anpassungsmöglichkeiten nachzudenken, um diese finanzielle Mehrbelastung zu minimieren. Grünwelt Energie erklärt, wieso sich ein Anbieterwechsel jetzt lohnen kann und worauf es dabei zu achten gilt.

Anbieterwechsel: Ein Weg zur Kostensenkung

Angesichts der bevorstehenden Mehrwertsteuererhöhung empfehlen Experten, die Möglichkeit eines Anbieterwechsels zu prüfen. "Ein Wechsel kann finanzielle und günstigere Konditionen mit sich bringen", betonen die Experten von Grünwelt Energie. Beim Vergleich der Anbieter sollten Kunden auf Kündigungsfristen, Vertragslaufzeiten und die Preisgestaltung achten. Neben kostengünstigen und wettbewerbsfähigen Preisen hebt der Ökostrom- und Gasanbieter Grünwelt (https://www.gruenwelt.de) zudem das Engagement für die Umwelt (https://www.presseportal.de/pm/169782/5697922) hervor. So sind die Gastarife von Grünwelt nicht nur gut für den Geldbeutel, sondern auch für das Klima.

Der einfache Wechsel zu Grünwelt Energie

Spätestens, wenn Verbraucherinnen und Verbraucher mit ihrem aktuellen Energieanbieter unzufrieden sind, lohnt sich der Vergleich. Bei Grünwelt Energie gestaltet sich ein Wechsel besonders einfach - das gilt für Hauseigentümer ebenso wie für Mieter. Das heben Kundinnen und Kunden immer wieder hervor. Interessenten können über die Webseite des Ökostrom- und Gasanbieters (https://www.gruenwelt.de/tarife-gas.html) einfach und unverbindlich Preise basierend auf ihrer Postleitzahl und dem Jahresverbrauch kalkulieren. Nach Auswahl des passenden Tarifs übernimmt Grünwelt Energie sämtliche Formalitäten - von der Kündigung beim bisherigen Anbieter bis hin zur Umstellung.

Dieser Service bietet Verbraucherinnen und Verbrauchern eine problemlose und transparente Umstellungsmöglichkeit. Ab Lieferbeginn garantiert Grünwelt außerdem eine Preissicherheit von wahlweise 12 oder 24 Monaten. Mit Ausnahme von Steuern, Abgaben und Umlagen, auf die der Anbieter selbst keinen Einfluss hat, bleiben die Preise für die Kundinnen und Kunden für diese Zeit stabil. Grünwelt-Neukundinnen und Neukunden erhalten bei den Tarifen Easy 12 und Easy 24 zudem einen Sofortbonus sowie einen Rabatt auf Gasverbrauchskosten im ersten Jahr.

Beitrag zum Klimaschutz durch klimaneutrales Gas

Grünwelt Energie geht noch einen Schritt weiter und bietet neben seinen Tarifen für 100-prozentigen und klimaneutralen Ökostrom (https://www.presseportal.de/pm/169782/5506669) auch Gastarife an, die klimaneutral sind. Die durch die Verbrennung entstehenden und unvermeidbaren CO2-Emissionen werden durch Investitionen in globale Klimaschutzprojekte kompensiert. Diese Projekte umfassen beispielsweise die Erzeugung nachhaltiger Energie mit Biomasse, Wind- oder Wasserkraft sowie Wiederaufforstungsmaßnahmen. Umgesetzt hat Grünwelt diese Projekte unter anderem in Brasilien, China, Indien und Uganda. Die Klimaneutralität wird jährlich durch unabhängige Überprüfungen sichergestellt.

Grünwelt Energie ist ein führender Anbieter von Ökostrom und engagiert sich für eine nachhaltige Energieversorgung. Grünwelt Energie beliefert seit 2015 Privatkunden deutschlandweit mit 100% Ökostrom. Das Kaarster Unternehmen bietet neben Ökostrom auch Wärmestrom und verschiedene Gastarife an.

Pressekontakt:



Grünwelt Wärmestrom GmbH
Girmes-Kreuz-Str. 55
41564 Kaarst
Deutschland
https://www.gruenwelt.de
Email: info@gruenwelt.net


Original-Content von: Grünwelt Energie, übermittelt durch news aktuell

Artikel teilen