"Sustainability

Turning Intentions into Impact!" - Erstes Immobilien Nachhaltigkeitssymposium der ÖGNI findet im Herbst in Wien statt

Wien (ots) -

Am 16. und 17. Oktober 2024 veranstaltet die Österreichische Gesellschaft für Nachhaltige Immobilienwirtschaft (ÖGNI) zum ersten Mal in ihrer Geschichte ein Symposium zu Nachhaltigkeit unter dem Titel "Sustainability: Turning Intentions into Impact!" in der Wiener Hofburg. Experten und Expertinnen aus der gesamten DACH (Deutschland-Österreich-Schweiz) – Region werden am 16.10. zu ausgewählten Themenbereichen praxistaugliche Lösungsansätze entwickeln. Diese werden am 17.10. bei der Abschlussgala in der Wiener Hofburg präsentiert. Erwartet wird außerdem ein hochkarätiger Stargast aus Hollywood.

DIE WELT IST VOLLER GUTER ABSICHTEN

Herausfordernd ist, diese Absichten in zielführende Handlungen umzusetzen, die konkrete, spürbare Auswirkungen haben. Genau das ist die Idee hinter dem Nachhaltigkeitssymposium der ÖGNI. Zum ersten Mal in der Geschichte der Organisation werden Experten und Expertinnen aus dem gesamten DACH-Raum zusammenkommen, um die Zukunft der Immobilienwirtschaft buchstäblich nachhaltig zu verändern. „Die Immobilienwirtschaft hat einen der größten Hebel, wenn es um die Gestaltung einer nachhaltigen Zukunft geht“, so ÖGNI Geschäftsführer Peter Engert, „das beginnt bei den Gebäuden selbst, aber es betrifft auch die Entwicklung von lebenswerten Städten und Gemeinden. Die internationalen Experten und Expertinnen werden in unseren drei Arbeitsgruppen die aus unserer Sicht drängendsten Umsetzungsbereiche adressieren, analysieren und die Machbarkeit, aber auch Forderungen an Gesellschaft und Politik skizzieren.“

Die Rolle von Gemeinden und Städten in der Transformation wird genauso diskutiert wie die Unterstützung durch Digitalisierung sowie Datensammlung und -analyse. Kreislaufwirtschaft als zentrales Element des Erhalts der europäischen Wirtschaft wird ein weiterer Schwerpunkt sein.

ABSCHLUSS-GALA IN DER HOFBURG

Am 17.10.2024 findet ab 18:00 Uhr die Abschlussveranstaltung in der Wiener Hofburg statt. Im Rahmen dieser werden die Ergebnisse der Expert:innenrunden vor einem Publikum von 600 Entscheidungsträger:innenn aus der Branche präsentiert. Zudem erhalten etablierte Firmen der Immobilienwirtschaft sowie ausgewählte Start-Ups aus dem Bereich Nachhaltigkeit die Gelegenheit, ihre Produkte und Dienstleistungen zu zeigen. Als besonderer Stargast konnte eine hochkarätige Hollywoodschauspielerin gewonnen werden. Um wen es sich dabei handelt, wird noch verkündet. So viel vorweg: Zweimal bereits wurde die Charakterdarstellerin mit einem Oscar ausgezeichnet.

Der Besuch der Veranstaltung ist nur mit persönlicher Einladung und Anmeldung möglich.

ÜBER DIE ÖGNI

Die ÖGNI, Österreichische Gesellschaft für Nachhaltige Immobilienwirtschaft, ist eine NGO (Nichtregierungsorganisation) zur Etablierung der Nachhaltigkeit in der Bau- und Immobilienbranche. Im Mittelpunkt der Arbeit der ÖGNI steht die Zertifizierung von nachhaltigen Gebäuden und Quartieren nach dem europäischen Qualitätszertifikat DGNB. Ziel der ÖGNI ist es, den Mehrwert von Gebäudezertifizierungen aufzuzeigen, um umwelt- und ressourcenschonende Gebäude mit hoher wirtschaftlicher und sozialer Effizienz zu schaffen, die über Generationen hinweg flexibel nutzbar sind und sich positiv auf das Wohlbefinden der Nutzer auswirken.

Die ÖGNI wurde 2009 gegründet und ist Kooperationspartner der DGNB (Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen), deren Zertifizierungssystem übernommen, an Österreich adaptiert wurde und seither stetig weiterentwickelt wird. Die ÖGNI ist als einziges österreichisches Council ein „established member“ des WorldGBC (World Green Building Councils) und bestrebt, das europäische Qualitätszertifikat der DGNB auf internationaler Ebene zu stärken. www.ogni.at

Pressekontakt:



AD Consult GmbH
Peter Syrch
Geschäftsführung
T: +43 664 4144855
peter.syrch@adconsult.at

Markus Sedlacek
Prokurist & Agenturleitung
T: +43 664 1991629
markus.sedlacek@adconsult.at


Original-Content von: ÖGNI - Österreichische Gesellschaft für Nachhaltige Immobilienwirtschaft, übermittelt durch news aktuell

Artikel teilen