"Eine richtige Innovation für den gesamten Hörgerätemarkt"

ReSound ONE erlebt überaus positive Resonanz am Markt und in den Medien

Münster (ots) - Hörgerät ReSound ONE, das dank eines innovativen technologischen Ansatzes für eine neue Klasse von Hörgeräten steht, erlebt bereits wenige Wochen nach Markteinführung eine überaus positive Resonanz am Markt und in den Medien. Durch ein zusätzliches Mikrofon, das direkt im Gehörgang platziert wird, verbindet ReSound ONE die audiologischen Vorteile eines Hinter-dem-Ohr-Hörgeräts mit externem Hörer mit denen eines Im-Ohr-Hörgeräts. Bereits im Rahmen der IFA Special Edition Anfang September in Berlin berichteten viele bekannte Medien über das smarte Medizinprodukt. Dass der neue technologische Ansatz tatsächlich große Vorteile bringt, bestätigen mittlerweile auch zahlreiche Hörakustik-Betriebe, die erste Kunden mit ReSound ONE versorgt haben. Verglichen mit herkömmlichen Hörgeräten bietet die wegweisende Lösung noch besseres Sprachverstehen in geräuschvollen Umgebungen, exzellentes räumliches Hören sowie ausgezeichneten Tragekomfort.

"Selten erregte ein Hörsystem so viel Aufmerksamkeit in der Presse", schrieb das Online-Portal meinhoergeraet.de bereits drei Wochen nach Markteinführung von ReSound ONE. Die bekannte Info-Plattform für gutes Hören spricht von einem regelrechten "Medienrummel". Den erfuhr ReSound ONE vor allem im Zuge der Global Press Conference, dem Medien-Event der diesjährigen IFA Anfang September in Berlin. Ob Tagesschau, BILD-TV oder rbb Radio, ob Tageszeitungen wie BILD, B.Z., tz oder Berliner Morgenpost, ob Absatzwirtschaft und W&V, t-online.de oder InfoDigital - viele namhafte Medien stellten ReSound ONE bereits unmittelbar nach der Markteinführung am 1. September vor und die Berichterstattung hält unvermindert an.

Dass "das Besserhör-Gerät" (Münchner Merkur) schwerhörigen Menschen tatsächlich zu einem Plus an besserem Hören verhilft, wird mittlerweile auch von zahlreichen Hörakustikern und Hörakustikerinnen bestätigt, die erste Kunden mit dem ReSound ONE versorgt haben. Michael Krogmann vom Fachgeschäft "Der Hörladen" im baden-württembergischen Pfinztal berichtet beispielsweise von Kunden, die ReSound ONE im Vergleich zu anderen Spitzenlösungen erlebten. Mit der neuen Lösung würden die Kunden "störende Geräusche, insbesondere auch Windgeräusche, deutlich leiser wahrnehmen, während ihnen die Sprache nun lauter erscheint. - Sie können Sprache spürbar besser aus störenden Geräuschen herausfiltern", so der Hörakustiker-Meister.

Ganz ähnlich die Rückmeldung von Kunden im pfälzischen Landau: "Mit ReSound ONE klingt es für sie noch deutlicher, es ist nochmal eine feinere Verarbeitung, und dadurch ist alles noch präziser", schildert Hörakustiker-Meister Christian Frey vom HZL Hörzentrum in Landau. "Verbessert wurde außerdem das räumliche Hören. Sie können Schall jetzt noch zuverlässiger orten. Die Kunden sagen, dass sie noch angenehmer hören und noch komfortabler."

Hörakustiker-Meister Michael Krogmann: "Ein zusätzliches Mikrofon im Gehörgang zu platzieren, finde ich genial."

Neben den besonderen audiologischen Qualitäten des ReSound ONE überzeugt auch dessen einzigartiges Design. - "Dadurch, dass es so gerade geschnitten ist, sitzt es sehr gut am Ohr", so Michael Krogmann. "Durch den anderen Hörer hat es eine komplett andere Position." - Kollege Thorsten Rahm, Inhaber von Auveo Hörgeräte in Saarbrücken, ergänzt: "Hinterm Ohr fallen die Geräte überhaupt nicht auf. Sie sehen auch nicht unbedingt wie Hörgeräte aus. Und was mich besonders verblüfft hat: Die ReSound ONE liegen hinterm Ohr nur an einem einzigen Punkt an. Das ist extrem komfortabel."

Ob diese überaus positiven Rückmeldungen auch von vielen weiteren Hörgeräte-Kunden geteilt werden, wird sich schon bald zeigen. Einig sind sich die zitierten Hörakustiker aber schon jetzt darin, dass ReSound ONE der zukünftigen Entwicklung der Hörtechnik einen wirklichen Impuls geben kann. "Der neue Ansatz mit dem Mikrofon im Gehörgang ist endlich wieder eine richtige Innovation für den gesamten Hörgerätemarkt", so Christian Frey. Thorsten Rahm ergänzt: "Das ist auf jeden Fall ein Schritt nach vorn." Und Michael Krogmann meint sogar: "Den neuen Ansatz, ein zusätzliches Mikrofon im Gehörgang zu platzieren, finde ich genial. Ehrlich gesagt, habe ich mich schon lange gefragt, wann ein Hersteller das mal umsetzt. Als ich gehört habe, dass ReSound das jetzt geschafft hat, habe ich nur gedacht: Wow!"

Weitere Informationen sowie druckfähiges Bildmaterial finden Sie in unserem Newsroom unter https://www.presseportal.de/nr/112804.

Redaktioneller Hinweis:

Als eine der weltweit führenden Hörgeräte-Marken bestimmt ReSound die Innovationen bei den modernen Hörsystemen schon lange maßgeblich mit. Wir wollen, dass immer mehr Menschen, die mit einem Hörverlust leben, wieder besser hören und richtig verstehen. Deshalb entwickeln wir Hörsysteme, die fast das Hörerlebnis des natürlichen Ohres schaffen, und die es Hörgeräte-Akustikern ermöglichen, die Lebensqualität ihrer Kunden gravierend anzuheben. ReSound ist in über 80 Ländern vertreten. Zu uns gehören ein großes Team kompetenter Mitarbeiter sowie zahlreiche Technologie-Zentren. In Deutschland gehört ReSound zur GN Hearing GmbH, die ihren Sitz in Münster hat - s. www.resound.com (http://www.resound.com/).

Pressekontakt:



Martin Schaarschmidt
PR-Berater (DAPR) und Fachjournalist

martin.schaarschmidt@berlin.de

Tel. (030) 65 01 77 60
Funk (0177) 625 88 86
Fax (030) 65 01 77 63

Anemonenstraße 47
12559 Berlin

Homepage: martin-schaarschmidt.de
Blog: die-hörgräte.de
twitter.com/schaarschmidts


Original-Content von: GN Hearing GmbH, ReSound, übermittelt durch news aktuell

Artikel teilen



Ihre Firma
eintragen
  • Ihre kostenlose Web-Visitenkarte
  • in fünf Minuten angelegt
  • noch besser gefunden werden
  • einfach neue Kunden gewinnen
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Information
OK