Bayer kooperiert mit PAPACKS zur gemeinsamen Entwicklung alternativer Verpackungen für Consumer-Health-Produkte

Basel (ots) -

Diese Zusammenarbeit zielt darauf ab, Bayers Engagement zu fördern, bis 2030 100 % der Produktverpackungen recyclingfähig oder wiederverwendbar zu machen.

Bayer hat eine strategische Zusammenarbeit mit PAPACKS gestartet, um faserbasierte Verpackungen als Alternative zu herkömmlichen Kunststoffverpackungen für einige der Consumer-Health-Produkte des Unternehmens zu entwickeln, zu denen Marken wie Aspirin, Bepanthen und Claritin gehören. Dies ist ein Schritt vorwärts in Bayers Verpflichtung, sicherzustellen, dass 100 % der Verpackungen ihrer Selbstpflegeprodukte zur Kreislaufwirtschaft beitragen und bis 2030 recyclingfähig oder wiederverwendbar sind.

Die Zusammenarbeit zielt darauf ab, biologisch abbaubare, auf Zellstoff basierende Verpackungen aus verantwortungsvollen neuen Fasern zu entwickeln, die die Formzellstofftechnologie von PAPACKS nutzen. Diese Technologie verwendet Materialien aus erneuerbaren Quellen und eine pflanzliche Beschichtung.

„Die Reduzierung des Plastikverbrauchs ist eine der größten Herausforderungen unserer Branche, daher sind wir stolz darauf, mit PAPACKS zusammenzuarbeiten, um Fortschritte in Richtung der Verwendung von umweltfreundlichen, erneuerbaren Quellen für unsere Verpackungen zu beschleunigen“, sagte Jesse DelGigante, Direktor der Global Packaging Innovation für die Consumer Health Division von Bayer. „Diese Zusammenarbeit ist ein starker Schritt vorwärts auf unserem Weg zu nachhaltigen Verpackungen.“

„Wir freuen uns auf die Herausforderung, unsere einzigartige Zellstofftechnologie mit pflanzlicher Beschichtung mit den strengen Standards zu kombinieren, die von den Regulierungsbehörden für rezeptfreie Arzneimittel gefordert werden“, sagte Tahsin Dag, Gründer und CEO von Papacks.

„Wir erwarten, dass diese Zusammenarbeit dazu beiträgt, Verpackungsstandards für die Branche neu zu definieren.“ Als Teil von Bayers Engagement für die Förderung nachhaltiger Verpackungslösungen folgt diese Zusammenarbeit mit PAPACKS auf die kürzliche Ankündigung, dass das Unternehmen dem Blister Pack Collective beigetreten ist, um Einwegkunststoffe in der Gesundheitsverpackung zu reduzieren.

Über PAPACKS

PAPACKS ist ein führender Hersteller von Formzellstoff-Verpackungslösungen, der sich auf umweltfreundliche Alternativen zu herkömmlichen Kunststoffverpackungen spezialisiert hat. PAPACKS engagiert sich für Nachhaltigkeit und Innovation und entwickelt fortschrittliche Lösungen, die biologisch abbaubare Materialien aus erneuerbaren Quellen und eine pflanzliche Beschichtung verwenden, mit einem Fokus auf Umweltverantwortung. Weitere Informationen finden Sie unter www.papacks.com

Über Bayer

Bayer ist ein weltweit tätiges Unternehmen mit Kernkompetenzen in den Life-Science-Bereichen Gesundheit und Ernährung. Im Einklang mit seiner Mission „Gesundheit für alle, Hunger für niemanden“ zielen die Produkte und Dienstleistungen des Unternehmens darauf ab, Menschen und dem Planeten zu helfen, indem sie die großen Herausforderungen einer wachsenden und alternden Weltbevölkerung meistern. Bayer ist bestrebt, nachhaltige Entwicklung voranzutreiben und mit seinen Geschäften positive Auswirkungen zu erzielen. Gleichzeitig strebt der Konzern an, seine Ertragskraft zu steigern und durch Innovation und Wachstum Werte zu schaffen. Die Marke Bayer steht weltweit für Vertrauen, Zuverlässigkeit und Qualität. Im Geschäftsjahr 2023 beschäftigte der Konzern rund 100.000 Mitarbeiter und erzielte einen Umsatz von 47,6 Milliarden Euro. Die F&E-Ausgaben vor Sondereinflüssen beliefen sich auf 5,8 Milliarden Euro. Weitere Informationen finden Sie unter www.bayer.com.

Pressekontakt:



Manuel Leibrock, CMO / PAPACKS®, presse@papacks.com


Original-Content von: PAPACKS Sales GmbH, übermittelt durch news aktuell

Artikel teilen