AOK-Umfrage zu Public Viewing und Stadionbesuch

Nur 47 Prozent packen Sonnencreme ein

Berlin (ots) -

Nur noch wenige Tage, dann startet die Fußball-Europameisterschaft in Deutschland. Vier Wochen lang wird die Heim-EM hierzulande wieder Millionen von Menschen vor die Bildschirme oder ins Freie ziehen. Fußball-Fans, die die Spiele beim Public Viewing oder direkt im Stadion verfolgen, sollten im Sinne der Hautkrebsprävention unbedingt an ausreichend Sonnenschutz denken. Laut einer aktuellen forsa-Umfrage im Auftrag des AOK-Bundesverbandes packt aber nur rund die Hälfte (47 Prozent) der Menschen beim Besuch dieser Sportevents Sonnenschutzmittel ein. Auf Kleidung, die vor Sonne schützt, achten auch nur 52 Prozent der Besucherinnen und Besucher von Sportveranstaltungen.

"Viele Bürgerinnen und Bürger fiebern dem Start der Heim-EM entgegen. Sobald der Ball rollt, geraten wichtige Dinge wie Sonnenschutz leider schnell in Vergessenheit. Das kann sich gesundheitlich rächen", betont Dr. Carola Reimann, Vorstandsvorsitzende des AOK-Bundesverbandes. Der Umfrage zufolge hatte bereits ein Viertel der Personen (24 Prozent), die beim Public Viewing oder im Stadion waren, danach schon mindestens einmal einen Sonnenbrand. "Wer das Fußballevent des Jahres ohne Konsequenzen für die Haut unter der Sonne genießen möchte, sollte daher ein paar kleine Vorbereitungen treffen", empfiehlt Reimann. Bereits zuhause mit entsprechendem Lichtschutzfaktor eincremen, Mütze aufsetzen und Sonnenschutz fürs Nachcremen in die Tasche packen, seien hilfreiche Maßnahmen.

Übrigens: Der beliebteste Ort, Sportevents im Freien zu gucken, ist der eigene Garten oder Balkon. Von den Menschen, die privat oder öffentlich entsprechende Veranstaltungen verfolgen, gaben 36 Prozent diese Antwort. 30 Prozent der Befragten gehen dazu auch gerne in den Garten von Familie und Freunden. Für ein Fünftel (21 Prozent) der Sportfans kommt Public Viewing in Frage. Mehrfachnennungen waren möglich.

Hinweise für die Redaktionen:

Repräsentative Umfrage "Hautkrebsprävention und -vorsorge" durch forsa Gesellschaft für Sozialforschung und statistische Analysen mbH im Auftrag des AOK-Bundesverbandes. Online befragt wurden vom 22. März bis 4. April 2024 insgesamt 1.508 zufällig ausgewählte Personen ab 18 Jahren in Deutschland, darunter 1.077 Personen, die Sportevents privat oder öffentlich anschauen bzw. 554 Personen, die Sportevents im Freien anschauen.

Auf https://www.aok.de/pp/bv finden Sie ein Factsheet sowie zwei Grafiken, die mit Quellenangabe "AOK" kostenfrei genutzt werden können.

Pressekontakt:



Ihr Ansprechpartner in der Pressestelle:
Dr. Kai Behrens
Telefon: 030 / 34646-2309
Mobil: 01520 / 1563042
E-Mail: presse@bv.aok.de


Original-Content von: AOK-Bundesverband, übermittelt durch news aktuell

Artikel teilen