Lebensmittelpionier followfood wächst trotz schwierigem Markt über 20%

Friedrichshafen (ots) -

Gute Aussichten: followfood wuchs 2023 in einem sehr herausfordernden Umfeld leicht über 10%. Das Unternehmen vom Bodensee, dem Nachhaltigkeits-Leader im Lebensmittelbereich, blickt positiv in die Zukunft. Bereits in den ersten vier Monaten 2024 beträgt das Wachstum über 20% - sowohl im Kerngeschäft "Sustainable Seafood" als auch im Bereich "Plant-based". Das Plant-based-Segment wuchs sogar über 50% zum Vorjahr. Das Unternehmen rechnet für 2024 mit einem Gesamtumsatz von 75 Mio. Euro bis 80 Mio. Euro. Im zweiten Halbjahr 2024 wird followfood großflächig den auf der Biofach 2024 vorgestellten veganen Thunvisch in den Handel einführen.

Beim Umsatz mit hochwertigen Bio-Produkten tun sich aktuell viele Unternehmen schwer, seit die Inflation zu einer Kaufzurückhaltung von Verbraucher:innen geführt hat. Dies gilt für den followfood nur begrenzt. Sowohl 2023 als auch - verstärkt - zum Start des Jahres 2024 konnte der Vorreiter der Lebensmittelbranche gut zweistellig wachsen.

"Wir sind überzeugt und sehen es an unseren Zahlen, dass gute, nachhaltig leckere und moderne Produkte auch in dieser Krise gut konsumiert werden" ist Co-Founder und CEO Jürg Knoll überzeugt. "Eine klare Strategie und der radikale Fokus auf vorbildlich nachhaltige Lieferketten sind gerade in schwierigen Zeiten Werte, die es sich zu pflegen lohnt. Das lässt sich eindeutig von der positiven Geschäftsentwicklung ableiten."

Bei der Weltleitmesse Biofach hatte followfood 2024 erneut ein Produkt-Feuerwerk mit zahlreichen Innovationen gezündet. Zwei Drittel der Neuheiten sind Plant-based. Das Segment ist einer der Wachstumstreiber für die Marke. Zu den Neuheiten 2024 gehört der vegane Thunvisch aus Basis von Erbensprotein. Im zweiten Halbjahr wird das Produkt in über 3000 Supermärkten und Biofachläden zu kaufen sein.

"Auch hier gehen wir mit followfood einen eigenen Weg. Das Produkt ist 100 % natürlich, ohne E-Stoffe, in Bio-Qualität. Und schmeckt trotzdem oder gerade deswegen super lecker", freut sich Vertriebsleiter Lars Braker auf den Produkt-Launch.

Für das gesamte Jahr 2024 rechnen die Friedrichshafener mit einem Gesamtumsatz im Bereich von 75 Mio. Euro bis 80 Mio. Euro, was einem Wachstum von über 20% zum Vorjahr entspricht. Und nachdem zwei Jahre leicht rote Zahlen geschrieben wurden, plant das Unternehmen dieses Wachstum Cash-positiv zu gestalten.

followfood GmbH

Der Lebensmittelpionier followfood steht für Nachhaltigkeit, Transparenz und einen ehrlichen, respektvollen Umgang mit der Umwelt und Nahrungsmitteln. Nach der Maxime: "Was wir essen, verändert die Welt" gilt die Biomarke als Vorreiter für eine gesündere Zukunft mit dem Ziel, immer die ökologischste Alternative anzubieten. Das Unternehmen führte bei der Gründung in 2007 als Marktinnovation einen Tracking-Code auf jeder Verpackung ein, mit dem die Konsument:innen alle Lieferant:innen und Beschaffungswege der Produkte und ihrer Bio-Zutaten online abrufen und nachvollziehen können. 2021 wurde der Tracking-Code entscheidend um die Ökobilanz des jeweiligen Produktes erweitert.

Followfood fördert mit 1% vom Abgabepreis an den Handel aktiv den Ausbau regenerativer Landwirtschaft. Seit 2021 besteht eine umfassende und mehrjährige Kooperation mit dem innovativen Agrarbetrieb Gut & Bösel. Seit 2021 ist followfood offizieller Ernährungspartner des FC St. Pauli und seit 2022 am internationalen Seafood Beratungs- und Handelsunternehmen Blueyou mehrheitlich beteiligt. Im letzten Jahr stieß außerdem das Berliner Unternehmen Dörrwerk mit der Marke Rettergut zur followfood Familie. Mit vereinten Kräften wird followfood zur größten Marke für Lebensmittelrettung in Deutschland. Followfood machte 2021 einen Umsatz von über 69 Mio. Euro. 2021 legte das Unternehmen erstmals einen GWÖ-Geschäftsbericht (Gemeinwohlökonomie) vor und erzielte 719 von 1000 möglichen Punkten.

Geschäftsführer der followfood GmbH sind Jürg Knoll und Harri Butsch, der Hauptsitz des Unternehmens liegt in Friedrichshafen, ein zweiter Standort befindet sich in Hamburg. followfood gehörte 2023 erneut zu den Top 50 der innovativsten Mittelständler im Ranking der Beratung Munich Strategy und des Wirtschaftsmagazins Wirtschaftswoche. Followfood wurde 2022 mit dem SIA-Award (Sustainable Impact Award) in der Kategorie "Impact of Product" ausgezeichnet. Der Preis wird vom Versicherungsunternehmen Generali, dem Bundesverband Mittelständischer Wirtschaft und dem Magazin WirtschaftsWoche vergeben.

http://www.followfood.de

Pressekontakt:



Im Auftrag der followfood GmbH - Ingeborg Trampe / trampe communication
E-Mail: presse@followfood.de / Tel.: 0173 311 3675


Original-Content von: followfood, übermittelt durch news aktuell

Artikel teilen