Pflanzenschutz-App "AgriGuide" geht in Deutschland an den Start

Nach Pilotphase soll AgriGuide ab 2025 Landwirte mit relevanten Daten für sachgerechte Anwendung von Pflanzenschutzmitteln versorgen

Frankfurt/Main (ots) -

Rund 30 Landwirte und landwirtschaftliche Berater in Deutschland testen ab heute in einem Pilotprojekt die neue Pflanzenschutz-App "AgriGuide". Zu der Anwendung, die der europäische Pflanzenschutzverband CropLife Europe in Zusammenarbeit mit dem Industrieverband Agrar e. V. (IVA) entwickelt hat, gehören eine Smartphone-App und ein Internetangebot. In Form eines sogenannten "digitalen Etiketts" bündelt AgriGuide alle notwendigen Informationen für den Landwirt, die für die sachgerechte und nachhaltige Anwendung von Pflanzenschutzmitteln zu beachten sind. Ab 2025 sollen die AgriGuide-App und das Webtool allen Landwirten in Deutschland zur Verfügung stehen.

Landwirte stehen heute beim Pflanzenschutz vor einer Vielzahl an komplexen Herausforderungen. Die Anwendung hängt nicht zuletzt von der Situation am Feld ab, beispielsweise von anliegenden Gewässern oder den aktuellen Windverhältnissen. Viele Zulassungsdaten liegen heute noch nicht online maschinenlesbar und tagesaktuell in einer Datenbank verfügbar vor. Dies erfordert ein aufmerksames Lesen des Produktetiketts vor einer Pflanzenschutzmittel-Anwendung, außerdem sind ergänzend die Hinweise des Bundesamts für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) oder die jeweiligen Produktseiten der Hersteller auf Aktualität der Zulassungsdaten zu prüfen. Dies soll sich mit AgriGuide ändern.

"Digitalisierung im Pflanzenschutz bedeutet ganz konkret: Mehr Nachhaltigkeit bei der Anwendung. Die Industrie baut eine europaweite Datenbank auf, damit für Landwirte zukünftig jede Menge unnötiger Papierkram entfällt und Pflanzenschutzmittel einfacher, sicher und in Übereinstimmung mit den Anwendungsbestimmungen angewendet und dokumentiert werden. Zukünftig sollen Landwirte per App bequem alle Informationen zur sachgerechten Anwendung einsehen und auf dem Feld digital gestützt rechtliche Vorgaben einhalten können. Zeitgleich sinkt der Dokumentationsaufwand dank digitaler Erfassung. Das Eigentum der Daten verbleibt beim Landwirt", betonte IVA-Hauptgeschäftsführer Frank Gemmer.

Und so funktioniert AgriGuide: Zunächst sollen landwirtschaftliche Anwender in der ersten Ausbaustufe alle relevanten Pflanzenschutz-Anwendungsinformationen über digital lesbare Etiketten, zum Beispiel durch Scannen des Produktetiketts, erfassen. In weiteren Ausbaustufen soll AgriGuide zusätzlich situationsspezifische Anwendungsanleitungen liefern. Dabei erhält der Anwender für sein spezifisches Feld Hinweise, unter welchen Auflagen das gewählte Pflanzenschutzmittel ausgebracht werden darf. Darüber hinaus soll AgriGuide zukünftig die Erfassung von Pflanzenschutz-Maßnahmen und damit die von der EU-Kommission geforderte "elektronische Aufzeichnung" der Pflanzenschutzmittel-Anwendung unterstützen. Hierzu soll über eine Schnittstelle die Interoperabilität mit Farm Management Informationssystemen (FMIS) und Maschinen hergestellt werden können. Alle erfassten, gesammelten Daten bleiben jedoch Eigentum des Landwirts. Die Verwendung von AgriGuide ist kostenfrei und wird ab nächstem Jahr allen Interessierten zur Verfügung stehen.

Weitere Informationen bietet ein Einführungsvideo zu AgriGuide: https://vimeo.com/thelikeminded/review/926220088/6af76a5b8f. Ab Ende April 2024 sind alle Informationen zur Initiative gebündelt auf der AgriGuide-Webseite zu finden.

Der Industrieverband Agrar e. V. (IVA) vertritt die Interessen der Hersteller von Betriebsmitteln für einen nachhaltigen Pflanzenbau in Deutschland. Die 51 Mitgliedsunternehmen engagieren sich in den Bereichen Pflanzenschutz, Pflanzenernährung, Pflanzenzüchtung, Biostimulanzien und Schädlingsbekämpfung. Die vom IVA vertretene Branche bietet innovative Produkte für eine moderne Landwirtschaft, professionellen Gartenbau und verantwortungsvolle Privatanwendung.

Pressekontakt:



Industrieverband Agrar e. V., Pressestelle
Martin May
Tel. +49 69 2556-1249 oder +49 151 54417692
Fax +49 69 2556-1298
E-Mail: may.iva@vci.de
https://www.iva.de
https://twitter.com/IVA_Presse
https://www.linkedin.com/company/industrieverband-agrar-iva


Original-Content von: Industrieverband Agrar e.V. (IVA), übermittelt durch news aktuell

Artikel teilen