Zinswende? Wie Selbständige, kleine Unternehmen und Mittelständler jetzt die richtigen Weichen stellen

Frankfurt am Main (ots) -

Zahlreiche Experten gehen davon aus, dass die EZB im Juni die Zinsen senkt. Unternehmerinnen und Unternehmer sollten die nächsten Wochen deshalb nutzen, rät Nadine Methner, die bei der ING Deutschland das Business Banking verantwortet.

Der 6. Juni 2024 ist ein wichtiges Datum - nicht nur für die Finanzbranche, sondern für die gesamte Wirtschaft. Denn an diesem Tag legt die Europäische Zentralbank (EZB) die neuen Leitzinsen fest, und Volkswirte gehen mehrheitlich von der ersten Senkung seit vielen Jahren aus.

In den Unternehmen hoffen nun viele, dass im Zuge der EZB-Entscheidung auch die Kreditzinsen sinken - gleichzeitig wächst die Unsicherheit rund um geeignete Anlage-Optionen für überschüssige Liquidität. "Kleine und mittlere Unternehmen sollten die Entwicklung deshalb genau beobachten, aber schon jetzt weitergehende Handlungsoptionen prüfen und dabei vor allem auf Flexibilität achten", rät Nadine Methner, Head of Business Banking bei der ING Deutschland. So hätten Unternehmer und Selbstständige insbesondere in den nächsten Wochen noch gute Chancen, "finanzielle Reserven mit attraktiven Tagesgeld-Konditionen zu parken und gleichzeitig schnell verfügbar zu halten."

Wer derzeit ein Business Extra-Konto ohne zusätzliche Gebühren bei der ING Deutschland eröffne, erhalte für die ersten sechs Monate 3,3 Prozent jährliche Zinsen - bei voller Flexibilität. Danach gibt es 1,5 Prozent variablen Zins p.a. "Wir beobachten derzeit, dass viele Mittelständler über hohe Reserven verfügen - auch, weil sie sich wegen konjunktureller Unwägbarkeiten mit Investitionen zurückhalten", berichtet Methner.

In der Regel sei es Unternehmern und Selbstständigen jedoch wichtig, kurzfristig reagieren zu können, wenn sich neue Chancen auftun. "Festgeld kommt für sie deshalb häufig nicht in Frage", so Methner. "Tagesgeld-Angebote stoßen wegen der umgehenden Verfügbarkeit dagegen auf zunehmendes Interesse."

Hintergrund:

Mit dem Business Extra-Konto hat die ING Deutschland Ende 2023 ein verzinstes Tagesgeldkonto für Selbstständige und kleine sowie mittlere Unternehmen eingeführt. Zahlreiche KMU stehen vor der Herausforderung, dass ihre Bank kein solche Angebot macht - und wenn, dann ist es an ein kostenpflichtiges Girokonto geknüpft. Weitere Informationen finden Sie hier: https://www.ing.de/business/extra-konto/

Pressekontakt:



ING Deutschland
Sebastian Göb
Tel.: +49 (0) 152 38927131
E-Mail: sebastian.goeb@ing.de


Original-Content von: ING Deutschland, übermittelt durch news aktuell

Artikel teilen